rechte an musiktiteln bei privatem film

  1. kalteente

    kalteente Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Hej ihr,

    ich hoffe, dass ich mich ins richtige forum eingeklinkt habe, andernfalls die bitte an einen moderator mich ins passende zu verschieben.
    Folgendes:
    Ich bin ehrenamtlich bei den pfadfindern aktiv und arbeite ebenso ehrenamtlich in der redaktion unserer verbandszeitschrift. Zu unserer jaehrlich stattfindenden landesversammlung (bei der alle "wichtigen" leute zusammenkommen) habe ich mit meiner redaktion einen imagefilm fuer unsere zeitschrift erstellt. Ohne auftrag und einfach nur so aus bock um uns (also die zeitschrift) mal nett praesentieren zu koennen.
    Nun haben wir den film auch mit diversen musikstuecken aus meiner musiksammlung unterlegt. Einige teilnehmer der versammlung haetten diesen film nun gerne auf dvd gebrannt, was ich gerne mit iDVD fuer diese tun moechte.
    Meine frage: Wie sieht es rechtlich mit der verwendeten musik aus? Die dvds werden gegen den rohlingspreis (also kein verdienst) an die leute vergeben.
    Kann ich/koennen wir als redaktion da aerger mit der musikindustrie bekommen?
    Oder gibt es vielleicht die moeglichkeit an den anfang der dvd so etwas wie einen disclaimer zu stellen, der besagt, dass die dvd ausschliesslich fuer private vorfuehrungen gedacht ist und auch nicht gegen geld verliehen bzw. weiter verkauft werden darf?
    Ich hoffe doch, dass es da fuer ehrenamtliches arbeiten eine loesung bzw. antwort gibt, die mich/uns weder mit dem gesetz in konflikt bringt noch dazu fuehrt, dass wir tausende von euro fuer lizenzen zahlen muessen.
    Oder wir duerfen den film halt doch nicht rausgeben.
    Ich freue mich auf eure antworten und schon mal vielen dank im voraus.

    kalteente
     
    kalteente, 23.02.2006
  2. kalteente

    kalteente Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    *ausderversenkungholundaufantwortenhoff*
     
    kalteente, 26.02.2006
  3. Bigpietsch

    BigpietschMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    18
    Mit dem DVD brennen, wäre ich vorsichtig. Das könnte Probleme geben, wenn es publik wird. Ich würde dir raten, dass du die Gesellschaft, die die Musikrechte verwaltet mal kontaktierst und nachfragst, wie das geregelt ist. Dann bist du 100% sicher. (In Österreich ist das die AKM, in DE weiß ich das nicht)
    Wenn du 10 Kopien machst und an andere Pfadfinder weitergibst, glaube ich aber ehrlich gesagt nicht, dass da ein Hahn danach krähen wird. In Österreich ist die Rechtslage so, dass du zum Beispiel Musik für Freunde brennen oder kopieren darfst. Allerdings darfst du dafür nichts verlangen. Soviel ich weiß auch nichts für den Rohling.
    Grüße,
    Bigpietsch
     
    Bigpietsch, 26.02.2006
  4. bionic

    bionicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Hi kalteente,

    in der aktuellen c't ist ein Bericht von jemanden, der für eine Geburtstagsparty für 10 Leute einen Sampler brennen wollte, aber nur legal. Er hat mit den verschiedenen Vertretern der Musikindustrie Kontakt aufgenommen - mit deprimierendem Ergebnis. Die meisten Vertreter haben ihn ausgelacht und ihm empfohlen die Titel einfach so zu kopieren, es würde doch jeder so machen.

    Was bleibt dir also?

    Entweder nimmst du die Titel raus, oder du lässt sie drin.

    Unser Rechtsystem im bereich der digitalen Medien ist grob gesagt Wahnsinn... Es wird dir als Normalconsumer unmöglich gemacht die Künstler richtig zu entschädigen. Auch wenn du die CDs kaufen würdest und sie vernichten würdest wäre das ganze vermutlich noch illegal.

    Kurz zusammengefasst: Niemand wird dich deswegen belangen, wenn du ein paar DVDs brennst. Wenn du allerdings eine Version im Web zum download anbietest, würde ich den Sound entfernen.

    Viele Grüsse
     
    bionic, 26.02.2006
  5. MacPopey

    MacPopeyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.02.2005
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    69
    Kompliment für so viel Engagement,

    also wenn es nur für Deine Freunde ist glaube ich kaum das es da Probleme gibt!
    Soviel ich weiß dürfen Titel bis zu 30 sec. angespielt werden, aber da können sicherlich die Musiker im Forum helfen!

    Was die Bezahlung Deines Materials betrifft, dann lass Dir doch eine Spende geben oder neue Rohlinge!

    Und ganz ehrlich, wenn die MI bei einem Verein wie die Pfadfinder, Wasserwacht, Bergwacht usw. Probleme macht, dann ist das für mich der größte Sauhaufen den es gibt, Ihr arbeitet ja nicht um Gewinne zu machen!
     
    MacPopey, 26.02.2006
  6. hurrycane

    hurrycaneMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Guckst Du hier.
    http://www.gema.de/urheberrecht/fachaufsaetze/tarife.shtml

    Ich habe da einige interessante Textstellen gefunden, es war mir allerdings zuviel das alles zu lesen. Vielleicht hilft es.

    hurrycane
     
    hurrycane, 26.02.2006
  7. Otiss

    OtissMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    3.144
    Zustimmungen:
    150
    Für meine Filme nehme ich Musiktitel von einem mir persönlich bekannten Musiker,dafür bezahle ich eine Gebühr, das ist reine Verhandlungssache.
    Der Musiker hat sein eigenes Label und ist unabhängig von anderen Musiker.
    Wichtig, ist die schriftliche Genehmigung des Muckemacher für den / die Musiktitel !
     
    Otiss, 26.02.2006
  8. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    wenn man die persönliche zustimmung des rechteinhabers hat dann muss man eh keine gema bezahlen. ob man jetzt direkt etwas dafür zahlt oder nicht ist dabei unerheblich.

    selbst für die vorführung deines filmes in nicht-privatem kreise muss man offiziell gema gebühren bezahlen. selbst wenn es eine geschlossene veranstaltung ist...
     
    nicolas-eric, 26.02.2006
  9. Altair

    AltairMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    17
    Das ist eine von vielen einfach nicht totzukriegenden urbanen Legenden des Internets, siehe auch:
    http://music2movies.zdf.de/b2c/index.php?action=3#37

    @kalteente: Allerdings gilt auch das Prinzip "Wo kein Kläger, da kein Richter". Wenn Du es wirklich nur für 5 oder 10 Kumpel aus Deinem Club brennst, wird wahrscheinlich kein Hahn danach krähen, auch wenn die Sache rein rechtlich nicht ganz wasserdicht ist. Wenn ihr aber Aufführungen plant, die DVD doch hier und da verteilen wollt, weil ihr Stolz darauf seid, oder wenn Du Dir nicht sicher bist, ob einer Deiner Kumpel den Film nicht irgendwie verbreitet, könnte es Probleme geben. Ob ehrenamtlich oder nicht, spielt dabei übrigens keine Rolle. Es sind schon Fanseiten abgemahnt worden, weil sie Songs für Flash-Filme oder auch nur Ausschnitte von Musiktiteln verwendet haben.
     
    Altair, 26.02.2006
  10. kalteente

    kalteente Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Vielen dank fuer den link. Ich werde mir das mal zu gemuete fuehren.
    @MacPopey: Lieben dank fuer das kompliment!
    @all: Ein dickes dankeschoen fuer die antworten. Mal sehen, was eine anfrage bei den musikvertreibern oder aehnlichem ergibt.
    In jedem fall sehe ich jetzt ein wenig klarer.

    kalteente
     
    kalteente, 26.02.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - rechte musiktiteln bei
  1. stefanstick
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    158
    stefanstick
    08.05.2017
  2. stolley
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    189
    stolley
    11.02.2017
  3. Aladin033
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    217
    Robin K
    16.01.2017
  4. schlecksn
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.108
    shorafix
    18.12.2011
  5. applefreak
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.043
    applefreak
    07.05.2006