reBuy, Erfahrungsberichte

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2005
Beiträge
3.408
Hallo zusammen,

ich habe hier ein altes iPad Pro 10.5 rumliegen, welches ich gerne verkaufen will. Aktuell sind mir persönliche Übergaben wegen Corona und Sicherheitsabstand zu heikel, man ist ja schnell mit so einem Gerät abgehauen bei der Distanz.

Von daher überlege ich, dieses über Rebuy zu verkaufen. Hat einer damit Erfahrungen?
Die Frage ist wie seriös sind die?
Oder gar hier jemand Interesse?

Ist ein iPad Pro 10.5 erste Generation, 256 GB, WLAN + LTE, spacegrey.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Registriert
05.04.2005
Beiträge
2.329
Was zahlt maconline.de? ReBuy ist ok, aber für den Apple-Ankauf würde ich maconline empfehlen.
 

noname951

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2006
Beiträge
2.784
Versuch mal Clevertronic.
Rebuy, Zoxs etc. Sehen gerne Fehler, die es gar nicht gibt um den Ankaufspreis zu drücken.
Es gibt haufenweise Bewertungen über diese Shops
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2019
Beiträge
1.899
Meine Erfahrungen mit ReBuy sind gemischter Natur, von Zoxs kann ich aus persönlichen Erfahrungen nur abraten. Ansonsten gibt es doch Vergleichsportale von Ankaufdiensten.
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
49.171
Rebuy war bisher immer ok mit der Bewertung.

Wirkaufens haben bei einem MBP bei welchem Apple vorher das komplette Topcase getauscht hat eine angeblich defekten Lautsprecher festgestellt. Was er definitiv nicht war.

Flip4new bisher auch ok
 

noodyn

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2008
Beiträge
13.034
Mit wirkaufens hatte ich bislang keine Probleme. Rebuy war so pingelig und hat bei einer PS3 einen fehlenden Gummifuß bemängelt und gleich mal eine Bewertung heruntergestuft. Mir war nicht bewusst, dass dort ein Fuß gefehlt haben soll.
Man kann also scheinbar immer "an den falschen Prüfer" geraten.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.800
Ein fehlender Gummifuss ist eine fehlender Gummifuss, da ist es doch normal dass dies in eine faire Bewertung mit einfliesst.

Ich wäre jedenfalls angesickt wenn ich eine Gerät in angeblich guten oder sehr guten Zustand kaufen würde und ein
Gummifuss würde fehlen.

Etwas anderes ist es, wenn man ein perfekt gepflegtes Gerät inklusive aller Originalteile und Verpackung einschickt und die wegen unter der Lupe sichtbarer Mikrokratzer das Gerät abwerten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kos

Tekanewa

unregistriert
Registriert
01.04.2020
Beiträge
614
Bei mir ist es genau umgekehrt. Mit ReBuy gab es bisher keine größeren Probleme, nutze den Service jetzt ziemlich exakt seit 10 Jahren. Dagegen gab es bei wirkaufens schon absurde Momente.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Registriert
19.09.2015
Beiträge
4.785
Rebuy ist okay, musst dir halt bewusst sein, dass die Bewertungen eher Käuferorientiert sind, also im Zweifel wirst du eine schlechtere Gerätebewertung (und damit weniger Geld) bekommen. Dementsprechend sind die Geräte als Käufer (nach meiner Erfahrung) eher besser als erwartet.
 

Annie Hilator

Mitglied
Registriert
18.10.2009
Beiträge
962
Hallo zusammen,

ich habe hier ein altes iPad Pro 10.5 rumliegen, welches ich gerne verkaufen will. Aktuell sind mir persönliche Übergaben wegen Corona und Sicherheitsabstand zu heikel, man ist ja schnell mit so einem Gerät abgehauen bei der Distanz.

Von daher überlege ich, dieses über Rebuy zu verkaufen. Hat einer damit Erfahrungen?
Die Frage ist wie seriös sind die?
Oder gar hier jemand Interesse?

Ist ein iPad Pro 10.5 erste Generation, 256 GB, WLAN + LTE, spacegrey.

Mach dich schlau, was andere für vergleichbare Geräte bei eBay bekommen haben, und wenn dir die erzielten Preise zusagen, stell es rein mit 1,-- € Startpreis, 1 Woche Laufzeit und gut ists.

eBay funktioniert noch immer, wenn mans auf die klassische Weise macht.

reBuy gibbets noch? Die hatten gaaaaanz am Anfang mal gute Ankaufpreise, aber dann wurde der Laden wohl meines Wissens schnell von den Gründern verkauft.... und ab da ging es mit "Da kann man ein Schnäppchen machen" rapide bergab. Die einzigen, die dann noch einen Schnapp machten, waren die reBuy-Macher.

Deren Geschäftsmodell besteht darin, möglichst gering an- und möglichst teuer weiterzuverkaufen. Warum sollte ich die dabei unterstützen...??!
 

Annie Hilator

Mitglied
Registriert
18.10.2009
Beiträge
962

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2005
Beiträge
3.408
Ich bin noch etwas unentschlossen.
Die Preise bei rebuy sind interessant, vor allem da diese recht hoch sind. Die Frage ist ob man das dann auch wirklich bekommt oder die irgendwelche „Fehler“ finden.
Die Preise sind ja auf oder teilweise fast über eBay Niveau, nur ohne den „Stress“
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.984
reBuy nutze ich immer gerne für PC/PS4 Spiele, mittlerweile ist es nämlich schwierig FSK18 Titel irgendwo anders zu verkaufen. Man muss natürlich vergleichen, aber bislang hat der Ankauf immer ohne Überraschungen funktioniert.
 

Tekanewa

unregistriert
Registriert
01.04.2020
Beiträge
614
reBuy gibbets noch? Die hatten gaaaaanz am Anfang mal gute Ankaufpreise, aber dann wurde der Laden wohl meines Wissens schnell von den Gründern verkauft.... und ab da ging es mit "Da kann man ein Schnäppchen machen" rapide bergab. Die einzigen, die dann noch einen Schnapp machten, waren die reBuy-Macher.
Aus der Hofheimer Garage ab ins beschauliche Berlin und als die Klitsche anfing, mehr als häufig Negativschlagzeilen zu generieren, wurde mal eben das Geld in die eScooter gesteckt. (LIME). Dass es denen aktuell auch nicht wirklich gut geht, nennt sich wohl Karma.
Im Großen und Ganzen hatte ich keine Probleme mit reBuy. Zwei Mal musste ich lediglich mal den 2nd Level Support aktivieren, dort war man aber sehr kulant.
@sutz2001 Ich habe in den 10 Jahren reBuy irgendwann mal gemerkt, dass man eher gute Preise bei denen bekommt, wenn bestimmte Geräte nicht mehr groß auf Lager sind. Ich würde also erstmal im KAUFEN Portal nachschauen, wieviele von deinem Artikel aktuell vorrätig sind. Steht dort sowas wie "Nur noch 2 verfügbar" ist die Chance größer, auch den angepeilten Preis zu bekommen.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.308
Was aber doch ziemlich Glaskugeln ist.
Wie früher beim örtlichen Ankauf, als dort für gebrauchte Geräte ein Wertverlust vom halben Neupreis einstellt, um dem Laden das Überleben zu sichern.

Zitat:“Verlangen kann man viel, bekommen ist was anderes“
Wenn jemand ein Gerät kurz nach dem Neukauf schon versetzt, muss sich in gewissen Nöten befinden...
 
Oben