Reason auf dem Mac mini? Performance?

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Hallo zusammen,
ich bin hellauf begeistert von dem neuen Mac mini und überlege, ob ich ihn mir kaufen soll. Ein mögliches Einsatzfeld wäre Reason 2.5 .
Habt ihr desbezüglich Erfahrungen und könntet mir bestätigen, dass das Programm auch vernünftig darauf läuft (d.h. keine großen Audio-Latenzzeiten, kein Stottern bei vielen geöffneten Synthesizern o.ä.)?

Vielen Dank im voraus

reason
 

MahatmaGlück

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
5.859
Ich kann Dir bestätigen, dass es laufen wird, insofern dass ich Reason 2.5 auf meinem Powerbook (G4, 1.25GHz, 1.25GB RAM) verwende und keinerlei Probleme habe.
 

i-lancer

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2003
Beiträge
851
Ich verwende Reason 2.5 auf meinem G4/400 und habe es bisher nicht geschafft die CPU-Auslastung auf mehr als die Hälfte zubringen - insofern sehe ich kein Problem.

Gruß
i-lancer
 

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Sind die Audio-Programme also nicht so anspruchsvoll auf dem Mac (mini)?
Ich bin ja derzeit reiner PC-User *schäm* und da läufts zwar auch aber Cubase z.B. macht bei 1,4 Ghz schon schlapp bei relativ wenigen Spuren, deshalb die Frage ob die 1,4GHz Maschine denn reichen wird für Cubase/Reason etc.?
Welche Aufrüstungen sind denn sinnvoll, wenn obige Frage mit "ja" beantwortet werden kann?


Gruß

reason
 

Kevin Delaney

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
6.245
bei mir lauft cubaseSE und Reason auf dem iBook
ohne probs.....
 

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Hab ihn jetzt.. Juhuuu!

So habe meinen ersten Macintosh seit Donnerstag hier stehen (1,42/80). Superteil, wie ich finde.

Jetzt ist die Frage, was sinnvoll ist aufzurüsten. Im Appleladen wollen sie 76 Euro für 512 und 288 Euro für 1024MB.... nein danke, sag ich mal.
Wie wirkt sich denn beim Mac der grössere Speicher eigentlich aus?
Das einzige, was ein bissel lange dauert bisher (hab auch noch nicht wirklich viel gemacht ausser mein Keyboard angeschlossen und Garageband ausprobiert) ist der Bootvorgang. Würde der beschleunigt werden durch den grösseren Speicher?
Was wird ansonsten schneller?

Gruß
reason
 
Zuletzt bearbeitet:

chris101

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.01.2004
Beiträge
34
Mehr Speicher ist ein unbedingtes Muss. Gerade für Audio-Anwendungen.
Bei dsp-memory.de kostet 1 GB für den mini 172,90 Euro.

Booten? Einen Mac bootet man normalerweise nicht. Man weckt ihn aus dem Ruhezustand auf!
 

norbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
3.516
512 MB RAM sehe ich als Minimum.

Du kannst den mini ja einfach schlafen legen und bei Benutzung einfach wieder aufwecken - dauert 1 Sekunde. Die meisten Macuser schalten ihren Mac nur selten aus und an, weil der Sleep-Modus so ausgezeichnet funktioniert.

No.
 

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Wat zieht der denn so im Vergleich zu Ruhezustand und Off-zustand?

reason

P.S.: Am besten wäre ein "dieser Speicher läuft" Thread, damit man sich daran orientieren kann. 20 Euro mehr als im Laden um die Ecke zahl ich nicht, nur damit auf der Rechnung "für mac mini" draufsteht.
 

chris101

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.01.2004
Beiträge
34
reason schrieb:
Wat zieht der denn so im Vergleich zu Ruhezustand und Off-zustand?
Habs noch nicht gemessen. Kann aber nicht viel sein, da im Gegensatz zum Standby bei PC's bei Macs nur das RAM mit Strom versorgt wird. Mein iBook schafft bei Akku-Betrieb im Ruhezustand mindestens 1 Woche.
 

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Beim Mac mini ist natürlich das Netzteil ständig am Strom... naja egal. Hat hier schon jemand den Speicher gewechselt? Welche Hersteller sind denn zu empfehlen bzw sind irgendwelche Hersteller besonders "Mac-freundlich"?

reason
 

mkninc

Mitglied
Mitglied seit
03.09.2004
Beiträge
337
reason schrieb:
Beim Mac mini ist natürlich das Netzteil ständig am Strom... naja egal. Hat hier schon jemand den Speicher gewechselt? Welche Hersteller sind denn zu empfehlen bzw sind irgendwelche Hersteller besonders "Mac-freundlich"?
reason
Speicherupgrade steht bei mir auch noch an. Ich denke mal jeder halbwegs Markenspeicher mit einem ordentlich programmierten JEDEC SPD-EEPROM sollte reichen.
 

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
So hab gerade den Speicher gewechselt. Muss sagen, der Appleshop hat mehr Macken am Gehäuse hinterlassen als ich! Bezweifle, dass der Techniker besseres Werkzeug bzw Spezialwerkzeug verwendet hat.
Ein Kuchenheber aus der Küche hat den Part des Spachtels übernommen, ausserdem kam eine französische Telefonkarte zum Einsatz ;-)
Guter Tipp um anzufangen: Mit dem Daumen am Alugehäuse abstützen und in die Ethernetbuchse fassen mit einem Finger und so schonmal ein bisschen das Board aus den Clips hebeln. Danach mit ner stabilen Plastikkarte weiterarbeiten, um am Rand weiterzufahren... aber es gibt eh tausend Varianten.

Frage an die Appleprofis: Der Mac mini bootet ganz normal.Wie kann ich den Speicher auf seine Funktion testen, d.h. ob er doch nicht ganz so passt zum Mac?

Habe im übrigen einen Elixirspeicher verbaut (512 MB DDR1 333 CL 2,5). Wenn ihr mir ein Speichertestprogramm nennt, dann kann ich sagen, ob man diesen Speicher uneingeschränkt empfehlen kann.

Gruß
reason
 

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Danke... ich hab leider nur ne Windows-USB-Tastatur. Wie starte ich denn das Test-programm (Option-Taste? -was ist das?).


reason

Edit: Doh! Suche hilft... I know... Sorry. Speicher läuft prima!
 
Zuletzt bearbeitet:

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Bei mir hats gefunzt. Richtige Disk? Mac OSX Installation Disk mit Alt gedrückt funzt.

reason
 

mkninc

Mitglied
Mitglied seit
03.09.2004
Beiträge
337
Ja, ist die richtige Disk. Dann liegts wohl an der Logitech Funktastatur. Vielleicht braucht die zulange nach dem Neustart bis sie funktiniert.
 

reason

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
25
Vielleicht hilft folgendes: Rechner starten. Dann Neustarten wählen und Alt-Taste gedrückt halten. Vielleicht wird dann das Logitechkeyboard rechtzeitig mit Strom versorgt.

Gruß
reason
 

mkninc

Mitglied
Mitglied seit
03.09.2004
Beiträge
337
Das hatte ich auch schon probiert, aber auch beim Neustart wird ja sicherlich der USB-Controller zurückgesetzt. Und da braucht die Tastatur dann wohl zu lang.
 
Oben