RAID 1 oder 0 unter OSX mit TupperMac G3

Diskutiere das Thema RAID 1 oder 0 unter OSX mit TupperMac G3 im Forum Mac OS X & macOS.

  1. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    Hi,

    habe heute versucht einen TupperMac G3 mit zwei 80GB IDE Platten im Raid zu betreiben.

    Problem: OSX 10.1 Installations CD ins Laufwerk, gebootet. Platten Utilitie aufgerufen, und im Menü Raid beide Platten ausgewählt. Danach habe ich versucht dieses einzurichten.
    Das erste Mal hat er sich mit einem Kernel Panic verabschiedet. Neustart, es war nur noch eine Platte da. PRAM gezappt, beide Patten waren wieder da. Aber es lässt sich kein RAID 1 oder 0 einrichten. Er meldet nach einiger Zeit ein unbekannter Fehler ist aufgetreten.
    IDE Kabel, Master, Slave etc. alles ausprobiert keine Besserung.

    Hat jemand eine Idee? Oder die selben Probleme?
     
  2. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Raid mit IDE Platten

    Hallo synom,

    die von Dir angesprochene Funktion bezieht sich auf SCSI Platten. Um mit Deinen Platten ein RAID zu machen, brauchst Du eine Steckkarte für den PCI - Bus.

    Gruß Andi
     
  3. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    aha also eine ATA Karte z.b. ACARD133 oder so?

    Und mit einer extra IDE Karte klappt das? Wieso wird der interne Bus IDE Bus nicht unterstützt?
     
  4. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    RAID

    Hallo synom,

    ja so eine RAID-Karte, achte beim Kauf ob sie auf OS X läuft (Treiber).

    Musst du Apple fragen, geht aber glaub ich ohne RAID-Kontroller nicht.

    Gruß Andi
     
  5. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    soso ich dachte das läuft wie z.B. wie unter Linux dort braucht man ja auch keinen RAID Controller! Oder z.B. wie Softraid. Schade eigentlich.
     
  6. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Interessant

    Hallo synom,

    Linux auf dem Mac oder PC?

    Gruß Andi
     
  7. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    na PC, auf einem Mac... dafür ist der mir zu schade :))
     
  8. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Warum kein Linux?

    Hallo synom,

    der Mac kann auch Linux, wenn Du es möchtest.
    Aber hast recht OS X ist was angenehmer - oder ?

    Gruß Andi
     
  9. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    sicher kann ich mir auf meinen Mac Linux aufspielen. Ich habe hier einen PC als Linux Server, für Backup, DSL, Atalk, Samba, Druckserver (Cups ist geil!) und Fileserver.
    Der Rechner hat mich ca. 500Euro gekostet wenn ich dafür einen Mac hinstelle am besten einen neuen :)) das ist wie Perlen vor die Säue schmeissen.

    NeNe ich finde OSX da schon eine Ecke handlicher. Zum Arbeiten ist das besser - als Server System ist Linux eine gute alternative - Zumindestens für kleine Betriebe und Privatanwender. Ein OSX Server wäre bei mir auch übertrieben, mal sehn wenn hier mal mehr als 30 Rechner stehn (Macs) dann macht das wohl sinn.
     
  10. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Was zum träumen

    19" rack voll bestückt mit Xservern natürlich mit Wärmepumpe gekoppelt im Heizungskeller. Wäre ultra umweltfreundlich und darf nicht mit voller Blase betrachtet werden.

    Hallo synom,

    bist ja gut ausgerüstet. Stimme ich zu. OS X - Server super einfach konfiguriert, schnell installiert und das Preis - Leistungsverhältnis ist wahnsinn. Linux ist auch toll und kostet nichts.

    Gruß Andi
     
  11. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    so isses,

    Vorallem kann ich mit Linux eine Menge realisieren, klar mit OSX Server auch. Aber wie du sagst es kostet nichts bzw. die Hardware ist billiger.
    Ich brauche in meiner Firma kein XServer, da ich einzelkäpfer bin, kann ich mir so weiter helfen.
    Bin jetzt grade dabei auf der Linux Kiste Darwin einzurichten bzw. fertig. War genauso einfach wie unter OSX also so soll das sein. Gut das ich mich nicht Winxxx$ rumärgern muss.
     
  12. newmedia

    newmedia Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.02.2002
    *autsch*

    @andi

    das RAID 0/1 von Apple ist ein Software-RAID welches vom OS bereitgestellt wird, ohne das eine RAID-KARTE in Form von Hardware notwendig ist. Außerdem ist es unabhängig von der verwendeten Technologie einsetzbar. Sprich auch mit IDE-Festplatten... Nur Booten vom Stripe geht noch nciht. Ging aber bei Apple noch nie...

    ...
     
  13. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Bist Du Fehlerfrei?

    @newmedia in der doku des diskutillity steht scsi-platten aber wenns mit ide auch geht lass uns nicht dumm sterben - was hat synom falsch gemacht?

    @synom solltest du dir wegen meinem unverstand so eine karte gekauft haben so bitte ich dich hiermit öffentlich um entschuldigung. das nächste mal laufe ich los, und kauf mir 3 festplatten und teste es für dich aus.

    Gruß Andi
     
  14. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    RAID 0/1 ließ mir keine Ruhe

    Hallo synom,

    habe jetzt die richtige info Artikel-ID 106594 in der ACKB. newmedia hat wohl recht. unter 9 kannst du das raid nicht sehen (darum in der hilfe vom festplatten-dienstprogramm wahrscheinlich nicht erwähnt). also war mein tipp mit der raidkarte doch nicht so falsch denn eine controller-card wird auch im artikel erwähnt und ohne die wirst du die festplatten (3) gar nicht einbauen können. ich glaube auch in der ersten serie der g3b/W ließ sich nur eine platte einbauen. ansonsten fällt mir jetzt nicht mehr ein, worin der fehler liegt. vielleicht meldet sich newmedia ja noch mal zu dem thema.

    Gruß Andi
     
  15. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    ne eine Karte habe ich mir nicht gekauft.

    Aber warum das nicht will???

    Auf meinem Umax Pulsar lief das Raid mit SoftRaid Vers. ??? unter OS9 einwandfrei. Deshalb verstehe ich das nicht.

    OK Booten ging vom Raid aus auch nicht. Hat jemand es schon mal auf einem neuen G4 versucht?
     
  16. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.374
    Zustimmungen:
    1.378
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    RAID

    Hallo synom,

    ich hab lange über das Problem gegrübelt, vorallem nach dem Beitrag von newmedia. Der ist ACSE und müsste es wissen. Ist den die Firmware aktuell?
    blöde Frage weiß ich, aber manchmal bedenkt man die einfachsten Sachen nicht.

    Gruß Andi
     
  17. maclooser

    maclooser Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    es gibt unter den Tupperdosen einige Modelle, die Probleme mit Master/slave hatten. Nagle mich jetzt nicht fest, aber sogar unterschiedliche HD's haben sich sogar mi Tricks nicht sicher einbinden lassen. hast Du zufällig ein anderes IDE Kabel in der Nähe? Das mit dem Raid ist leider so, bei den "Neueren" habe ich es noch nicht getestet. Sorry!
     
  18. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    Kabel etc. alles getestet. Aber du hast recht das mit dem Master Slave war erst nicht einfach, erst nach PRAM zurücksetzen klappte das! Beim ersten mal hat er sich auch mit einem Kernel Panik verabschiedet.

    Aber es ist wieder aktuell das Raid soll auf der Kiste laufen, ich werde es mal mit einer ACard versuchen.
     
  19. synom

    synom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.07.2002
    mit osx 10.2 lässt sich jetzt das Raid einrichten nur eine Bootfähige Partition bekommt man damit nicht hin. Also das finde ich aber echt arm, bei linux klappt das. ok man muss dort auch eine kleine Partition anlegen um den Kernel zu booten aber das klappt. Warum nicht unter OSX?
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...