Quicksilver G4/800 schaltet nicht mehr ein

  1. K2vp

    K2vp Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Mein Quicksilver ist einen Tag offen und unangeschlossen rumgestanden, weil ich ein Firmwareupgrade meines DVD-Brenners am PC durchführen musste.
    Ja und jetzt läßt er sich nicht mehr einschalten.
    Die Pufferbatterie habe ich bereits gewechselt, hat aber nix geholfen.
    PMU-Reset hat auch nix bewirkt.

    Vom Rumstehen geht ja wohl kein Netzteil kaputt oder?

    Gruß, Markus
     
    K2vp, 17.05.2005
  2. CharlieD

    CharlieDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    ...Wenn er zuvor "Dauerläufer" war kann das schon sein. Passiert mir sogar relativ häufig. Legt man Maschinen, die 2 Jahre oder so am Stück liefen plötzlich still, verrecken Platten- und Lüfterlager oder/und Netzteile.

    Charlie
     
    CharlieD, 17.05.2005
  3. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Bleibt der Rechner total tot? Passiert das nur wenn du das am PC gepatchte optische Laufwerk drin hast oder auch ohne?

    Cdeers,
    Lunde
     
    lundehundt, 17.05.2005
  4. K2vp

    K2vp Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    @Lundehundt
    Tja leider läuft der Rechner auch ohne das gepatchte LW nicht an.
    Ich muß noch dazusagen, dass ich erst vor etwa 2 Monaten das NT tauschen musste.
    Da war der Elektriker Schuld weil er Potentialsprünge hervorgerufen hat.
    Das hat das NT des QS und das NT vom USB-Hub nicht mitgemacht.
    Das neue NT hat mich 140 Steine gekostet.

    Und jetzt? - Ist schon wieder das NT defekt? - na dafür hätt ich ja noch Garantie.
    Oder was könnte sonst noch defekt sein?

    Gruß, Markus
     
    K2vp, 18.05.2005
Die Seite wird geladen...