Qualitätsmängel MacBook Gehäuse

blam

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.06.2006
Beiträge
16
hallo, ich wollte nur mal meinen unmut über diverse mängel des Macbook Gehäuses kundtun.
ich habe meinen mac seit juni und habe außer der üblichen verfärbungen noch ein paar andere probleme mit der verarbeitung meines books, und wollte mal schauen ob das nur bei mir ist oder das allgemeine probleme sind.

1) die seiten:
die seiten der verkleidung des unterteils (bei dvd laufwerk und bei den Anschlüssen) sind locker. wenn ich dagegen drücke geben diese deutlich nach vor allem links vorne ist es ziemlich schlimm. es schaut so aus als ob die zweite schraube von vorne in kein gewinde mehr greift.

2) Displayrahmen: gibt oben rechts bei den gummi stoppern wenn man dagegen drückt nach und knackst.

3) Touchpad: mag sein dass das normaler verschleiß ist, aber das anfangs so schön rauhe touchpad ist in der mitte mittlerweile schon glänzig, was vor allem bei leicht feuchten fingern für unangenehmen widerstand führt und auch sonst nicht gerade toll aussieht.

4) das display schanier könnte straffer und geräuschloser öffnen und schliessen.

5) wenn man das book geöffnet in die hand nimmt, oder gar nur mit der rechten hand hält während eine CD/DVD gespielt wird schleift die CD/DVD weil der unterboden so weich ist das er gegen das laufwerk drückt.

was mich jetzt interessiert ist was davon unter garantie fällt und ob ich einfach zu schlecht mit meinem macbook umgehe. ich gebe schon zu dass ich nicht übertrieben aufpasse. auf keinen fall gehe ich aber schlecht mit ihm um, also fahrlässige grobheit kann man mir sicher nicht vorwerfen.

das gesamte gehäuse kommt mir einfach zu instabil vor. wenn ich mir ein IBM, Sony, Asus oder HP gehäuse anschau kommt mir das ganze einfach viel besser konstruiert vor, hat einfach mehr stabilität, beim mac book hat man immer angst etwas kaputt zu machen.

das die polierte weiße oberfläche empfindlich ist ist natürlich klar, über ein paar kratzer reg ich mich nicht auf, die sind absehbar und unvermeidbar, aber so zufrieden ich mit meinem book bin so sehr mach ich mir langsam sorgen ob das gehäuse die angestrebten 3 jahre die ich es verwenden will druchhalten wird.

geht es auch anderen so, oder bin nur ich enttäuscht von mangelnder alltagstauglichkeit des gehäuses.
 

Ma.

Aktives Mitglied
Registriert
29.10.2005
Beiträge
1.717
blam schrieb:
...
wenn ich mir ein IBM, Sony, Asus oder HP gehäuse anschau kommt mir das ganze einfach viel besser konstruiert vor, hat einfach mehr stabilität,
...
Die neuen Notebooks um 1200 € haben alle keine hochwertigen Gehäuse, sie sind, weil alle aus Kunststoff, instabil und nicht sehr passgenau.

Ich habe hier ein älteres Samsung, eines der ersten Centrinos, das hat noch einen Magnesium Displaydeckel und einen Magnesium Gehäuserahmen. Sowas gibts IMO heute nirgends mehr. Aber selbst das ist, wenn man fest zupackt, nicht stabil wie ein Ziegelstein.

Die von Dir geschilderten Mängel würden mich auch stören, ich würde es reklamieren, nur so merkt der Hersteller (bei einer entsprechenden Anzahl) dass das Teil nicht nur schön, sondern auch stabil sein muß.
 

Sebo@mac

Mitglied
Registriert
24.08.2006
Beiträge
292
aber sind nicht diese "typischen" verfärbungen längst geschichte? die verfärbten teile wurden getauscht und verfärben sich doch inzwischen gar nicht mehr... oder?
 

Evilution

Mitglied
Registriert
11.06.2005
Beiträge
569
blam schrieb:
was mich jetzt interessiert ist was davon unter garantie fällt und ob ich einfach zu schlecht mit meinem macbook umgehe.
Nix vermutlich. In so ziemlich jedem Notebook Test kann man lesen, dass Model X an Stelle Y nicht top verarbeitet ist.
 

muslar

Mitglied
Registriert
10.12.2005
Beiträge
257
1.) hab ich auch - die zweite Schraube links ist aber nur zierde, damit es wie rechts aussieht, da ist kein Gewinde hinter ,-)

Ich habe nen leicht loses Display Bezel unten beim Schriftzug als Punkt 5.) , bin aber mit dem Book zufrieden. hatte vorher nur IBM und bin beim macBook vor allem über Preis/Leistung begeistert. Logisch, das das gehäuse des IBM bei doppelter Dicke besser war ,-)
 

wixi89

Mitglied
Registriert
16.08.2006
Beiträge
401
blam schrieb:
1) die seiten:
die seiten der verkleidung des unterteils (bei dvd laufwerk und bei den Anschlüssen) sind locker. wenn ich dagegen drücke geben diese deutlich nach vor allem links vorne ist es ziemlich schlimm. es schaut so aus als ob die zweite schraube von vorne in kein gewinde mehr greift.

verfärbungen und punkt 1 hab ich auch :(
 

blam

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.06.2006
Beiträge
16
gut dann bin ich zumindest nicht der einzige der diese problemchen hat.

kann sein dass auch andere laptops dieser preisklasse ähnliche probleme in der verarbeitung haben. aber zumindest die vaios, auch die günstigeren, kommen mir hochwertiger vor. ich verstehs nur einfach nicht ganz, ich kann mir nicht vorstellen dass es ein großes igeneurstechnisches problem sein kann unter der plastikverkleidung ein paar aluverstrebungen so zu bauen dass die plastikverkleidung vernünftig gestützt wird, und nicht übertrieben nachgaben.

manchmal hab ich dass gefühl dass apple das aus prinzip nicht machen will, um sich durch ein zu hochwertiges macbook nicht selber den markt für die macbooks pro zu zerstören.
 

over

Mitglied
Registriert
23.01.2006
Beiträge
83
Punkt 1,3 und 5 ist bei mir auch vorzufinden.



blam schrieb:
manchmal hab ich dass gefühl dass apple das aus prinzip nicht machen will, um sich durch ein zu hochwertiges macbook nicht selber den markt für die macbooks pro zu zerstören.

das ist sicherlich ein grund
 

ricci007

Aktives Mitglied
Registriert
11.10.2004
Beiträge
2.547
Ma. schrieb:
Die neuen Notebooks um 1200 € haben alle keine hochwertigen Gehäuse, sie sind, weil alle aus Kunststoff, instabil und nicht sehr passgenau.

Sorry, aber so ein Krampf!!! Kunststoffe extrem passgenau zu "machen", ist das einfachste der Welt. Da wird der fluessige Kunststoff einfach in eine Form gespritzt und dann ist die Form genauso, wie man es braucht (bzw. die Form gemacht hat). Hier gibt es bei den MBPs sicherlich mehr Probleme und auch bei den frueheren PBs. Ich sage nur Eselsohren, wackeln, etc. pp.

Instabil ist der von Apple verwendete Kunststoff auch nicht, im Gegenteil, er ist extrem stabil!!!

Ich wuerde es reklamieren.
 

miaggi

Mitglied
Registriert
08.11.2006
Beiträge
379
Ma. schrieb:
Ich habe hier ein älteres Samsung, eines der ersten Centrinos, das hat noch einen Magnesium Displaydeckel und einen Magnesium Gehäuserahmen. Sowas gibts IMO heute nirgends mehr. Aber selbst das ist, wenn man fest zupackt, nicht stabil wie ein Ziegelstein.
also mein 8 monate altes vaio hat auch einen magnesium displaydeckel.
der rest ist plastik; aber da paßt alles, keine spalten, nichts knarzt oder sonst was - top verarbeitung.

die beschriebenen mängel sollten bei einem gerät einfach nicht vorkommen.
 

wollo

Mitglied
Registriert
14.08.2006
Beiträge
106
Ich hab das Problem, wenn das Notebook geschlossen ist, zieht das Display etwas nach links. Also wenn man mit den Fingern an den Rändern entlang geht, dann steht es links über und rechts fehlt der mm. Langsam kann man es auch sehen und ich befürchte es verzieht sich immer mehr. Find es gerade noch passabel, bei ner Reperatur wird nur noch mehr kaputt gemacht. Außerdem hab ich ne schlechte Tastatur, die manchmal klemmt. Bei anderen MB gehts einfach besser.
Der Displayrahmen hat sich auch leicht gelöst. Bevor die Garantie abläuft werd ich damit auf jeden Fall nochmal mit zu Apple gehen.

Stabilität trau ich dem Gerät auch nicht zu, benutz es trotzdem wie ein normales Laptop, wenn es kaputt geht lern ich raus.
 

dasich

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.044
MacBook=Spielzeug, das sollte einem bei dem Preis und der Zielgruppe eigentlich klar sein.

dasich
 

Mac Hannes

Mitglied
Registriert
26.02.2006
Beiträge
340
Punkt 1,3,4,5 habe ich auch zusätzlich habe ich auch noch ganz leichte Verfärbungen und meine Trackpad taste knartzt bei jedem Klicken.
Ich werde meines auf jeden Fall bevor die Grantie abläuft einschicken.
Aber das mit den rändern ist leider fast normal, das hatte bis jetzt jedes Macbook wo ich zu Gesicht bekommen habe.
Gut Verarbeitet sind die dinger einfach nicht.

Könnte ich eig. auch zu Gravis gehn anstatt es einzuschicken ???
 

fettomat

Mitglied
Registriert
30.05.2006
Beiträge
316
Bei mir war Blende ums Display an einer Stelle verzogen, hab dann mit dem Applestore telefoniert und eine Rückzahlung von 75Euro ausgehandelt, weils mich nicht sooo gestört hat das ich auf ein neues warten wollte..

Leichte Verfärbungen an der Handauflage habe ich, gräulich und bis jetzt nur bei entsprechendem Lichteinfall wirklich zu sehen. Hab auch noch nicht versucht zu reinigen..

Optimale Geräte findet man selten würde ich sagen, leider leider..Ich habe im Sommer drei Macbooks unter anderem wegen mangelnder Verarbeitung zurückgeschickt und dann auf das C2D-Upgrate gewartet. Ich den meißten Läden findet man auch selten 100%ige Verarbeitung..
 

Furcas

Aktives Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
1.754
Ein MacBook würde ich nicht unbedingt als Spielzeug bezeichnen. Bis auf die Grafikleistung haben die schon recht viel Rechenleistung.
Würde meinen iMac auch nicht als Spielzeug bezeichnen, obwohl er das gegen ein Mac Pro wahrscheinlich ist.
Spielzeug ist vielleicht ein Laptop für 599€ oder sowas.....

Punkt 5 kann ich Bestätigen.
Mein Gehäuse ist nach einem Treppensturz noch stark beschädigt. Hatte davor aber keinen Mängel.
 
Zuletzt bearbeitet:

blam

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.06.2006
Beiträge
16
dasich schrieb:
MacBook=Spielzeug, das sollte einem bei dem Preis und der Zielgruppe eigentlich klar sein.

dasich

ja genau hat eh nur 1400€ gekostet, was für ein billiges spielzeug... wer könnte denn da auf die idee kommen auch nur an qualität zu denken?! schmeiß ichs halt in einem jahr weg.

und was ist die zielgruppe des macbooks?

vollidioten die sich verarschen lassen wollen? besserverdiener die sich jedes jahr ein neues kaufen?
oder sind es doch kreative köpfe mit hohen ansprüchen bei wenig budget?
 

wward

Mitglied
Registriert
06.11.2006
Beiträge
204
Guten Abend,

ich habe seit Neustem auch ein MacBook und bin eigentlich recht zufrieden damit. Das Einzige was mir sofort auffiel waren die Spaltmaße (graue Auflagefläche zum unteren weißen Gehäuseteil; auf der linken Seite nach der zweiten Schraube ist da der Spalt vllt 1mm (wenn ueberhaupt) größer - das zieht sich 2-3cm lang, dann liegt wieder alles plan auf).
Einschicken werd ichs aber nur deswegen nicht, weils eben funktioniert und nicht sooo störend ist.
Sollte ich aber solche Probleme bekommen wie hier bereits erwaehnt wuerde ich auch in Erwaegung ziehen das Book einzuschicken. 3Jahre Garantie - das heißt doch, dass aufjedenfall 3 Jahre lang auf ein funktionierendes fehlerfreies Macbook Anspruch hast, auch wenn der Aufwand bei Einsendungen recht hoch ist..

Nen Kommilitone hat sich für ungefähr das gleiche Geld nen FSC (Futjisu Siemens Computer) Notebook geholt, 2 Wochen später ging gar nichts mehr - eingeschickt - HDD getauscht.

Was ich damit sagen will, nen perfektes Produkt wird man wohl nie bekommen.
 

Lupus611

Mitglied
Registriert
18.01.2007
Beiträge
67
Hi Leute,

habe nun auch seit kurzem ein MacBook für den Spottpreis von 1500,- Euro und da ich weiß, dass man für diesen minimalistischen Preis keine Qualität erwarten kann, möchte ich mich auch nicht beschweren ;) aber wie oft macht Ihr eigentlich eurer MacBook auf und zu?

Wie lange wird es das Scharnier wohl aushalten?

PS. Ganz ehrlich, kann über die Verarbeitung absolut nicht meckern, bei mir ist topp.
 
Oben Unten