Qualität Mac vs. PC

  1. Vinylmusic

    Vinylmusic Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    wir sind vor einem halben Jahr in die Welt der Äpfel eingetaucht.
    Der G5 Dual 2,5 GHz mit 8x 512 MB SDRAM läuft super.

    Der Mac Mini 1,42 GHz mit 1 GB SDRAM, Bluetooth, Airport und Matshita DVD-R läuft, nimmt aber
    seit dem letzten OSX Update keine DVDs mehr an.

    Bei dem IPod 20 GB funktioniert das ClickWheel nicht immer problemlos und er lässt sich ab und zu erst nach dem Zurücksetzen ausschalten.

    Die Bedienung und der Komfort unter OSX sind sensationell, das Design der Geräte ist sehr gut, sowie der Preis, der ist auch sehr gut.

    WARUM SIND DANN DIE VERWENDETEN HARDWARE-KOMPONENTEN NICHT AUCH DURCHWEG SEHR GUT????

    Ich muß sagen die Qualität einiger, von Apple verwendeten Komponenten fällt bei mir unter den Aspekt "Erst Dividende für die Aktionäre, dann Ware für den (Leider benötigten) Kunden"



    Der Umstieg hatte aber noch einen enormen Vorteil.Wenn jetzt ein Windeluser kommt und Hilfe braucht (Ich habe bis dato PC Kisten konfiguriert und gewartet), ist dieser mit dem Spruch
    "...sorry bin Apfeluser und hab keine Ahnung" leicht abzuwimmeln. Vielen Dank

    Alles wir gut, Lg...Vinylmusic
     
  2. Eleo

    Eleo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Diese Thema ist ein leidiger Begleiter in diesem Forum geworden:
    Die Mac vs. PC Geschichte ist nun wirklich über die Suche zu finden.
    Ja, Apple hat seit ca. 2 Jahren ein Qualitätproblem was aber nicht bedeutet
    das die Kompenenten nicht hochwertig seien.

    Wenn Du den Vergleich möchtest hier ein Paradebeispiel:

    Dell Desktop hält vielleicht 3 Jahre bevor er auseinanderfällt,

    ein Powermac G5 5 Jahre (wen nicht für die Ewigkeit.)

    eleo
     
  3. loreone

    loreone MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    ich muss dir da leider zustimmen. selbst die verarbeitungsqulität ist bei einigen Geräten für den Preis relativ schlecht. Ich hoffe das bessert sich. Ich habe grundsätzlich sowieso den Eindruck, dass es bei dieser Art von Massenfertigung häufiger zu Fehlern kommt. Ich habe Rechner unter meinen "Fittichen", die 10 Jahre alt sind und immer noch tadellos laufen, bei jungeren Maschinen kommt es viel häufiger zu fehlern.

    MfG,
    Christian
     
  4. eumel59

    eumel59 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    5
    Dasmit der Qualität ist ein Umstand der so nicht sein sollte aber nun mal ist. Jeder Firma spart wo anders, bei Apple scheints an der Endkontrolle zu happern. Ist schon ganzs chön heftig, wenn man hier im Forum verfolgt was alles NICHT/NICHT MEHR geht.
    Andererseits ist´s natürlich doch auch so, das Aplle gegenüber einfach eine andere, eine höhere erwartungshaltung diesbezüglich vorherrscht.
    Möchte nicht wissen, wie ein PC-Forum, das inhaltlich ähnlich diesem gelagert ist, voll gespickt von Hardewareausfällen und -mängeln wäre.
    Allderdings ist da halt das Preisniveau ein wenig niedriger - Man kann eigentlich nur hoffen, ein 100%iges Gerät und keine Montagsgurke zu bekommen. Und wenn doch was fehlt, dann innerhalb der Garantierzeit. ;)
     
  5. ste^2

    ste^2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    76
    Das ist mal wieder eine Behauptung :rolleyes:
     
  6. Vinylmusic

    Vinylmusic Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Hallo,

    ich rede nicht von den Geräten im Ganzen sondern von einigen verbauten Komponenten. Warum wird in einem Mac Mini für 700 € das billigste DVD-R Slimline Laufwerk verbaut? Warum überleben viele IPods gerade mal die Garantiezeit? Warum rauchen haufenweise Airport Basisstationen einfach ab?
    Weil 2 € Produktionskosten gespart werden konnten?


    Sorry ich kapiers nicht (bin wahrscheinlich zu blöd, sonst wäre ich ja auch LinuxUser), aber die Qualität kratzt an meinem bis dato. makellosem Apfelmythos und das tut weh.

    Lg
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Ich kenne weder die Einkaufspreise von Apple fuer DVR Laufwerke und habe nur einen iPod, der sich noch in der Garantie befindet. Das gleiche gilt fuer meine Airport Basis. Woher hast du deine Informationen ? Ich kaufe seit uber 15 Jahren Apple Hardware und habe bisher kaum qualitative Unterschiede zu elektronischen Produkten anderer Markenhersteller feststellen koennen.
     
  8. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    ich schliesse mich deiner meinung an
    und behaupte das apple immer das verbaut was gerade am günstigsten ist
    (also keine qualität)
    besonders auf die ibooks trifft dieses zu
    auf grund meiner schlechten erfahrungen werde ich mir auch nie wieder eines kaufen....und habe auch schon vielen umsteigern in meinem freundeskreis davon abgeraten
    eher einen desktop- und dieses auch erst wenn apple seine qualitätsprob in den griff bekommt
    sonst hätte ich mir schon einen iMac gegönnt...
     
  9. werola

    werola MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin äusserst Enttäuscht von Apple. Habe meinen iMac G5 vor 4 Wochen erhalten, und nach 2 Wochen war er defekt. Nichts ging mehr. Austauschgeräte gibt es nur in den ersten 10 Tagen nach erhalt, und daher wird nun mein Mac zu Tode repariert.

    1.) Anruf bei Carecenter ca. 30 Minuten
    2.) Bringen und holen des Macs zur Reparaturwerkstadt 30km und 1 Stunde

    Das Logic Board wurde zweimal ausgetauscht!! Und der Mac lief genau 1 Stunde lang, danach war wieder schluss.

    3.) Anruf bei Carecenter 90 Minuten, und die Aussage war "Wir probieren's nochmals mit reparieren, Das ist zumutbar"
    4.) Bringen und holen des Macs zur Reparaturwerkstadt 30km und 1 Stunde

    Also ich frage schon womit Apple der Mehrpreis seiner Geräte begründet. Das ich bei einer Hotline 50 Minuten warten muss, bis ich mit jemandem sprechen kann, hätte ich bei Dell erwartet, aber nicht bei Apple. Im bin sehr verärgert :mad: , und habe eigentlich keine Lust mehr dieses "neue" geflickte Gerät noch zu benutzen. Uebrigens habe ich einen Dell PC der seit 4 Jahren ohne Probleme funktioniert)!

    roland
     
  10. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    77
    "Mac vs. PC" - das geht so gar nicht.

    Es gibt nämlich nur EINEN Mac-Hersteller (Apple - OK, dahinter stecken auch Firmen in Taiwan und China etc.)
    Aber mehrere PC-Hersteller (IBM, Dell, Acer, Asus, HP, ....)

    Ist also die Frage mit wem Du vergleichen möchtest. Es gibt ziemlich große Qualitäts-Spannen zwischen PC und PC
     
Die Seite wird geladen...