Prozessor und RAM testen?

G

Gomiaf

Hallo Ihr!

Mit welcher Applikation kann ich zuverlässig Speicher und CPU stressen bzw. testen?

Grüße

Gomiaf
 

Dr_Ingo

Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
406
@gomiaf:

zum Proz testen könntest du Seti@Home benutzen. Da kannst du jedem Proz eine WU zuweisen, und dann legen beide mit 100% los:D (wenn ich mich recht entsinne hast du doch ein Dualproz system).
Den textclient (is schneller):cool:gibts hier: setiathome.ssl.berkeley.edu/unix.html
Dann gibt es da noch ein GUI dazu. Heisst Seti Dockling und das gibts hier: versiontracker.com

viel Spass!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Maurus

Mitglied
Registriert
01.10.2002
Beiträge
293
Original geschrieben von Dr_Ingo
zum Proz testen könntest du Seti@Home benutzen.
aber der seti client lasstet den mac gleicht sofort mit 100 % aus - zum testen nicht wirklich geeignet.
Aber zum stressen schon, ob der mac dich nacher noch mag ist ne andere frage :D
 
G

Gomiaf

Was ist gegen den grafischen Client zu sagen? Ich habe den heute nacht mal genommen und durchlaufen lassen. Was mich geärgert hat: Heute morgen war mein Dock weg, und den Seti-Client konnte ich nicht mehr beenden. Die Menüs oben ließen sich nicht mehr anklicken. Erst als ich eine der Partitionen auf meinem Schreibtisch öffnete, kam das Dock wieder, weiterhin blieb das Seti-Menü starr. Schließlich gelang es mir, über das Kontextmenü der Seti-Verknüpfung im Dock den Spuk zu beenden. Ist das immer so?

An den Textclient habe ich mich noch nicht herangetraut. Komme ja aus der Windows-Welt, Kommandozeilen sind für mich mystisch.
 

Maurus

Mitglied
Registriert
01.10.2002
Beiträge
293
Original geschrieben von Gomiaf
Was ist gegen den grafischen Client zu sagen?
nichts, ich finde seti im allgemeinen zum ram und cpu testen völlig ungeignet. Da seti die CPU leistung zu 100& beansprucht...testen kann man da dann nicht mehr viel.

An den Textclient habe ich mich noch nicht herangetraut. Komme ja aus der Windows-Welt, Komandozeilen sind für mich mystisch. [/B]
 

komisch, bei windows gabs ja schon immer ne kommando zeile, bei Mac erst seit OS X!
- aber die bezeichnung mystisch finde ich gut :D
 
G

Gomiaf

Original geschrieben von Maurus
nichts, ich finde seti im allgemeinen zum ram und cpu testen völlig ungeignet. Da seti die CPU leistung zu 100& beansprucht...testen kann man da dann nicht mehr viel.

Was nehme ich dann? Und was sagst Du zu den Problemen, die ich damit hatte?

Natürlich gibt es eine Kommandozeile in Windows... habe sie jedoch nur in 2 Situationen gebraucht: Um die Systempartition zu formatieren und um fat32 nach ntfs zu konvertieren.
 

TADS

Mitglied
Registriert
22.12.2001
Beiträge
188
Xbench

Wie wär's mit Xbench? http://www.xbench.com/

Damit kann man schön seinen Computer auf Leistung testen! Oder war's das nicht, was du machen wolltest...? :confused:
 
G

Gomiaf

Ne, eher wollte ich mein System auf Stabilität unter Vollast testen...
 

Maurus

Mitglied
Registriert
01.10.2002
Beiträge
293
Axo, dann sag das doch. dafür ist Seti natürlich TOP-geeignet aber sonst. nicht!
 
G

Gomiaf

Kennt jemand 'ne gute Anleitung für Installation und Betrieb von SETI unter OS X?
 

TADS

Mitglied
Registriert
22.12.2001
Beiträge
188
Nimm halt die ganz normale "Mit Graphik" - Version, da kannste net viel falsch machen. Die benutz ich auch. Dann sieht man wenigstens was! :rolleyes: Nunja, ist dann n wenig langsamer, und wenn schon!
 

Maurus

Mitglied
Registriert
01.10.2002
Beiträge
293
ist doch ganz einfach, du legst seti in deinen programme ordner und Configurierst deine crontab mit cronix, damit er bei jedem rechnerstart, startet
terminal öffnen. cd/Applications/seti dan im setiverzeichnis: ./setiathome, alle angaben eingeben und fertig :)
 

Dr_Ingo

Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
406
@TDAS:

kann man denn bei der Grafikversion auch den 2. Prozessor benutzen?

@Gomiaf:

ich versuche es mal zu kurz zu erklären (korrigiert mich, wenn ich scheiss schreibe):
1. du lädst den Textclient runter. Link steht in meinem ersten Thread. Die Datei heisst: powerpc-apple-darwin1.2:

2. Dateien in ein Verzeichnis deiner Wahl entpacken

3. du legst für jede cpu ein verzeichnis an, und kopierst den Client aus dem Entpackverzeichnis dort hinein (steht auch in der Readme Datei vom client -> Files)

4. Du Lädst SetiDockling herunter ( link auch siehe oben ). Damit hast du eine schöne Grafische oberfläche, um die clients zu steuern.
In SetiDockling richtest Du 2 Clients ein, und gibst jeweils den Pfad zu dem Verzeichnis an, in dem Setidokling den jeweiligen Client findet.
Das hört sich schwerer an, als es ist; Setidockling ist wirklich einfach und intuitiv zu bedienen.
Zum schluss noch via Setidockling die Clients starten, und schon sollte dein G4 richtig das rödeln anfangen:clap:

Das alles kann man auch nur über das terminal lösen, aber dazu fragst du besser jemanden, der sich damit auskennt ( D'Espice, etc. )

Hoffe ich konnte helfen...
 

TADS

Mitglied
Registriert
22.12.2001
Beiträge
188
Oh ja! Ich hab ja (wie ich schon oft erwähnt hab, hehe) nen Dual 450 Mhz. Und dank dem schönen kleinen "Dienstprogramm" genannt CPU-Monitor sieht man, wie Seti loslegt und eigentlich beide Prozessoren ziemlich bis ans Maximum treibt! :D
 

TADS

Mitglied
Registriert
22.12.2001
Beiträge
188
Immer?

Ist aber unter OS X normal, da bekommt jedes Programm beide Prozessoren. Unter 9 ist das natürlich was anderes, aber ich geh mal nicht davon aus, dass du das noch benutzt, oda?
 
G

Gomiaf

Original geschrieben von Dr_Ingo
@TDAS:

kann man denn bei der Grafikversion auch den 2. Prozessor benutzen?

@Gomiaf:

ich versuche es mal zu kurz zu erklären (korrigiert mich, wenn ich scheiss schreibe):
1. du lädst den Textclient runter. Link steht in meinem ersten Thread. Die Datei heisst: powerpc-apple-darwin1.2:

2. Dateien in ein Verzeichnis deiner Wahl entpacken

3. du legst für jede cpu ein verzeichnis an, und kopierst den Client aus dem Entpackverzeichnis dort hinein (steht auch in der Readme Datei vom client -> Files)

4. Du Lädst SetiDockling herunter ( link auch siehe oben ). Damit hast du eine schöne Grafische oberfläche, um die clients zu steuern.
In SetiDockling richtest Du 2 Clients ein, und gibst jeweils den Pfad zu dem Verzeichnis an, in dem Setidokling den jeweiligen Client findet.
Das hört sich schwerer an, als es ist; Setidockling ist wirklich einfach und intuitiv zu bedienen.
Zum schluss noch via Setidockling die Clients starten, und schon sollte dein G4 richtig das rödeln anfangen:clap:

Das alles kann man auch nur über das terminal lösen, aber dazu fragst du besser jemanden, der sich damit auskennt ( D'Espice, etc. )

Hoffe ich konnte helfen...

Sooo, ich habe jetzt alles so gemacht. Ich war gestern auch schon halbwegs soweit, hatte dat ganze aber wieder in die Tonne gekloppt, weil mich diese Fragezeichen im Dock-Icon irritiert haben. Hab da zwei Reihen Fragezeichen? Soll das so?
 

Dr_Ingo

Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
406
@Gomiaf:

normal sollte da etwas von soundsoviel% und noch etwas anderes stehen, beides in grün:confused:

da weiss ich jetzt auch nicht weiter, sorry...

@TDAS:

benutze OSX, bin aber erst vor ein paar wochen zum Mac geswitcht.
Ich hatte immer gedacht, das der 2. Proz erst dann anspringt, wenn der 1. ausgelastet ist.... war glaubich bei WinNt etc. Maschinen so...
 
G

Gomiaf

Habe mal einen Screenshot gemacht.
 

Anhänge

  • seti.jpg
    seti.jpg
    7,6 KB · Aufrufe: 76
Oben