Programme mit Netzwerkverbindung reagieren nicht mehr

Diskutiere das Thema Programme mit Netzwerkverbindung reagieren nicht mehr im Forum Mac OS X & macOS

  1. EvanFreyer

    EvanFreyer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.12.2006
    Ich habe bereits gesucht und das Problem noch nicht gefunden. Falls es dennoch bereits besprochen wurde, tut´s mir leid und ich gebe mich mit dem Link zufrieden :).

    Zunächst das Wichtigste: Ich hab nen PB 12" 1.5 GHz G4 mit 512 MB Ram und OS X 10.4.10.

    Bei mir bleiben immer wieder Programme hängen, bzw. reagieren nicht mehr. Davon betroffen sind eigentlich nur diese, die auf das Internet oder Netzwerk zugreifen. Ich gehe per Router in ein T-Online Netz und das Problem tritt sowohl mit Airport als auch mit LAN-Verbindung auf. Irgendwann bekomme ich nämlich seltsamerweise keine Daten mehr, also kann bspw. mit Safari keine Seiten mehr aufrufen, während mein Win-PC nebenan noch fröhlich surfen kann. Dann scheinen sich alle Programme redlich abzumühen irgendwo noch Daten herzubekommen und reagieren daraufhin nimmer. Wenn ich nun versuche, das Programm zu schließen gibt es nur das bunte Rädchen. Yeah. Sofort Beenden hilft leider auch nicht, dadurch reagiert dann irgendwann auch der Finder nicht mehr.

    Interessant ist auch, dass meine Leiste oben rechts ebenfalls nicht mehr reagiert sowie mein Dock. Woran liegt das und wie kann ich das beheben?

    Vielen Dank für die Hilfe =).

    Edit: Ein Neustart hilft dem Problem auf die Beine. Allerdings kann ich OS X nicht herunterfahren sondern muss das Notebook einfach aus- und wieder anmachen wodurch gewisse Sachen nicht gespeichert werden. Was natürlich doof ist.
     
  2. EvanFreyer

    EvanFreyer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.12.2006
    *schieb* ?
     
  3. Marduk

    Marduk Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    13.10.2003
    Erstmal: Tritt das Problem auch in einem Neuangelegten User auf? Wenn du die Möglichkeit hast: Tritt das Problem auch auf einem anderen Mac auf mit 10.4.10 (Oder kann man die Netzwerkumgebung als Problemquelle ausschliessen?) Was ist da sonst noch im Netzwerk ausser Router, Airport, Windowsmaschine und deinem Problem Mac?

    Edit: Ach ich vergass: Schreibe jedes Mal wenn das Problem auftauch ALLE laufenden Programme auf und gibt die Liste mal durch. Auch noch zur analyse hilfreich: Installier mal "Little Snitch" und stelle fest ob du was ungewöhnliches bemerkst. Zudem kannst du mal das Dienstprogramm Konsole öffnen und dich in den Protokollen umsehen. Vielleicht siehst du ja gerade was interessantes da.
     
  4. just.do.it

    just.do.it Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    13.08.2007
    Hallo,

    also ich habe ein ähnliches Verhalten nur unter folgenden Umständen festgestellt:

    1. Beispiel: Der Finder kopiert ein File vom Mac auf einen XP-PC, die Netzwerkverbindung geht verloren (hab das Kabel gezogen :shame: ). Daraufhin ließ sich der Kopiervorganz nicht mehr abbrechen. Keine Reaktion mehr im GUI.

    2. Beispiel: Bin per MS Remote-Desktop-Client auf meinem alten XP-Laptop am kramen. Die WLAN-Verbindung reißt ab. (Bin wohl etwas zu weit in den Garten gelaufen. :D ) -> Das Remote-Desktop-Programm hängt sich weg und ist nur noch über einen gezielten Schuss und viel Überredung zu beenden.

    Da auch du schreibst, daß es eigentlich immer nur Programme betrifft, die mit den Internet / Netzwerk zu tun haben folgt der Schluss, daß es dort einen Zusammenhang geben könnte. :D

    Daher stellt sich für mich erstmal die Frage, wie das im Allgemeinen beim MacOS X ist, wenn ein Programm einen TCP/IP-Verbindung offen hat und das verwendete Interface plötzlich weg ist. Sollte das nicht immer zu einer Fehlermeldung im Programm führen?

    Gruß
    Dirk
     
  5. Marduk

    Marduk Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    13.10.2003
    Ja solches Verhalten wie du es beschreibst kenne ich auch. Früher ( ungefähr zu 10.2 Zeiten) wenn ich zu Hause war und ein Netzwerklaufwerk (AFS) gemoutet hatte, dann den Laptop zugeklatt und irgendwo anderst wieder geöffnet habe, hatte der Finder immer versucht wieder Verbindung mit den Netzlaufwerk zu öffnen. Wenn man nicht prompt den Finder abgeschossen hatte, hatte er nach und nach das ganze System mitgerissen und so einen Neustart erforderlich gemacht. Später hat Apple das korrigiert, so dass jetzt nur noch der Finder hängen bleibt für ne Minute oder so und dann das Laufwerk killt.

    Der Themastarte hat aber anscheinden ein anderes Problem: Alle Programm scheinen hängen zu bleiben die irgendeine Verbinung offen haben (Zumindest habe ich das so verstanden). Die die kein Timeout für die offenen Verbinungen haben (so wie eben früher der Finder mit den Netzlaufwerk oder das MS Remote-Desktop-Programm), bleiben hängen. Folglich haben wir hier ein anderes Problem. Die Fehlerquelle kann sehr gut bei einem defekten LAN Kabel liegen zum Beispiel, aber da es auch mit der WLAN Verbinung dazu kommt ist das wiederum praktisch ausgeschlossen. Es könnte aber auch das LAN Kabel zwischen dem Airport und dem Router Probleme machen, das kann man wiederrum praktisch ausschliessen, da ja es ersten mit dem Windows PC weitergeht und das Problem auch bei Programmen auftritt die nur auf das interne Netzwerk zugreiffen.
    Also kann man annehmen, dass irgend ein Programm das Evan installiert hat (oder er selber) die Netzwerkbibliotheken oder sonstwas zu sau gemacht hat. Deshalb wäre es interessant zu sehen ob es mit einem anderen Mac auch die Probleme auftreten und um ein Einstellungsproblem zu erkennen soll er mal testen, ob das Problem auch in einem Neu angelegten Benutzer auftaucht.

    Edit: BTW: Hast du die Safari 3 Beta Version installiert? Das Programm fummelt nämlich in den Netzwerkbibliotheken herum...
     
  6. EvanFreyer

    EvanFreyer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.12.2006
    Heya,

    danke zunächst für eure Hilfsbereitschaft :).

    Ich hatte das Problem zunächst mit WLAN-Verbindung, habe dann aber aus Neugier mal eine LAN-Verbindung hergestellt. Da ist es mir gestern aber dennoch passiert. Ein Timeout-Problem könnte gut sein. Ich nutze nicht Safari 3, sondern das integrierte, ich wüsste auch nicht, was ich an den Netzwerkbibliotheken kaputt hätte machen können. Ich werde das demnächst mal mit einem neuen Benutzer testen, da das aber eher unregelmäßig und ohne Vorwarnung passiert, kann das wohl was dauern.

    Das ist aber wie gesagt nicht nur der Finder. Der reagiert nur dann nicht mehr, wenn ich etwas "sofort beende". Ich kann auch Programme ohne Netzverbindung problemlos öffnen und schließen, nur halt eben Safari, Mail, iTunes (mit last.fm falls es vll daran liegt, bin mir nicht sicher), sowei AdiumX in 1.1 (1.2 kommt demnächst drauf, das Problem gab es aber schon vorher). Das sind die Programme, die ich am meisten laufen habe.

    Am Router hängt nur noch ne LAN-Verbindung zu einem Switch (der Router hat nur einen LAN-Ausgang), an dem dann die beiden Rechner hängen. Aber sowohl mit LAN als auch mit WLAN hängt sich der Windows-Rechner nebenan nicht auf. Mein PB, bzw. dessen Programme aber schon. Kabel habe ich schon mal ausgetauscht.

    OT: Wo ich gerade dabei bin: Woran liegt das, dass meiin PB beim Aufwachen manchmal nur den schwarzen Screen mit Mauszeiger (Kein Rädchen) zeigt, aber den Login-Screen vergisst. Ich muss dann immer zu- und wieder aufmachen.
     
  7. Marduk

    Marduk Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    13.10.2003
    Als du die Lan Verbindung angesteckt hattest, hast du dann WLAN deaktiviert bzw. nicht verbunden? Das Problem ist folgendes: Wenn du ne Verbinung mit Wlan UND Lan hast, dann benutzt OS X NUR WLan. Zumindest bei mir... Das heisst für unser Problem: Wenn die Verbinung mit dem WLan plötzlich unterbrochen wird, kann das zu deinem Problem führen. Seltsam ist aber nach wie vor, dass die Timeoutzeiten nicht ziehen. Es gibt so "optimierungs" Programme in denen man die Netzwerktimeoutzeiten ausschalten kann.

    Ok, dann lass mal vorläufig. Die Wahrscheindlichkeit, dass es da nicht auftaucht ist recht klein. Ausserdem haben wir, wenn du es testest und dann nichts passiert trotzdem nicht die Gewissheit, dass nicht in den Userlibraries das Problem liegt.

    Das ist wiederum recht interessant. Da du trotzdem Programme öffnen und schliessen kannst, können wir die Analyse des Problems leichter gestalten. Wenn das Problem nächstes Mal auftaucht mal folgendes machen (wenn der Finder dann aussteigt musst du halt trotzdem die Möglichkeit haben die Programme zu starten. Entweder zum Beispiel mit einem Programmstarter Programm wie Butler (Spotlight kann das auch) oder mit Hilfe des Docks. Am besten mal "trocken" einen Test machen damit du sicher bist, dass alles geht.):

    1. Dienstprogramm Aktivitätsanzeige starten und mal schauen was da noch so für Programme laufen, ob dir was verdächtiges auffällt. Welches Programm braucht am Meisten CPU? Wie sieht es mit dem Netzwerkverkehr aus?

    2. Dienstprogramm "Konsole" öffnen und schauen was da so in der Konsole geschrieben wird, wenn überhaupt.

    3. Systemeinstellungen Starten, unter Netzwerk auf Netzwerkstatus und dort mal schauen was so dort steht

    Also dein Router = Airport, bzw. Router ist der Wlan Accesspoint oder das Switch (gibt es eigentlich Switchs mit Wlan?)? Steht der Windows PC näher am WLAN Accesspoint als dein Mac? Ist die Verbinung mit dem Wlan gut? Hast du noch irgendwelche Boxen (kenne jdm. der wireless Boxen hatte und die dann das WLAN gestört haben) oder sonstige Sachen die Wireless funktionieren (ausser PC Mäuse, Fernbedienungen Bluethoot ect.)? Wenn der PC am WLAN hängt, ist dann die LAN Verbingung deaktiviert, so dass die Verbinung nur per Wlan geht?


    Da habe ich keinen Schimmer, denke aber dass du mit der Forensuche wahrscheindlich was findest.
     
  8. EvanFreyer

    EvanFreyer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.12.2006
    WLAN war aus, aber mir ist es bisher nur ein mal mit LAN passiert. Aber ich nutze Lan (ich schreib´s jetzt klein *g*) auch erst seit Vorgestern.


    Mal sehen ob das funktioniert. Ich teste es mal, wenn es passiert.

    Schon gemacht. Systemeinstellungen lassen sich nur bis zum Hauptmenü starten, sobald ich auf Netzwerk klicke, kriege ich das Rädchen und das selbe passiert, wie mit Safari etc.. Ich hoffe, dass es mit der Aktivitätsanzeige nicht genau so läuft. Könnte aber was dauern.


    Mein Router ist das DSL-Modem sowie der WLAN-Accesspoint. Das hat auch einen Lan-Ausgang, das habe ich an ein Switch angeschlossen, welches dann meinen Win und Mac-PC bedient. Notebook und Homepc sind direkt nebeneinander. Keine Boxen, keine Mäuse und Tastaturen (stehe nicht so auf Bluetooth dinger).

    LAN ist dann deaktiviert, japp.
     
  9. Marduk

    Marduk Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    13.10.2003
    Gut ich denke ein Problem mit dem Netzwerk kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Also müssen wir definitiv den Softwarefehler finden oder die Hardware des PB spinnt.
    Hmm mach doch mal einen Hardwaretest mit deinem PB. Nicht gerade wahrscheindlich dort den Fehler dort zu finden, aber wir können uns Zeit sparen wenn der Fehler dort ist.
     
  10. EvanFreyer

    EvanFreyer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.12.2006
    Newbie-Frage: Wie macht man den? *g*
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...