Probleme mit Port-Forwarding und virtueller IP

Diskutiere das Thema Probleme mit Port-Forwarding und virtueller IP im Forum Mac OS X & macOS

  1. AcHey

    AcHey Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.04.2008
    Hallo zusammen
    Ich habe folgendes Problem unter Leopard:
    Um von zu Hause aus korrekt auf einen speziellen Server zugreifen zu können, muss ich zwei Sachen einstellen. Zum einen sollen drei bestimmte Ports des Servers per SSH-Tunnel von meinem Rechner aus erreichbar sein und zum anderen muss ich eine virtuelle IP einrichten (die IP, die der Server in seiner eigenen LAN-Umgebung hat). Hört sich etwas komisch an, aber die Sache ist, dass der Server sich selbst nicht per localhost oder interner Ansprache kontaktiert, sondern dazu in seinen Antworten seine eigene IP aufruft. Deshalb brauche ich diese IP in meinem lokalen Netzwerk, die erstmal meinen Rechner anspricht und dieser leitet die Anfragen über den SSH-Tunnel dann wiederum an den Server weiter.

    Die SSH-Tunnel habe ich mit dem Programm "SSH Tunnal Manager" erstellt und eine virtuelle IP als Alias für meine eigene IP hab ich auch erstellt bekommen. Funktionieren tut es trotzdem nicht. Es zeigt sich das folgende Verhalten:
    Mit bestehendem SSH-Tunnel und kann ich per Telnet mit diesem Aufruf den Server erreichen (Port 1099 ist weitergeleitet):
    Code:
    telnet localhost 1099
    Benutze ich statt "localhost" meine eigene IP oder die virtuelle IP, klappt es nicht:
    Code:
    telnet 192.168.7.25 1099
    
    Ausgabe:
    Trying 192.168.7.25...
    telnet: connect to address 192.168.7.25: Connection refused
    telnet: Unable to connect to remote host
    
    Starte ich einen Server lokal, kann ich ihn gleichermaßen über localhost, meine IP und die virtuelle IP erreichen.

    Wenn mir jemand helfen könnte, wie ich die externen Ports auch erreichen kann, wäre das super. Dazu sei gesagt, dass inzwischen die betreffenden Ports des Servers zum Testen auch direkt verfügbar sind. Die SSH-Tunnel sind also nicht zwingend notwendig, da ich die Ports auch über xyz.dyndns.org:1099 etc. erreichen kann.

    Danke für jede Hilfe,
    Achim
     
  2. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.683
    Zustimmungen:
    4.775
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    du musst richtig den tunnel erstellen, der tunnel manager scheint nur auf localhost zu binden...

    ssh -L 1099:server:serverport user@server
     
  3. AcHey

    AcHey Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.04.2008
    Danke für die Antwort. Habe mich jetzt noch mal daran versucht - leider ohne Erfolg.
    Dein Befehl macht genau das Selbe, was auch der Tunnel Manager macht. Ich habe es natürlich trotzdem mal von Hand im Terminal ausprobiert. Das Verhalten bleibt leider gleich:
    Mache ich "telnet localhost 1099" klappt es, mache ich "telnet <meineIP> 1099", klappt es nicht. :(
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...