Benutzerdefinierte Suche

Probleme mit OpenOffice.org

  1. seb1982

    seb1982 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hola Leute!

    Ich habe heute auf meinem neuen alten iBook OpenOffice.org installiert. Ich benutze die Office Suite schon seit langer Zeit in Windows und Linux und dachte mir, beim Mac wird's darum schon keine Probleme geben.

    Tja, dem ist nicht so. Ersteinmal finde ich den Startvorgang in OS X sehr nervig. X11 muss immer erst angeworfen werden und dann kommt auch jedes mal die Fehlermeldung, dass bestimmte Veränderungen nicht geschrieben werden können, weil ich nicht der Root bin. Kann man das irgendwie abstellen? Außerdem erkennt OOo die bekanntesten (und natürlich auch meistens verwendeten) Schriftwaren wie Arial oder Times New Roman nicht. Anscheinend sind diese aber installiert, da das Programm "Schriftsammlung" sie kennt. Was ist denn da schon wieder verstellt?

    Des Weiteren sind Präsentationen mit Impress nicht durchführbar, da im Präsentationsmodus immer die obere Leiste und das Dock zu sehen sind :(!!! Wie bekomm ich das wieder hin?

    Immerhin muss man sagen, dass die Installation der Wörterbücher etc. mit DictOOo ohne Probleme geklappt hat, obwohl ich NICHT als Root angemeldet war.

    Wie sieht's denn bei euch so aus mit OOo-auf-Mac-Erfahrungen? Wie habt ihr solche Probleme gelöst?

    Seb
     
    seb1982, 14.02.2005
  2. MarkusK

    MarkusKMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Indem ich das installiert habe :D
     
    MarkusK, 14.02.2005
  3. Rothlicht

    RothlichtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    5.482
    Zustimmungen:
    411
    Neo Office ist wirklich eine sehr gute Alternative zu OpenOffice :)
    Habs mir vor 2 Wochen mal zum Testen angeguckt.
    Und da OpenOffice eh nicht nativ raus kommt, ist NeoOffice die einzig wahre "kostenlose" Office-Alternative.

    So long.

    Alex
     
    Rothlicht, 14.02.2005
  4. seb1982

    seb1982 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Na tolle Wurst. Ich benutze meinen Mac aber eigentlich ausschließlich für Präsentationen und zum Texte schreiben unterwegs. Und da auf meinen Linux- und Windowsrechnern sonst alles im OOo-Format ist, kann ich nicht einfach mal so umsteigen. Weiß denn keiner, wie man das Proggie hinkriegt?
     
    seb1982, 15.02.2005
  5. jokkel

    jokkelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    7
    JOffice = NeoOffice = OpenOffice! Probier es aus.
     
    jokkel, 15.02.2005
  6. seb1982

    seb1982 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Okay, ich hab's mal ausprobiert. Es sieht wirklich genau wie OOo aus und auch die Schriftwarten sind da. Nur hab' ich das Gefühl, dass NeoOffice verdammt Leistungshunrig ist. Mein iBook hat nur 500 MHz und 192 MB RAM und ich schätze mal, das führt dazu, dass die Präsentationen im Schneckentempo durchgeführt werden können. Irgendwelche Tipps?
     
    seb1982, 15.02.2005
  7. Mauki

    MaukiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.816
    Zustimmungen:
    138
    Es sieht nicht nur so aus, es ist OpenOffice.org. Da brauchst du halt kein X11, da dies mittels Java realisiert ist. Heist halt auch anders, aber das ist ja nicht schlimm oder ;)
     
    Mauki, 15.02.2005
  8. pdr2002

    pdr2002MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2004
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    241
    Ähm, hast Du den Vorposter nicht verstanden? NeoOffice ist auch OOo nur eben statt X11 Java. Diese Version ist ein wenig besser ins MacOS integriert als die X11-Version, kann die Schriften vom OSX einbinden und sieh ein wenig mehr wie ein Mac-Programm aus, aber an sonsten ist es OOo. :cool:
     
    pdr2002, 15.02.2005
  9. Christen

    ChristenMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2003
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Nimm ansonsten "Start OpenOffice.org". Damit kannst du z.B direkt neue Dokumente erstellen oder zur Druckerverwaltung gelangen.
    Dafür musst du Fondu installieren. http://fondu.sourceforge.net/
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=52930&page=1
    Für Präsentationen klick unter X11, Preferences, Output, "Full screen mode". Während der Präsentation kannst du mit alt+apfel+A zwischen OOo und den anderen Anwendungen wechseln! Nach der Präsentation wieder auf alt+apfel+A (X11 ist noch aktiv) dann den "Full screen mode" wieder ausschalten.
     
    Christen, 15.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Probleme OpenOffice org
  1. Friedemann
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.302
    Friedemann
    04.01.2011
  2. Gerch
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.119
  3. Knallkopp
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    474
    Knallkopp
    16.03.2007
  4. Peter1566
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    594
    Peter1566
    31.03.2005
  5. macks
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    517
    Maveric
    21.01.2005
Benutzerdefinierte Suche