Probleme mit MacBook Pro Mid 2009 + Seagate Momentus XT

iL3di

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2011
Beiträge
1
Hallo zusammen,

Da die Festplatte meines MacBooks langsam aber sicher voll wurde, habe ich mich entschieden, mir eine Seagate Momentus XT 500 GB zuzulegen. Nach dem Kauf habe ich dann meine alte Festplatte per externem USB-Gehäuse geklont. Als der Klonvorgang abgeschlossen war, habe ich versucht, das System über die neue Festplatte (immer noch extern angeschlossen) zu starten. Dies funktionierte einwandfrei. So weit - so gut!

Danach habe ich die Festplatte eingebaut und versucht, das System zu starten: erfolglos. Beim Systemstart blinkt jeweils abwechslungsweise das Apple-Logo, ein Verbotsschild und ein Ordner mit einem Fragezeichen. Ich habe die Festplatte nun etliche Male ausgebaut, neu partitioniert, geklont (mit SuperDuper, CCC und Disk-Utility) und wieder eingebaut. Das Ergebnis bleibt jedoch dasselbe.
Der Versuch, Mac OS X auf der neuen Platte zu installieren schlug ebenfalls fehl: Das Installationsprogramm teilte mir nach ungefähr drei Stunden mit, dass die Festplatte "eventuell beschädigt" sei. Gemäss dem Festplattentest des Händlers sollte die Platte jedoch einwandfrei funktionieren.

Start-Volume ist korrekt eingestellt und Firmware (SD 25) ist die aktuellste.
Unerklärlich bleibt mir jedoch, wieso die Festplatte über den externen Anschluss problemlos startet, sobald sie jedoch intern eingesetzt wird, funktioniert gar nichts mehr.

Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank!

Greetz
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.564
>Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank!

Die Platte muss für den Intel Mac das GUID Partitionsschema verwenden.
Nicht Master Boot Record, FAT32 oder sonst was.

Eventuell kommt der Controller in dem USB-Gehäuse mit der Platte/Firmware zurecht.
Der MBP interne Controller jedoch nicht.

In dem Fall kannst du probieren bis Ostern 2040
 
Oben