Probleme für den iTunes Music Store...

re_ality

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.03.2003
Beiträge
522
Punkte Reaktionen
0
Also ich fänd's ja bescheuert, wenn wg. so einem Käse dieses tolle Konzept zunichte gemacht werden würde! :(

Klicks
 

CharlesT

unregistriert
Dabei seit
07.05.2002
Beiträge
4.011
Punkte Reaktionen
41
Und wenn...

... Apple Apple kaufen würde? Dann hätte Steve wenigstens nicht mit Zitronen gehandelt.
 

emjaywap

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.06.2003
Beiträge
1.287
Punkte Reaktionen
0
geil

und was wollen die denn damit ereichen? genug geld haben sie ja schon, imerhin ist es die erfolgreichste band, deren alben immer noch in den u.k. charts sind. Habe den Music Store mal auf einem mac in der schule getestet (habe mir da endlich admin rechte gegeben) und ich muss sagen, es ist wirklich eine intelligente idee. der lehrer hat mir dann allerdings die kreditkarten-nummer nicht verraten :-(
 

dylan

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.12.2002
Beiträge
6.444
Punkte Reaktionen
3
Ich glaub, ich seh nicht recht....

Wie "Fox News"-Kommentator Roger Friedman meint, sei das typisch: Stets habe die berühmteste Band aller Zeiten technischen Neuerungen mehr als skeptisch gegenüber gestanden. So sei die erste Beatles-CD beispielsweise erst 1987 erschienen, ganze fünf Jahre nach der Einführung des neuen Tonträgers.

Was für ein bei den Haaren herbeigezogener Blödsinn!

Als die CD eingeführt wurde, gab es die Beatles als Formation schon lange nicht mehr!

Von wegen "technischen Neuerungen skeptisch gegenüber gestanden..."! Wer hat denn zum ersten Mal Rückkopplungen in Liedern verwendet? Wer ließ denn als erstes einen Teil eines Musikstückes rückwärts produzieren? Wer hat denn mehrere Bandschleifen mit Bleistiften und Gläsern verlängert und über mehrere Stockwerke verteilt in ein Aufnahmegerät laufen lassen und somit völlig neue Töne kreiert? Wer konnte es sich erlauben.... und und und

Also, Rechtsstreiterein hin oder her, aber die Beatles als "gegenüber technischen Neuerungen skeptisch gegenüber gestanden" zu bezeichnen, kann man so nicht stehen lassen.

musik

Yeah Yeah Yeah
 

Weltentummler

Mitglied
Dabei seit
09.02.2003
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
0
Re: Ich glaub, ich seh nicht recht....

Original geschrieben von dylan
Also, Rechtsstreiterein hin oder her, aber die Beatles als "gegenüber technischen Neuerungen skeptisch gegenüber gestanden" zu bezeichnen, kann man so nicht stehen lassen.
 

Nix gegen deine Lieblingsband, aber man muß schon zwischen Künstler und Label unterscheiden.

Roger Friedman kritisiert nicht Innovationslosigkeit der Beatles sondern eben die des Labels/Vertriebs, auch wenn da evt. teilweise die Beatles hinterstehen.

Hier nochmal der Link auf das Original:
http://www.foxnews.com/story/0,2933,88439,00.html
 

dylan

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.12.2002
Beiträge
6.444
Punkte Reaktionen
3
Ah ja, Original-Link

Hallo Weltentummler,

danke für den Original-Link. Dann geht die Kritik nicht an Roger Friedmann, sondern (wieder einmal) an die Redaktion des Spiegel wegen ihrer Larifari-Übersetzung/Transfer des Original-Artikels.

Dylan
 
Oben