Problem mit USB 2.0 Festplatte und OSX

foe

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.11.2002
Beiträge
28
hallo leute,
ich hab da ein problem....
also, ich hab mir letztens ne usb 2.0 festplatte mit 60gb von teac gekauft (15-PUK) gekauft, die den strom direkt über den usb-port bekommt.
Die platte war von werk aus mit NTFS formatiert.
da ich sie aber sowohl unter osx als auch unter winxp nutzen will habe ich sie mit fat32 formatiert.
leider macht aber mein ibook g3 und auch mein pm G5 probleme.
beim g5 dauert es erst mal sehr lange bis die platte auf dem desktop erscheint. dann kann man zwar die orden durchsuchen und auch dateien auf die platte kopieren, allerdings geht es nicht, daten von der platte runterzukopieren.
beim ibook taucht die platte erst gar nicht auf dem desktop auf, die rote ladelampe der platte leuchtet aber die ganze zeit.
hat einer von euch ne lösung parat? denn meine alte festplatte habe ich auch fat 32 formatiert und damit gab es nie probleme...
über jegliche hilfe wäre ich sehr dankbar!
grüße,
foe
 

k76

Registriert
Registriert
25.07.2004
Beiträge
2
Hallo!

Ich habe das gleiche Problem: die Festplatte wird erkannt, ich kann den Inhalt im Finder sehen, auch Dateien schreiben, aber keine öffnen oder z.B. auf den Schreibtisch kopieren. Dann hängt sich der Finder auf.
Die Platte ist FAT32-formatiert und läuft an der DOSe problemlos.

Hardware:

20 GB Hitachi-Festplatte im NoName-USB 2.0-Gehäuse
PowerBook G4 1,33 -- MacOS 10.3.7

Das Problem scheint aber nur im USB 2.0-Betrieb aufzutreten, ich habe die Platte jetzt mal über einen passiven USB 1.1-Hub angeschlossen, damit funktioniert sie problemlos. Auf Dauer ist mir das dann aber doch zu langsam...

Gruß

Kai
 

waxjunk

Neues Mitglied
Registriert
22.01.2005
Beiträge
28
auch ich habe das gleiche problem mit usb 2.0. habe es auch schon mit einem anderen externen firewire-gehäuse probiert. man konnte damit zwar daten mittlerer größe auf die powerbook platte kopieren bei größeren (<500 mb) passiert aber genau das gleiche wie bei usb 2.0. habs danach noch zusätzlich mit einem externen netzteil versuch, aber das brachte auch keine großen fortschritte. es kann also nicht am strom liegen, denn ich hab die externe platte bei meinem kollegen ans acer notebook gehängt und da funktionierte sie problemlos, wenn auch nur im usb 1 betrieb. gestern habe ich dann mal testweise an die 2 usb stecker meiner emi soundkarte gehängt und auch da funktionierte es problemlos. was ist da los. bei usb1 funktionierts, aber bei usb 2 oder fw nicht??? wtf
ich glaubs schön langsam, es liegt am update auf 10.3.7.

hat irgendwer ne ahnung?

bin am verzweifeln

danke
 

macheese

Mitglied
Registriert
27.04.2004
Beiträge
156
ich habe eine externe fiwi usb2 120gb platte fiwi läuft bei mir einwandfrei, anfangs lief usb auch noch, aber jetzt geht usb bei mir gar nicht mehr, ich habe in ziwischen zeit öfteres neu formatiert etc. keine ahnung warum das nicht mehr geht. das problem ist ich würde sie gerne mal am pc eines bekannten anschließen, aber da erkennt er auch kein usb mehr, fiwi ist nicht vorhanden...
 

mrthomasd

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2004
Beiträge
2.606
Das Problem ist ja irgendwie nichts neues. Meines Erachtens liegt das nur daran das die USB Ports des PB nicht genug Strom für die externen Platten liefern. Schliesse ich nämlich eine externe USB 2 3.5 " Platte mit eigenen Netzteil an so funktioniert alles tadellos :)
Mit meinen FW Geräte habe ich allerdings keine Probleme.
Habe hier so eine Sony GigaVault FW 400 80 Gb ohne Netzteil die läuft ohne Probs.

Viel Spass
 

waxjunk

Neues Mitglied
Registriert
22.01.2005
Beiträge
28
Meines Erachtens liegt das nur daran das die USB Ports des PB nicht genug Strom für die externen Platten liefern

warum funktioniert sie dann aber nicht mit meinen aktiven usb 2.0 hub. der hat ja eine externe stromversorgung. und über fw gibt auch die gleichen probleme.
 

mrthomasd

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2004
Beiträge
2.606
Gute Frage nächste Frage...

Hast du bei der Platte diees Y Kabel mit zwei USB A Steckern dabei ?
Genau diese sollten das Problem ja beheben.
 

waxjunk

Neues Mitglied
Registriert
22.01.2005
Beiträge
28
ja das externe gehäuse hat ein Y usb kabel, also an dem sollte es auch nicht scheitern.
mein setup diesbezüglich: pb 12" g4 1,25 gh, raidsonic itank gehäuse, toshiba 80gb 2,5", hama usb 2.0 hub. habe mir vorübergehend ein fireiwire gehäuse inkl netzteil geholt, das funktionierte aber auch nur geringfügig besser. kopieren ging dann, aber die festplatte blieb auch bald wieder "hängen" und der finder freezte. hab gestern dann alle möglichen anschlusskombinationen mit dem Y kabel probiert, die einzige in der die festplatte nicht abschmiert und ich daten auf pb kopieren kann ist die über den 1.0 usb anschluss auf der externen emi soundkarte, also ext. festplatte > 2.0 hub > emi > pb.
 

mrthomasd

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2004
Beiträge
2.606
Sehr interesant nur weiterhelfen kann ich auch nicht mehr Sorry ...
Nur das es am Chipsatz des Gehäuses liegt kann sein , will ich aber nicht beschwören.
 
Zuletzt bearbeitet:

ranx

Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
67
moin,

könnte unter 1ster Hilfe--> "Rechte überprüfen/reparieren " was bringen ?

kostet ja nur nen bischen Zeit zum Ausprobieren. Ich hab meine externe
Backup-platte für OS X Formatiert und kann den Fehler nicht nachvollziehen.
 

conrai

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2003
Beiträge
3.734
waxjunk schrieb:
ich glaubs schön langsam, es liegt am update auf 10.3.7.

Kann nicht sein, habe eine 250 GB Seagate-Barracuda als Backup für PC und MAC und nutze davon eine 80 GB Partition mit FAT 32 am USB 2.0 des PB ohne jedes Problem unter OS-X 10.3.7! (Alles an der Dose mit Partition Magic partinioniert.)
 

KoelleAlaaf1

Neues Mitglied
Registriert
22.12.2004
Beiträge
33
Hallo an alle die da auch so Probleme mit den externen Platten haben...hatte das selbe Problem mit meiner IBM 80 Gb.... das PB und auch das IB liefert nicht gen[gend Strom an die USB Schnittstellen... da hilft nur ein kleiner USB Hub mit eigener Stromversorgung...hinzu kommt das trotz diesem Hub die Platte über das y Kabel angeschlossen werden muss... dei den Dosen ist das nicht nötig...finde das von Appel etwas schwach... habe mich erkundigt ob man da einen Chirogischen Eingriff fornehmen kann... leider nicht...auf jeden Fall konnte ich dann normal auf die Platte zugreifen und auch runter und drauf kopieren....
ps. son hub ist nicht teuer... :)
 

waxjunk

Neues Mitglied
Registriert
22.01.2005
Beiträge
28
hab die festplatte am usb 2.0 hub, aber scheint das bringt auch nichts. raufkopieren auf die hd geht problemlos, aber beim runterkopieren freezt der finder
 

Supersaschi

Mitglied
Registriert
14.01.2005
Beiträge
127
Hi,

hatte vorher mit einer USB2.0 Platte mit 2 Kabeln (einmal USB für Strom) ähnliche Probleme. Jetzt mit einer "speziellen" Notebook-Lösung von Freecom (2,5 " Hitachi Platte 40 Gig) keine Probleme mehr. Das Gehäuse ist sehr kompakt. Ca. 7cmx6cmx1cm.

Voll Zufrieden ;)
 

waxjunk

Neues Mitglied
Registriert
22.01.2005
Beiträge
28
danke für den tipp, hab jetzt aber kein geld für eine andere platte.

hab meine festplatte jetzt an einem anderen pb 12" und ein ibook 14" jeweil mit 10.3.3. drauf und es hat auch nicht funktioniert. habs auch mit meinem 2.0 hub probiert, bringt alles nix. es geht nur über einen usb 1 hub. was für eine sch****. hatte leider noch keine möglichkeit es an einem win rechner mit usb 2 auszuprobieren, um zu sehen obs da funzt.

kann es möglichweise an meinem hub liegen? der müsste aber genug strom liefern (2,1 A)
 

SsteveE

Aktives Mitglied
Registriert
25.01.2005
Beiträge
1.115
Gleiche Probleme

Hallo! Ich habe die gleichen Probleme bei meinem G3 dieser hat jedoch USB.2.0. Meine USB2 Platte hat ebenfalls ein Y-Kabel, und es funktioniert zwar, wenn ich Dateien unter der 50MB Marke kopiere. Bei höheren Dateigrößén hängt er sich auf. Keine Ahnung warum. Was denkt ihr, ich werde mir nämlich ne 3,5" Platte zulegen. Sollte ich FireWire oder USB2 wählen. FireWire 400 ist doch langsamer wie USB 2.0 oder?
 

ranx

Mitglied
Registriert
17.01.2005
Beiträge
67
SsteveE schrieb:
FireWire 400 ist doch langsamer wie USB 2.0 oder?
naja, theoretisch schon. Aber dafür funktionierts !

Es sind 2 unterschiedliche schnittstellen. Ich drücks mal Laienhaft aus.
FireWire hat einen konstanten getackteten Datenstrom.
USB sendet die Daten auf anweisung und muß auch hin und wieder mal Pause machen.

In der Praxis schaft USB gerade mal 2/3 seiner Geschwindigkeit.

Nimm doch ein Gehäuse was beide Ports hat.
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Registriert
06.05.2004
Beiträge
1.698
Firwire ist nur auf dem Papier langsamer. In der Praxis ist Firewire aber schneller und vor allem nicht so CPU lastig wie USB 2. Auf jeden Fall würde ich Firewire USB vorziehen.
 

Pink Floyd

Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
154
Wollte mich nur mal erkundigen, ob es inzwischen eine Lösung für das Problem gibt.
Habe schon meine ganze ext. Festplatte auf HFS+ umformastiert, in der Hoffnung das würde helfen. Tut es aber nicht!

cya smfoo
 
Oben