Problem mit Samba-Server

  1. Faice

    Faice Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.06.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Ich hab mal wieder ein kleines Problemchen. Ich habe mir schon seit langem einen alten Rechner als Linux Samba-Server eingerichtet, damit ich meine Notebookfestplatte etwas entlasten kann. Mit meinem PC-Notebook hat das auch prima funktioniert. Aber mit meinem iBook und OS X gibts Probleme beim Kopieren von dateien auf den Samba-Server.

    Jedesmal wenn ich eine oder mehrere Dateien kopieren will kommt folgende Fehlermeldung:

    "Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, da sie für einige Objekte nicht die notwendigen Zugriffsrechte besitzen."

    Dies kann aber nicht sein, da ich sowohl Lese- als auch Schreibrechte habe. Denn ich kann auf den Samba-Laufwerken Ordner erstellen. Komisch ist auch, dass wenn ich eine Datei kopiere, er mir die Fehlermeldung ausgiebt, aber die Datei trotzdem kopiert. Bei mehren Dateien kopiert er nur die erste.
    Ich habe so dass gefühl, dass es vielleicht daran liegen könnte, dass die Laufwerke mit FAT32 formatiert sind.

    MfG

    Faice
     
    Faice, 01.08.2004
  2. Faice

    Faice Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.06.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    problem gelöst!

    Ah, hab das Problem selbst gelöst! pepp


    Ich musste bei den Samba-Einstellungen für das Laufwerk "force user" und "force goup" leer lassen! Er kann whrscheinlich keine Rechte anlegen, da es sich ja um ein FAT32 Laufwerk handelt.
     
    Faice, 01.08.2004
  3. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    FAT unterstützt generell keine Benutzer- und Eigentumsrechte!
     
    maceis, 01.08.2004
  4. toolted

    tooltedMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    963
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    55
    Hallo,

    das gleiche Problem habe ich auch. Kann es aber nicht beheben. Die Einstellungen force hatte ich auch nicht genutzt.
    Vielleicht weiß noch einer eine Lösung.

    Ist ein Debian Server

    Ted
     
    toolted, 08.04.2005
  5. SirSalomon

    SirSalomonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    4.789
    Zustimmungen:
    116
    Grundsätzlich mal:

    auf einem FAT oder FAT32 - Laufwerk Rechte und Besitzer zu verteilen ist unmöglich. Das Dateisystem sieht keine Mehrbenutzer vor.

    Verwendet bei einem Linux-Server am einfachsten EXT3-Partitionen, dann klappts auch mit den Rechten...
     
    SirSalomon, 08.04.2005
  6. toolted

    tooltedMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    963
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    55
    War ja auch so.
    Ich habe aber noch einen Mac und da weiß ich nicht ob es funktioniert. Müsste aber gehen da es ja auch ein unix ist.
    Was mich halt wundert das meine Dosen kein Problem haben während der Mac bei fat32 rumzickt.
    Können die Dosen den mit auf die ext3 zugreifen?

    Muss ich doch gleich mal suchen.

    Ted
     
    toolted, 08.04.2005
  7. FlorianKunze

    FlorianKunzeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    ich verstehe mal eins grundsätzlich nicht.

    Wenn ihr einen Debian Linux Server benutzt, warum formatiert ihr dann die Platten mit dem mehr als schlechten FAT32???? Mal davon abgesehen das ihr euch dann wundert wegen den Rechten, aber ich würde im Traum nicht daran denken meinen LinuxServer mit FAT32 zu formatieren. Da ist das Linux-Dateisystem tausendmal besser.
    Ihr kopiert doch eh die Daten übers Netzwerk und damit wohl über TCP/IP. Dem Netzwerk und dem Protokoll ist es egal welches Dateisystem ihr auf dem Server habt. Sprich ihr braucht nicht denken damit mein Windows NB auf den Server zugreifen kann muss man es FAT32 formatieren.
     
    FlorianKunze, 09.04.2005
  8. toolted

    tooltedMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    963
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    55
    Ja jetzt bemerke ich meinen Fehler. Habe das erst nicht geschnallt.
    Klar kann ich mit win oder osx auf ext3 zugreifen. Wieso ich fat32 genommen habe ???

    Na dann werde ich mal meine Reserveplatte nehmen die Daten sichern und in ext3 ändern.

    Ist ja schnell gemacht.
    Ich berichte mal wie es ausgegangen ist.

    Ted
     
    toolted, 09.04.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problem Samba Server
  1. TheManHimself
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    249
    Stargate
    04.06.2017
  2. minimann
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    233
    Stargate
    12.03.2017
  3. silasbirk
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.121
    silasbirk
    28.03.2016
  4. ThaHammer
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    580
    ThaHammer
    25.06.2008
  5. scaramanga46
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.030