Problem mit Akku-Health bei neuem MacBook - normal oder nicht?

julian9419

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
60
Hallo ihr Lieben,

bin nun endlich Besitzer eines ganz neuen MacBook Pros (Mid 2012) mit 13".
Laut Apple soll der Akku des MacBooks ja bis zu 7 Stunden halten. Momentan habe ich noch 67% Akku - dieser hält laut der Anzeige noch 3:31 Stunden. Das ist doch irgendwie zu wenig, oder nicht? (Klar, es kommt darauf an, was ich damit mache. Aber momentan ist nur WLAN an und Firefox auf..)

Ich habe mir mal eine App geladen, die die Gesundheit des Akkus anzeigt. Dort steht nun folgendes:

Battery Health:
Current Max: 5627 mAh
Original Max: 5770 mAH
(97,5% Health)
Cycles: 2

Das kann doch irgendwie nicht sein, oder? Das MacBook ist nun gerade einen Tag in Benutzung und hat 2 Ladezyklen hinter sich und schon 2,5% an "Akkugesundheit" abgenommen? Wisst ihr, ob das normal ist? Es wundert mich irgendwie sehr.

Freue mich über alle Anregungen und Kommentare!

Liebe Grüße
Julian
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.337
Moin,

doch das kann und ist normal.
Mein Akku ist nach dem 1.! Ladezyklus auf ca. 95% gesunken, da ist er allerdings jetzt nach 28 Monaten immer noch.
Also erst mal im Auge behalten.

Gruß Th.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.764
Akkus müssen sich einlaufen, die Zeitangaben sind Schätzwerte, Kapazität kann schwanken zum Beispiel je nach umgebungstemparatur....
 

Timberthy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
1.347
Suchfunktion...

Is normal und und ändert sich ständig. Kapazität steigt durch gebrauch am Anfang noch an. Und alles größer 80 ist kein Reklamationsgrund.
 

julian9419

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
60
Hey Thomas,

danke erstmal für die schnelle und beruhigende Antwort! :D Das heißt also, dass diese Health-Anzeige schwankt und auch wieder nach oben schießen kann? Zudem wollte ich noch mal fragen, wie das mit dieser Akku-Kalibrierung aussieht? Habe beiden den ersten zwei Ladezyklen darauf geachtet, dass der Akku unter 10% kommt und ihn dann auf 100% aufgeladen. War das so richtig, oder hätte ich (wie beim iPhone) bei den ersten Zyklen warten müssen, bis das MacBook ganz ausgeht, bevor ich es wieder auf 100% auflade?

Liebe Grüße
Julian
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.337
Ja, die Akkuleistung/Anzeige schwankt durchaus.

Kalibrierung ist nur Augenwischerei, da wird lediglich die Anzeige der tatsächlichen Kapazität angepasst.
Dadurch hält der Akku keine Sekunde länger, ich hab´s noch nie gemacht.
 

julian9419

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
60
Alles klar! Noch mal zum Verstädnis: Ihr sagt, dass der Akku ein paar Ladezyklen braucht, bevor er seine volle Kapazität erreicht? Ist mit der Health-Anzeige denn die Kapazität gemeint? Also steigt die dann irgendwie wieder um ein, zwei Prozente?

Wie macht ihr das mit euren Akkus? Wartet ihr, bis er unter 20% ist, bevor ihr ihn ans Kabel hängt? (Ich weiß, alles nervige Fragen, aber ich bin halt ganz neu im Thema und habe so viel Geld für das Teil ausgegben und will da jetzt nichts falsch machen. :D)
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.337
Sie kann steigen, muss aber nicht.

Ich ignoriere meinen Akku einfach, arbeite mit Akku oder Netz und lade wann es mir passt.

Dem Akku bekommt das bestens.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.764
Benutze den Akku so wie du es für richtig hältst, jeder Gedanke, den du an akkupflege verschwendest, kostet mehr Energie als du gewinnen kannst und ein Akku ist wie auch wir Menschen, geboren um zu sterben.
 

julian9419

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
60
Schön gesagt! Danke für die Anworten. :) Das Thema Akku hasse ich so sehr. Habe mich bei meinem iPhone schon jedes Mal verrückt gemacht...
 

iwoasnix

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2010
Beiträge
361
Schön gesagt! Danke für die Anworten. :) Das Thema Akku hasse ich so sehr. Habe mich bei meinem iPhone schon jedes Mal verrückt gemacht...
Na so schlimm wird es doch nicht sein ;)
In der Tat ist bei den verbauten Lipo Akkus alles was nach Kalibrierung klingt einfach Augenwischerei. Selbst Aplle sagt eindeutig: keine Kalibrierung nötig. Auch nicht beim iPhone !
 

julian9419

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
60
Aber auf der Apple-Seite steht doch, dass man den Akku unbedingt 2x im Monat kalibrieren soll? Beim iPhone 1x.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.764
Aber auf der Apple-Seite steht doch, dass man den Akku unbedingt 2x im Monat kalibrieren soll? Beim iPhone 1x.
Apple sagt nicht, das man 2x im Monat kalibrierten soll.
 

julian9419

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
60
Doch, steht auf der Batterie-Informationsseite für Notebooks von Apple. Wie auch immer!

Jetzt habe ich nur noch 97%? Alter, wieso sinkt die Anzeige denn so schnell? Das macht mich ganz kirre!
 

iPhill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
9.072
Der Akku muss nach dem Kauf erst mal kalibriert werden...

Nimm das Book, lade den Akku auf, bis die LED des Netzteils grün leuchtet und mach den Akku dann leer, ohne "Zwischenladung"; du darfst das Book nicht manuell herunterfahren! Einfach anlassen, bis es sich aufgrund mangelnder Energie quasi "selbst abwürgt". - Dann erst mal 5-6h NICHTS machen mit dem Book. Und danach wieder ohne Unterbruch aufladen.

Jetzt ist der Akku kalibriert und sollte die 100% Health anzeigen. :)
 

Keek

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.07.2010
Beiträge
2.847
Doch, steht auf der Batterie-Informationsseite für Notebooks von Apple. Wie auch immer!

Jetzt habe ich nur noch 97%? Alter, wieso sinkt die Anzeige denn so schnell? Das macht mich ganz kirre!
Schau in ner Woche nochmal nach... Wie du bei meinem Link oben gesehen hast schwankt das immer. War auch schon runter auf 89% und bin aktuell wieder bei 92%.
Hier ist das kalibrieren Schritt für Schritt erklärt.
http://www.macnotes.de/2010/01/11/tipp-zur-akkupflege-akku-kalibrieren-beim-macbook/
 

julian9419

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2010
Beiträge
60
Zitat von der Apple-Support-Seite:
"Die Batterien der aktuellen Apple-Notebooks sind vorkalibriert, daher ist der in diesem Artikel beschriebene Kalibrierungsvorgang nicht erforderlich. Diese Computer verwenden Batterien, die nur durch einen autorisierten Apple Service Provider ersetzt werden sollten."

Ich bin verwirrt! :D
 
Oben