Problem beim Ausplotten eines Planes im pdf-Format

parachutes

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
13
Hallo Leute!
Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Frage in dieses Forum, oder in das Forum für Peripherie reinstellen soll, aber vielleicht kann ja der Moderator die Frage bei Bedarf verschieben...

Mein Problem: wir bekommen öfters Pläne im pdf-Format zugeschickt, die wir uns dann ausplotten möchten (hp designjet 800ps).
Wir haben uns dazu acrobat reader installiert - wenn wir jetzt bei den Drucksteinstellungen folgendes einstellen:
- Papierformat: Breite 180cm, Höhe 90 cm
- Hochformat
- an Papierformat anpassen
- automatisch drehen und zentrieren ist nicht angehakt

und drucken, wird zunächst mal jede Menge weißes Papier heruntergespult, bevor der Plotter anfängt zu plotten.

Variieren wir ein paar von diesen Einstellungen, schaffen wir es sogar, dass der Plotter gleich anfängt zu plotten, allerdings ist dann der Plan quer und somit abgeschnitten.

Kurz gefragt: Was müssen wir wo einstellen, dass der Plotter den Plan richtig gedreht, von Anfang bis Ende (Wir haben sogar einen Probeausdruck hier, wo der Plan ab der Hälfte da ist.) und ohne Riesenpapierschlange vorweg ausplottet?
Das Verflixte ist, dass der Plan im Vorschaufenster bei den Druckeinstellungen auch noch richtig gedreht angezeigt wird...

Ratlosigkeit. Kann mir da jemand weiterhelfen?
:kopfkratz:
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.980
Vielleicht "übt" ihr die Einstellungen erst einmal an einem A4-Drucker?
 

Joost

Mitglied
Mitglied seit
09.10.2004
Beiträge
444
...- an Papierformat anpassen...
Hallo,

ich weiß ja nicht, was das für Pläne sind, aber mit der maßstäblichkeit ist es bei dieser Einstellung vorbei, das ist klar, oder?

Also, die Einstellung "Drehen und Zentrieren" sollte eigentlich helfen, den Papierverbrauch zu minimieren, da der Druck so gedreht wird, wie er am besten (also am sparsamsten) auf das Papier paßt. Den Haken würde ich also schonmal setzen. Weiterer Vorteil ist, dass die Entscheidung Hoch- oder Querformat (bei Rollenpapier immer ein bißchen verwirrend) vom Drucker übernommen wird.

Mein Zweiter Tip betrifft den Drucker. Ich kenne das Modell jetzt nicht, aber bei den Epson Plottern in meiner Uni kann man am Gerät zwischen Rollen- und Einzelblattpapier umschalten. Der Drucker merkt zwar, wenn der Treiber z.B. Rollenpapier verlangt und am Drucker Einzelblatt eingestellt ist und weigert sich dann zu drucken. Allerdings merkt der Drucker nicht, wenn Rollenpapier eingelegt wird und am Drucker Einzelblatt eingestellt bleibt. Kommt dann ein Druckauftrag (mit Einzelblatteinstellung) "sucht" der Drucker quasi erstmal das Ende des Papiers um abschätzen zu könne, ob der Druckjob überhaupt auf das Papier paßt. Ist dann ein Rollenpapier eingelegt, wird dieses natürlich abgerollt. Also vielleicht mal die Einstellungen am Drucker prüfen.

Gruß Joost
 

parachutes

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
13
Hallo,

ich weiß ja nicht, was das für Pläne sind, aber mit der maßstäblichkeit ist es bei dieser Einstellung vorbei, das ist klar, oder?

Also, die Einstellung "Drehen und Zentrieren" sollte eigentlich helfen, den Papierverbrauch zu minimieren, da der Druck so gedreht wird, wie er am besten (also am sparsamsten) auf das Papier paßt. Den Haken würde ich also schonmal setzen. Weiterer Vorteil ist, dass die Entscheidung Hoch- oder Querformat (bei Rollenpapier immer ein bißchen verwirrend) vom Drucker übernommen wird.

Mein Zweiter Tip betrifft den Drucker. Ich kenne das Modell jetzt nicht, aber bei den Epson Plottern in meiner Uni kann man am Gerät zwischen Rollen- und Einzelblattpapier umschalten. Der Drucker merkt zwar, wenn der Treiber z.B. Rollenpapier verlangt und am Drucker Einzelblatt eingestellt ist und weigert sich dann zu drucken. Allerdings merkt der Drucker nicht, wenn Rollenpapier eingelegt wird und am Drucker Einzelblatt eingestellt bleibt. Kommt dann ein Druckauftrag (mit Einzelblatteinstellung) "sucht" der Drucker quasi erstmal das Ende des Papiers um abschätzen zu könne, ob der Druckjob überhaupt auf das Papier paßt. Ist dann ein Rollenpapier eingelegt, wird dieses natürlich abgerollt. Also vielleicht mal die Einstellungen am Drucker prüfen.

Gruß Joost
Ja, :) das mit der Maßstäblichkeit ist klar -
ich glaube, der Haken liegt an dem Einzelblatt bzw. Rollenpapier. Muss ich morgen ausprobieren, wenn ich wieder im Büro bin.

Inzwischen vielen Dank, Joost!
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Wenn es nicht immer passiert, dann würde ich die Ursache auch mal in den PDF selber suchen. Was für Abmessungen haben die? Sind das DIN-Endformate oder hat da der Ersteller mit Beschnittzugaben gespielt?
 

parachutes

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
13
Wenn es nicht immer passiert, dann würde ich die Ursache auch mal in den PDF selber suchen. Was für Abmessungen haben die? Sind das DIN-Endformate oder hat da der Ersteller mit Beschnittzugaben gespielt?
Es passiert nicht immer: Genaugenommen passiert es nur bei Plänen, die länger als 90cm sind. Kürzere Pläne druckt der Plotter ohne zu murren aus.
Bei Planlängen von z.B 170cm (also kein Din-Format) fängt er an zu spinnen. Spult zuerst einmal ein Stück Papier und druckt dann den Plan nicht der Länge nach sondern um 90° verdreht (Automatisch drehen und zentrieren wurde eingestellt).
Nachdem Joost gemeint hat, dass der Plotter mit dem Einzelblatt-Rolle ein Problem haben könnte, er vielleicht die Information kriegt: Einzelblatt - auf dem Plotter selbst aber Rollenpapier eingestellt ist - habe ich auch mal mit einem Einzelblatt beim Gerät probiert. Hat auch nichts gebracht. Wiederum ein Stück weißes Papier und dann der Plan gedreht gedruckt. :confused:
 

flosse

unregistriert
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
4.075
Der Drucker ist 90cm breit? Dann musst du das Papierformat umstellen auf Höhe 180cm x Breite 90cm und entsprechend Querformat wählen.

Ist jedenfalls bei mir so.
 

parachutes

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
13
Der Drucker ist 90cm breit? Dann musst du das Papierformat umstellen auf Höhe 180cm x Breite 90cm und entsprechend Querformat wählen.

Ist jedenfalls bei mir so.
Mah super, daran hats jetzt gelegen...
Ich werde es wahrscheinlich beim nächsten Mal wieder nicht auf Anhieb schaffen, von dem gewohnten "Höhe fix 90cm, Länge variabel" umzudenken auf: "Breite ist die gewohnte Höhe und Höhe ist die eigentlich gewohnte Länge" :D
Aber dann weiß ich ja, wen ich fragen kann...

Danke jedenfalls, pfiati!
 

flosse

unregistriert
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
4.075
Hon erscht iatz gsegn, dass a Londsfrau bisch ;)

Gern gschechn.
 
Oben