Probearbeit an neuen Kunden schicken?

  1. mex

    mex Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    105
    Moin allerseits,

    habe für einen aussichtsreichen potentiellen Kunden eine relativ aufwändige konzeptionelle Probearbeit gemacht.
    Nun ist die Kundin aus dem Urlaub zurück und möchte dass ich ihr die Handmuster zuschicke da sie zu viel zu tun hat um mich zu treffen.

    Das behagt mir nicht - ruckzuck sind die Sachen in den Händen der bisherigen Agentur und werden von denen nachgebaut.

    Was meint ihr dazu?
    Wie sag ich meiner Kundin, dass ich die Sachen nur persönlich vorstellen will, ohne sie zu verprellen?
     
  2. Oliver23

    Oliver23 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    11
    Gehe doch einfach vorbei und sage Du wärst zufällig in der Gegend gewesen.
     
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
  4. hk1805

    hk1805 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    mit "aussichtsreichen potentiellen Kunden" bin ich inzwischen besonders vorsichtig, das sind bei mir die, bei dehnen am Ende am wenigsten dabei rumkommt. Bei aufwändigen Vorabarbeiten sollte man immer nach dem "warum bitte schön Probearbeit (kostenlos)" fragen.
    Referenzen sollten reichen! Und wenn kein Vertrauen da ist, sollte man es garnicht erst zusammen versuchen.
     
  5. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    9.119
    Zustimmungen:
    539

    Genau so - Kein seriöser Auftraggeber ist deswegen verprellt. Im Geschäftsleben sind klare Ansagen für beide Seiten das beste. Wenn das ganze für Deine potentielle Kundin kostenneutral ist kann sie nix gegen ein persönliches Gespräch haben.

    Termin vereinbaren - fertig.

    Das sage ich jetzt als einer der normalerweise auf der Auftraggeberseite steht!
     
  6. mex

    mex Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    105
    Nee, 2nd, es gibt keinen Kostenvoranschlag, es gibt auch keinen schriftlichen Auftrag für die Arbeit. Dies ist sozusagen der Griff, der die Tür erstmal aufmachen muss - die wollen einfach erstmal sehen, ob ich ihre Agentur ersetzen kann.

    Der Link den Du postest ist gut.

    Dennoch: ich möchte nicht butterweich einknicken, und denen irgendwas schicken, ich möchte sie aber auch nicht verprellen (da ja verständlich ist wenn sie nach dem Urlaub wenig Zeit hat). Eine Gratwanderung.

    Schätze ich rufe sie erstmal an und versuche einen Termin zu erreichen. Wenn ich KEINEN kriege, schicke ich eine Kopie per Einschreiben an mich selbst. Allerdings putze ich mir dann auch gleich alle Erwartungen von der Backe.
     
  7. mex

    mex Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    105
    @ hk:
    Richtig. Ursache ist ein Fehlbriefing.
    1. Ich war eingeladen wegen eines begrenzten Auftrags, verbunden mit einem Kennenlerngespräch. Als ich da saß, ging es plötzlich um etwas ganz anderes: Nämlich darum, die Agentur zu ersetzen.
    2. Geplant war, dass die Chefin auch kommt, die aber absagte und um die Probearbeit bitten liess.

    Seh schon. Ist der Wurm drin.
    Auch gut. Brauche den Kunden nicht.
     
  8. Meeresgrund

    Meeresgrund MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2005
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    11
    Es ist immer ein Problem, wenn man auf ein gegebens Wort vertrauen muß. Die Frage ist, hast Du überhaupt das Wort der Chefin ? Hast Du etwas schriftlich ? Am besten wäre, einen Vorvertrag für die Konzpetion abzuschliessen, die auf die Hauptarbeit angerechnet wird. Wenn sie ein Problem damit hat, kannst Du ihr ja Proben Deiner bisherigen Arbeiten zukommen lassen und es wäre ein persönliches Treffen angesagt.
     
  9. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    342
    Besteht die Möglichkeit, ihr ein pdf in geringer aber akzeptabler Qualität zu senden, begleitet von ein paar netten Sätzen wie „… gerne würde ich Ihnen bei einem persönlichen Termin, begleitend zu meinen Ausarbeitungen nähere Informationen zu meinen Layouts und zur Konzeption, … “?
     
  10. hk1805

    hk1805 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    4
    Damit ist doch aber das Abkupfern der Konzeptidee nicht ausgeschlossen, oder?
     
Die Seite wird geladen...