Powerbook G4 ist tot!

  1. PaulKuhn

    PaulKuhn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Liebe Macuser,
    nach tagelangem Nachforschen hab ich noch keine Lösung für mein Problem gefunden.
    Mein Powerbook G4 1,5 ist im Ruhezustand ausgegangen, da der Akku wohl leer war. Seitdem ließ es sich nicht mehr starten, obwohl jetzt der Akku voll ist. Und mit "nicht mehr starten" meine ich, dass noch nicht einmal der Bildschirm angeht. Es gongt einmal, das Superdrive läuft an, dabei piept es ganz leise erst einmal, dann noch zweimal, dann wars das.

    Wie durch ein Wunder ging es eben kurz wieder (mit ctrl, apfel, start), ich musste aber die Uhrzeit neu einstellen (Pufferbatterie?). Daraufhin dachte ich, das System neu aufzusetzen. Also Tiger-DVD rein, Neustart, wieder nichts!!

    Jetzt ist es also wieder wie oben, nur jetzt mit DVD drin.

    Hat jemand eine Idee? PRAM usw. geht nicht, da der Bootvorgang gar nicht so weit kommt.

    Danke schon mal
    PaulKuhn
     
    PaulKuhn, 14.08.2006
    #1
  2. Sörnäinen

    Sörnäinen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    2.304
    Zustimmungen:
    87
    Ich habe keine wirkliche Idee - aber hast Du mal den Speicher ausgebaut? Vielleicht ist ein Riegel defekt oder locker.

    UND es könnte auch die Festplatte sein, oder?

    Eventuell musst Du doch zu einem Händler, der es richtig analysiert...
     
    Sörnäinen, 14.08.2006
    #2
  3. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    ich glaube nicht, dass es an der platte liegt, denn sonst würde das book das eine mal nicht gebootet, ausser dem würde die meldung kommen, dass os nicht gefunden wurde. hast du schon versucht das book mit dem netzkabel, ohne akku zu starten?
     
    Mister_Ed, 14.08.2006
    #3
  4. PaulKuhn

    PaulKuhn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Das war das erste, was ich versucht habe. Da der Akku leer war (letzte Diode blinkt schnell) habe ich sofort ohne Akku und mit Netzkabel versucht. Hat leider nichts gebracht.
     
    PaulKuhn, 14.08.2006
    #4
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
  6. PaulKuhn

    PaulKuhn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Habe es gerade nochmal versucht: Nur mit Netzkabel, der Gong ertönt einmal, dann läuft das Superdrive an, läuft einmal auf Hochtouren, dann ne weile im Leerlauf, dann geht das Book wieder aus.

    Hat schon mal jemand so etwas gehabt? Kann das an einer leeren Pufferbatterie liegen?

    Leider habe ich auch keine Garantie mehr, da ich das Book (recht günstig) bei eBay ersteigert habe. Aber jetzt sieht es so aus, als würde sich das ganze als teurer Spaß erweisen.
     
    PaulKuhn, 14.08.2006
    #6
  7. PaulKuhn

    PaulKuhn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    @lundee

    habe mal die Anweisungen des Artikels befolgt, leider ohne Erfolg. Die Wahltaste ist doch die alt-Taste, oder?
     
    PaulKuhn, 14.08.2006
    #7
  8. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    wahl ist alt - richtig

    wenn er einmal gongt dann geht auch der PRAM reset (apfel+alp+p+r) Die Tasten gedrueckt halten fast noch waehrend du den Einschaltkopf betatigst. Geht am besten mit einem Bleistift im Mund oder einem Helfer :) Den zweiten Startgong abwarten und dann erst loslassen
     
    lundehundt, 14.08.2006
    #8
  9. PaulKuhn

    PaulKuhn Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Leider kommt der zweite Startgong nicht (auch nach recht langem Warten) oder muss man mehrere Minuten warten?
    Den 1GB RAM-Baustein habe ich auch schon in die freie Bank gesteckt - ohne Erfolg.

    Schade, scheint wirklich kaputt zu sein?!
    Hat jemand Erfahrung, was so eine durchschnittliche Reparatur kostet?
     
    PaulKuhn, 14.08.2006
    #9
  10. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    versuch den rechner mal mit apfel+alt+o+f zu starten. Du solltest in die Konsole der open firmware kommen. Da gibst du folgende Kommandos ein:

    reset-nvram (enter)
    reset-all (enter)

    der Bindestrich ist zu dem Zeitpunkt des Startens noch unter dem ? neben der 0 zu finden.

    Auch mit diesem Kommandos wird das PRAM und das NVRAM auf factory default gesetzt.

    Wenn du Glueck hast bootet der Rechner nomal weiter
     
    lundehundt, 14.08.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Powerbook tot
  1. Tiburon
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    665
    Udo2009
    13.11.2011
  2. ernschd
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    425
    trixi1979
    03.03.2009
  3. Chillin
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    337
    Chillin
    27.08.2008
  4. viento
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    983
    viento
    20.02.2008
  5. McGates
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    503
    McGates
    29.04.2007