PowerBook 12" oder doch lieber ein MacBook Pro 15"?

Diskutiere das Thema PowerBook 12" oder doch lieber ein MacBook Pro 15"? im Forum MacBook

  1. Locusta

    Locusta Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Ich bin momentan schwer im Zweifel mit mir was Computer angeht. Momentan besitze ich ein 15" TiPB mit einem leichen Logicboard-Defekt (ist nur noch am Kabel benutzbar) und einen 14" Dell (noch älter als das TiPB ;)). Als Desktop besitze ich zwei AMDs wobei der eine als Server dient. Inzwischen arbeite ich mit 3 Betriebssystemen, OSX, Linux und Windows.

    Der Dell gefällt mir eigentlich recht gut, vor allem weil er so gut erweiterbar ist (2x PCMCIA und 1x Wechsellaufwerk). Leider ist er sehr schwer (etwas mehr als 4 kg) und auch recht dick (3,8cm) und die Leistung (1,7 GHZ P4 Mobile) ist auch nicht umbedingt so hervorragend. Damals gab es natürlich auch noch kein USB 2.0 usw. Dafür hat der Dell eine _echte_ Dockingstation.

    Das TiPB gefällt mir von der Optik her bedeutend besser als der Dell. Dafür ist das Touchpad schon leicht glatt. Beim Dell gibt es sowas nicht. Ansonsten gefällt mir am TiPB noch die Tastatur und OSX.

    Mein Problem ist, dass mir OSX sehr gut gefällt, einfach weil es ein bisschen wartungsfreier ist als Windows. Linux ist bisher quasi absolut wartungsfrei (bis auf ein paar Updates) doch leider ist das erstmalige Einrichten recht "langwierig". Wenn es aber einmal läuft, dann läuft es.

    Was Software angeht scheint OSX in allem eigentlich der beste Kompromiss zu sein. Dort läuft fast jede Linux-Software "nativ" und auch teils Windowssoftware mit WINE. Soll heißen eigentlich sollte ich in der Lage sein jegliche Software auch auf OSX "nativ" ausführen zu lassen.
    Die Programme welche ich (auf allen 3 Plattformen) nutze sind:
    - Taco HTMl Edit
    - Photoshop 7
    - Transmit
    - Eagle
    - Firefox + Thunderbird
    - FileZilla
    - iTunes
    - Tex distri + Tex Editor (unter Win TeXnicCenter, gefällt mir sehr sehr gut)
    - Skype
    - Adium X/Pidgen
    - Lecturnity Player (gibts leider nur für WIn, keine Ahnung üb es via WINE lauffähig ist, habe ich noch nicht probiert)
    - Textprogramm (MS Word oder OOo)
    - VLC
    - Mathematiksoftware (noch Maple unter Win, hoffentlich bald Mathematica)
    - irgendwelche "hilfreichen Tools"

    Eigentlich ist jede Software aus der Liste auch unter OSX lauffähig (bis auf ein paar Ausnahmen).


    Da ja meine Hardware relativ alt ist und der Wunsch nach etwas schnellerem recht groß ist frage ich mich ob ein 15" MacBook Pro für mich geeignet ist oder ob ich noch warten sollte ob Apple ein 12" vorstellt. Eigentlich bietet das 15" alles was ich brauche (bis auf eine DockingStation :motz:). 15" sind auch bisher immer groß genug gewesen um damit anständig arbeiten zu können, ohne dass ich einen externe Bildschirm gebraucht hätte.

    Da ich aber Student bin und das Book natürlich auch mobil nutzen würde stellt sich mir die Frage ob ein 12" oder kleiner (je nachdem ob Apple sowas rausbringt oder halt ein gebrauchtes 12" PB der letzten Generation) nicht vielleicht doch besser wäre. Immerhin ist ein 12" doch um einiges kleiner, wenn auch nicht deutlich leichter als ein 15". Das Gewicht ist eh nicht so wichtig (außer wenn schon der Laptop alleine 4 kg wiegt ;)) da ja zumindest immer noch ein Netzstecker mit dabei ist.


    Wie arbeitet es sich mit einem 12" tatsächlich? Wenn ihr zu Hause seid und dort arbeiten wollt, greift ihr dann zum 12" oder nehmt ihr den Desktop mit einem größeren Bildschirm? Ist das 12" nicht doch ein bisschen klein um dort länger dran zu arbeiten?

    Lange Rede kurzer Sinn: Würdet ihr wieder ein 12" kaufen oder sagt ihr: "Ne, das mache ich nicht noch mal mit" und steigt auf ein 15" um?


    Hier noch mal die Größe + Gewicht der Books:
    12,1" PB: 27,5 x 21,9 x 3,0 cm @ 2,1 kg
    15,4" MB: 35,8 x 24,4 x 2,6 cm @ 2,5 kg

    PS: Danke für das Lesen meines Posts. Kommentare zu meinen Gedankengängen sind natürlich äußerst gerne erwünscht :) :cake:.
     
  2. rolinn

    rolinn Mitglied

    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Also ich hab seid 2 Jahren mein 12" iBook und bin eigentlich sehr zufrieden.
    Ich arbeite nicht soviel dran, aber wenn dann reichen mir die 12".
    Ich werde aber auch demnächst auf Intel umsteigen.
    Wenn ich mir etwas Mobiles hole, dann das MBP 15".
    Oder einen iMac 20".
     
  3. An-Jay

    An-Jay Mitglied

    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    10.06.2004
    Ich zitiere mich mal selbst, weil ich meine (negative) Meinung über das 12er PowerBook schon oft genug und in aller Breite hier kundgetan habe:

    https://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=3239266&postcount=17

    By the way, von welchem MB 15" spricht du? Weil MB heisst für mich MacBook und selbiges gibt es nur in 13,3".

    Oder meinst du das MBP (= MacBook Pro)?
     
  4. Spike

    Spike Mitglied

    Beiträge:
    16.255
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Ich würde mein 1,5 Ghz 12" PB nie mehr her geben, es sei denn es stirbt freiwillig!
     
  5. dogpile

    dogpile Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    da grafikkarte(videoschnitt, spiele) für dich keine rolle spielt(laut deinen anforderungen), würde ich dir eher zum dritten im bunde, dem macbook raten. ich habe selbst auch schon ein 12er pb besessen(was allerdings den geist aufgegeben hat), ausserdem ein ibook und aktuell ein macbook. von allen gerten gefällt mir des macbook am besten, weil:
    -leicht
    -kaum größer als ein 12"er ibook oder powerbook, da widecreen
    -akkuleistung sehr passabel
    -geschwindigkeit!!!
    -glossy display ist für mich phänomenal
    -und noch einiges mehr

    am wichtigsten scheint mir aber die tatsache, das ich das gerät oft mit in die uni und die bibliothek nehme und es auch relativ kleine taschen passt. wenn ich die 15 oder 17 zoll-fraktion unter den kommilitonen sehe, frage ich mich manchmal wie sie die dinger schleppen können. das powerbook wäre sicher auch eine gute wahl, da etwas kompakter,allerdings würdest du damit kein schnäppchen machen, da sich die gebrauchtpreise einfach nicht so sehr von den macbooks abheben, wie die alte technik es eigentlich verdient hätte. ich liebe unsern g5 imac und unser ibook auch, aber der unterschied zu den intel-maschinen ist einfach zu riesig, als das man darüber hinwegsehen sollte.

    klare empfehlung: macbook (ohne pro, solange nicht 12 oder 13 zoll)
     
  6. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Mitglied

    Beiträge:
    7.856
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Kommt eben drauf an, was die Kiste für Dich darstellt.. Nebenbei oder richtig Desktop- Ersatz...? Ich habe sowohl PB 12" als auch MBP 17".... PB 12" wird nun verkauft! Ist nett, aber wenn man nur auf diesem arbeitet, ist es schon sehr klein!
     
  7. Locusta

    Locusta Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Warum möchtest du dann aufs MBP 15" umsteigen? Würdest du noch immer umsteigen selbst wenn es ein 12" gäbe (gleiche Verarbeitung usw. mal vorausgesetzt)? Ist das 12" dann doch zu klein um dort "anständig lange" dran arbeiten zu können?


    Danke An-Jay. Eine Freundin von mir besaß ein 12" PB und das ist dann irgendwann mal aus dem Fenster geflogen (also wortwörtlich) da es für sie nie das Image eines Powerbooks erfüllt hat. Ein anderer Freund von mir besitzt ein 12" der letzten Generation und ist damit überglücklich und würde es auch niemals freiwillig hergeben.


    Ja, MBP meine ich. Ich dachte ich könnte das "Pro" weglassen da für mich eigentlich klar war, dass es sich ums MBP handeln muss, denn es gibt ja nur das MBP in 15".
     
  8. miss.moxy

    miss.moxy Mitglied

    Beiträge:
    6.621
    Zustimmungen:
    624
    Mitglied seit:
    15.05.2004
    Zur Monitorgröße:
    Effizient Photoshop nutzen auf 12" ist in meinen Augen nicht wirklich möglich.
    In Kombination mit einem externen Monitor kann man mit 12" bzw 13,3" gut
    arbeiten. Für Unterwegs ist so ein kleines Ding einfach nur top. 15" wäre mir
    da schon wieder zu groß. Daheim nehm ich mein 12" nur her, wenn ich im Bett
    surfen will. Sonst lieber den iMac mit 20".

    :)
     
  9. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Mitglied

    Beiträge:
    7.856
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Nobel geht die Welt zu Grunde: Das 12" PB fürs "Bett".... Auch nicht schlecht! :eek:
     
  10. Konrad Zuse

    Konrad Zuse Mitglied

    Beiträge:
    3.454
    Zustimmungen:
    351
    Mitglied seit:
    15.02.2006
    Nach den ganzen Hiobsbotschaften und Geräuschen der MBs und MBPs, welche mit dem Intelwechsel hier in Threads massiver Anzahl uns vorgeheult wurden, bin ich froh,daß ich mir kurz vor'm Intel-Switch ein 12" PB gekauft habe!
    Im Übrigen sehe ich es natürlich genauso wie Spike.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook lieber MacBook
  1. modru
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    754
  2. markus2010
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    323
  3. Tom Hannover
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    284
  4. mpc
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    582
  5. Maverick0480
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    615

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...