PowerBook 12" macht zicken - Ursachensuche

biblio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.07.2003
Beiträge
1.300
Das Gerät ist 1 Jahr und 1,5 Monate alt und hat leider kein Apple Care.

Neulich habe ich endlich das Gerät von 512 MB Arbeitsspeicher auf 768 MB aufgerüstet. Leider nur mit einem OEM No Name Riegel.

Zudem blieb der Rechner neulich komplett hängen. Mac Os 10.4 bat mich in 4 Sprachen den Rechner neu zu starten. Nun hing er völlig. Das Festplattendienstprogramm fand auf einen Fehler auf der Festplatte und reparierte diesen.

Leider kommt es nun immer mal wieder vor, das das Gerät bei einfachsten Sachen hängenbleibt - leider nicht konstant bei den Gleichen.

Frage 1: Kann der Arbeitsspeicher fehlerhaft sein? Der Richtige (333 Mhz 2700) ist es.
Frage 2: Kommen die Aussetzer eher von der Festplatte und muß eine neue rein ?
Frage 3: Es ist ein Refurbgerät vom 17.12.2005. Ist Apple da noch kulant ?
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.231
schleiku schrieb:
Zudem blieb der Rechner neulich komplett hängen. Mac Os 10.4 bat mich in 4 Sprachen den Rechner neu zu starten. Nun hing er völlig. Das Festplattendienstprogramm fand auf einen Fehler auf der Festplatte und reparierte diesen.

Diese Aufforderung hört sich nach einer Kernel Panic an. In diesem Zusammenhang habe ich des öfteren was von fehlerhaftem RAM gehört / gelesen.
Nimm den neuen Speicher mal raus und teste den Rechner in der alten Konfiguration; läuft er problemlos, hast Du die Fehlerquelle gefunden.
Auf die Kulanz von Apple würde ich in diesem Fall nicht hoffen, dafür ist der Rechner schon zu alt.
 

volksmac

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2004
Beiträge
3.186
tippe auch auf den Speicher, den Du eingebaut hast.
OSX ist da sehr wählerisch was den Speicher angeht,d.h. am besten geprüften Ram, der aben eben teuerer ist. Tja PC Ladenkauf ist eben billig , macht aber Ärger.

Nochwas: bitte bei HW Problemen immer die Hardware mit angeben PB 12" 1 GHz, etc. und die genaue OSX version, also 10.4.x.
Das hilft bei der Fehlereingrenzung.
 

biblio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.07.2003
Beiträge
1.300
Hallo,

ja stimmt, es ist ein 1,5 Ghz Gerät mit aktuellem OS. Der Speicher ist von Conrad - da komm ich mit dem Rad hin und die hatten keinen anderen. Dann werde ich den wieder zurückgeben - den alten Riegel habe ich ja noch.

Welcher Riegel wird denn empfohlen?
 

Itekei

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2003
Beiträge
5.080
Kann auch ein Festplattendefekt sein, check diese mal mit dem Hardwaretest und sieh nach dem SMART-Status im Festplattendienstprogramm.
 

Konrad Zuse

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2006
Beiträge
3.658
Nimm doch das Book einfach mit zum Speicherwechsel. Das habe ich damals auch gemacht. Dann bist Du wenigstens sicher, daß es hinterher läuft.
 

volksmac

Aktives Mitglied
Registriert
04.05.2004
Beiträge
3.186
Konrad Zuse schrieb:
Nimm doch das Book einfach mit zum Speicherwechsel. Das habe ich damals auch gemacht. Dann bist Du wenigstens sicher, daß es hinterher läuft.

Nun das stimmt nicht ganz Herr Zuse.
Selbst wenn er vor Ort für eine Funktionspüfung funktioniert kann es sein das es bei bestimmten speicherfüllenden Anwendungen später nicht mehr funktioniert und eine KernelPanic verursacht.

Ich persönlich halte nichts von Noname und habe nach einem RAM Disaster
mit unterscheidlichen Herstellern und bei unterschiedlichen Apple Händlern,
wo jedesmal der 1 GB Ram in spontan Reaktionen zu KPs führte, letzlich mich an dsp-memory.de gewandt und der RAM lief dann ohne Probleme.
(die Servcie Heinis von den Applehändlern wollten mir schon das motherboard tauschen weil keiner glauben konnt das ein RAM der den HW Test zwar besteht, dennoch einen internen Fehler haben kann.)
 

dsquared2

Mitglied
Registriert
17.10.2005
Beiträge
709
Also ich kann sofort sagen, dass es der RAM ist. Ist ja wohl allgemein bekannt, dass OEM Speicher in macs immer zicken machen...sogar der "value ram" von kingston läuft nur in den seltensten Fällen
 

Dr_Nick

Aktives Mitglied
Registriert
13.08.2005
Beiträge
1.465
Lass mal einen Speichertest durchlaufen. Den findest du auf so gut wie jeder Linux-CD und der zeigt dir recht zuverlässig Speicherfehler an. Bei allen unerklärlichen Abstürzen die bei mir oder bei Bekannten auftraten mache ich das. Und sehr oft hagelt es Speicherfehler. Riegel raus und siehe da, Abstürze weg.

Ich würde an deiner Stelle gleich 1 GB kaufen, bau rein was geht. DSP-Memory bietet da gute Qualität und sie liefern schnell.
 

Pear

Mitglied
Registriert
29.07.2005
Beiträge
495
@dr_nick: bin auch auf der such nach ne 1GB Riegel. aber bei DSP ham sie die nimma auf lager für mein book :-( gibt es alternativen?
 

biblio

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.07.2003
Beiträge
1.300
Definitiv ist es wohl der RAM. Der wird morgen umgetauscht. Die Festplatte scheint soweit in Ordnung (SMART-Modus: Überprüft). Ich gebe volksmac da recht. Der Rechner kann eine Stunde laufen und dann beginnt es zu hackeln. Das kann natürlich auch nach 5 Minuten sein, je nachdem welche Anwendung Ärger macht beim RAM.

Zum Thema Billigspeicher, der war genauso teuer wie bei dsp:

Artikelbeschreibung+ Hersteller Preis Menge
SO-DDR RAM 512MB PC2700 Apple PowerBook G4 12" / 15" / 17" (Alu Serie) DSP € 46,90 87 vorhanden
SO-DDR RAM 512MB PC2700 Apple PowerBook G4 Alu (Radeon 9700 ) DSP € 44,90 45 vorhanden
SO-DDR RAM 1024MB PC2700 Apple PowerBook G4 12"/15" /17" (Alu Serie) DSP € 114,90 0 vorhanden

Und der große Riegel ist wirklich zur Zeit nicht gelistet, zudem im Verhältnis recht teuer.
 

Pear

Mitglied
Registriert
29.07.2005
Beiträge
495
sicher ist der große riegel im verhältnis etwas teurer. aber ich habe keine lust in nem halben schon wieder nen neuen zu kaufen weil der alte zu wenig ist ;)

bleibt halt nach wie vor das problem des "nicht-vorhanden-seins"

kennt jemand noch nen alternativen shop?
 

Pear

Mitglied
Registriert
29.07.2005
Beiträge
495
also ich muss jetzt noch mal was fragen:

für mein pb ist dieser speicher hier:



der beste oder wie? sind die speicher von DSP ohne weiteres kompatibel oder gibt es irgendwelche probleme?

gruß
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

nelno

Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
828
schleiku schrieb:
Frage 1: Kann der Arbeitsspeicher fehlerhaft sein? Der Richtige (333 Mhz 2700) ist es.
Frage 2: Kommen die Aussetzer eher von der Festplatte und muß eine neue rein ?
Frage 3: Es ist ein Refurbgerät vom 17.12.2005. Ist Apple da noch kulant ?
Zu 1: Wurde schon beantwortet denke ich.
Zu 2: Wenn die Kiste aufgrund des Speichers in einem undefinierten Zustand abraucht, können selbst bei Journaled HFS+ Fehler auftreten
Zu 3: Ist es das Geburtsdatum oder das Kaufdatum? Garantie gilt ab Kaufdatum. Ggf. ist bei Apple das Geburtsdatum als Kaufdatum eingetragen, wenn Du woanders gekauft hast. Dann musst Du das Kaufdatum mittels Quittung belegen um in den Genuss der Garantie zu kommen. Das funktioniert auch vor Ort beim Servicepartner.
 

Spike

Aktives Mitglied
Registriert
16.09.2003
Beiträge
15.679
Pear schrieb:
will keiner meine Frage beantworten? :(
Der scheint zu passen. Jedenfalls für mein 12" PowerBook... ;)

DSP Speicher funktioniert bestens.
Habe welchen im alten iBook und das läuft seit 4 Jahren ohne Macken.
 

Pear

Mitglied
Registriert
29.07.2005
Beiträge
495
cool, dann werd ich ihn mir bald mal bestellen.

und wie schaut es mit DSP ansich aus? seriös?
 

MeNz666

Mitglied
Registriert
14.06.2004
Beiträge
796
öhm,wenn du schon in frechen wohnst,warum gehst du nciht zu snogard?die haben wesentlich mehr auswahl und der speicher fürn mac,den ich dort bisher gekauft habe,hat bisher immer gute dienste geleistet.ausserdem bekommst du den speicher dort wesentlich billiger als bei c-rad.

menz666
 

Pear

Mitglied
Registriert
29.07.2005
Beiträge
495
@menz666: was, wer wohnt wo? :D versteh des ned ganz. es hat doch auch keiner über conrad (c-rad?) geredet, oder? steh grad total am schlauch ;)
 
Oben Unten