Powerbook 1,5 Ghz 17" bei eBay ersteigert...

Diskutiere das Thema Powerbook 1,5 Ghz 17" bei eBay ersteigert... im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. flosse

    flosse Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.079
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    Hallo Leute,

    nachdem ich meinen PC so langsam aber sicher in die ewigen Jagdgründe schicken möchte und mir stattdessen ein Notebook zulegen wollte, habe ich gestern eine Shopping-Tour bei eBay gemacht. Naja, irgendwie war ich schon immer von den Mac's fasziniert und so hat wohl ein unsichtbarer Mac-Geist meine Maus geleitet und mir dieses Angebot ersteigert: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=9727812939&rd=1&sspagename=STRK:MEWN:IT&rd=1

    Nun bin ich stolzer Besitzer eines Powerbooks und hätte mal einige Fragen an euch Mac-Fans:

    - Ist dieser Preis überhaupt ok?
    - Wie siehts aus mit Programmen, welche nur für Windows erhältlich sind - bringt man diese auf dem Powerbook zum Laufen (Buchhaltung, Branchensoftware...?
    - Habe eine externe Festplatte mit gesicherten Daten vom PC, wie problematisch ist die Übertragung auf den Mac?
    - Drucker, Modems, USB-Maus alles kein Problem?
    - Windows Dateien auf einem Mac (MS Office, AutoCAD usw.)?

    Da ich das Powerbook beruflich benötige, sollte der Umstieg schon einigermaßen problemlos ablaufen. Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips geben, damit ich bis zum Erhalt des Powerbooks schon mal was vorbereiten kann (Dateien sichern usw.).

    Danke einstweilen an alle die sich Zeit für einen Mac-Newbie nehmen, der hofft keine falsche Entscheidung getroffen zu haben.

    Schöne Grüße

    Flosse
     
  2. seamus

    seamus Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.10.2005
    Einen wunderschönen Samstag Morgen und herzlich willkommen im Mac-Forum.

    Erstmal Glückwunsch zum Erwerb des PBs - für den Preis würde ich sagen ein echtes Schnäppchen!!!

    Deine auf der externen Festplatte gespeicherten Daten kannst Du ganz einfach, wie Du es auch von Windows gewohnt bist, auf das neue PB kopieren.
    Prinzipiell sind Drucker, Scanner und andere Peripherien kein Problem - suche hier im Forum einfach mal nach Deinen Geräten um mehr darüber zu erfahren.

    Also nochmal - viel Spaß mit dem PB, ich habe den Kauf nie bereut.

    Gruß Seamus
     
  3. dbdrwdn

    dbdrwdn Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.04.2006
    wenn du viel software hast, die nur auf windows läuft, wäre ein macbook (pro) sicher die bessere wahl gewesen... aber zu den anderen punkten:
    preis geht denke ich.
    daten auf ner externen sind kein problem, solange es software zum öffnen gibt :)
    drucker...welcher denn?
    modem? was ist das denn :)
    usb-maus....welche?
    ms-office....schwer zu sagen. bei einfachen texten kein problem, bei präsentationen oder excel mit vielen makros siehts schon schwierig aus.
    auto-cad...kenn ich mich nicht aus.
     
  4. flosse

    flosse Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.079
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    Bin wohl noch etwas verschlafen...

    Entschuldigt Leute, dass ich euch vorschnell mit Fragen bombardiert habe, wo es doch für fast alle Probleme hier im Forum bereits eine Antwort gibt. Also danke nochmals für eventuelle "Sondertips" ;-)
     
  5. atc

    atc Mitglied

    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Willkommen im Forum! :)

    Kleiner Tip: Überarbeite noch mal deine Sig bevor es ggf. eine Rüge gibt. ;)
     
  6. flosse

    flosse Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.079
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    externe

    Naja ein MacBook ist ja gleich mind. doppelt so teuer, und die Wahnsinnsleistung der neuen brauche ich eigentlich nicht, da ich nicht mit riesigen Fotos oder Videos arbeiten muss, und zum Spielen habe ich eh keine Zeit.

    Na, erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten am Samstagmorgen ;-) Das Hauptproblem ist ein etwas älterer HP Designjet 250c ich hoffe, ich bekomme dafür noch die Treiber für Mac.

    Mit Modem meinte ich eigentlich eine Fritz-Box-DSL, das denke ich dürfte hoffentlich kein Problem darstellen.

    USB-Maus Logitech Mx700

    Ich habe jede Menge Excel-Dateien aber alle ohne Macros oder sonstigen Extravaganzen.

    Hat schon jemand Erfahrung mit AutoCAD auf einem Mac? Ich habe AutoCAD LT 2005, kann man die Lizenz auf den Mac übertragen oder so ähnlich?
    Achja, wie siehts mit *.fla und *.fh10 Dateien aus, das dürfte doch kein Problem darstellen?

    Danke + Grüße

    Flosse
     
  7. dbdrwdn

    dbdrwdn Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.04.2006
    maus und DSL sollten kein problem darstellen. es gibt ja ne mouseware für mac.
    excel ist in jedem fall einfacher als powerpoint :)
    und .fla ist flash....willkommen zu hause!!!
     
  8. flosse

    flosse Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.079
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    Da werden sich meine *.fla 's aber freuen, endlich zuhause bei mammi.

    Sobald ich das Teil habe, melde ich mich wieder. Schönes WE, ich fahre jetzt an den Gardasee :)

    Flosse
     
  9. orgonaut

    orgonaut Mitglied

    Beiträge:
    10.256
    Zustimmungen:
    770
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Herzlich willkommen!

    Wenn Du AutoCAD benötigst, wäre ein aktuelles MacBook Pro sicherlich die bessere Wahl gewesen. Es gibt aber auch für Mac OS X sehr gute CAD-Programme nur halt nicht AutoCAD. ArchiCAD dürfte das Bekannteste sein.

    Nein, ist kein Problem. Freehand (*.fh10) ist ursprünglich ein echtes Mac Programm und würde erst sehr spät auch für Windows veröffentlicht. :jaja:

    Darüber informiert Dich die Gebrauchtpreisliste und Dein subjektives Gefühl.

    Ja, aber da Du noch einen Mac mit PPC hast keine 3D lastigen Programme. Und auch nur, wenn Du Dir eine Windows auf Deinem Mac installierst. Da gibt's z. B. Microsofts VirtualPC für Mac und auch noch andere weniger bekannte Anbieter.

    Relativ unproblematisch. Festplatten die mit NTFS formatiert sind kann der Mac nur lesen. (Ich glaube aber es gibt auch ein Programm für Mac OS X, dass auch das schreiben ermöglicht.) FAT formatierte Platten sollten, soweit mir bekannt, eine bestimmte Partitions- oder File-Größe nicht überschreiten. Da weiß ich jetzt aber nicht die genauen Limits. E-Mails und Adress-Dateien sollten wenn möglich nicht im Microsofts proprietären und inkompatiblen Formaten gesichert vorliegen

    Meistens machen diese Geräte weitaus weniger Probleme unter Mac OS X als unter Windows. Allerdings Hardware die sich nicht an aktuelle Standards hält und für die der Hersteller auch keinen Mac Support bietet, kann Probleme bereiten.

    Dabei geht es eigentlich nicht darum ob die Dateien unter Windows oder Mac OS X erstellt oder verarbeitet werden, sondern darum ob es sich um proprietäre Dateiformate handelt und wenn ja, ob es dafür auch Software für den Mac gibt. MS Office z. B. gibt's für den Mac und .DOC- oder .XLS-Dateien machen keine Probleme. Faszinierend ist allerdings, dass MS es schafft, dass sich die Übertragung von E-Mails, Adressen und Terminen von MS Office zu MS Entourage als durchaus schwieriges oder beinahe unmögliches Unterfangen herausstellen kann. (Habe ich selbst so erlebt.) Kann aber sein, dass das inzwischen behoben wurde. Für mich jedenfalls war das ein Grund nach dem Konvertieren meiner Adressen, E-Mails und Termine, diese Daten nur mehr in standardisierten und offenen Formaten zu verwalten. :rolleyes: Solche Probleme sind aber wie gesagt nicht auf Unterschiede der Betriebsysteme (Mac OS/Windows/Linux etc.) zurückzuführen, sondern auf die Produktpolitik mancher Softwarehersteller.
     
  10. trixi1979

    trixi1979 Mitglied

    Beiträge:
    10.162
    Zustimmungen:
    853
    Mitglied seit:
    22.05.2005
    hmmm... ich stand eigentlich vor den gleichen umstiegsgedanken, würde mir aber anstelle eines powerbooks doch lieber ein aktuelles macbook (kein pro) kaufen.
    das hätte den vorteil, dass man über bootcamp auch nativ die windows sachen laufen lassen kann, die dir doch so wichtig und auch gewohnt sind...
     
  11. orgonaut

    orgonaut Mitglied

    Beiträge:
    10.256
    Zustimmungen:
    770
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    BootCamp ist sicherlich von Vorteil, wenn man Software einsetzen muss die so nicht für Mac OS X angeboten wird. Für die meisten Programme gibt es aber geeignete oder bessere Alternativen, und einen Umgewöhnung ist viel sinnvoller als jedes Mal zu Windows zu wechseln!
     
  12. dbdrwdn

    dbdrwdn Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.04.2006
    na aber für 40€ parallels kaufen ist meist billiger als eine alternative anzuschaffen... und dann ist auch kein enstart nötig.
     
  13. flosse

    flosse Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.079
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    halli-hallo,
    dies ist mein erster text, den ich auf meinem allerersten mac schreibe... unglaublich wie easy die ganze hardwareinstallation usw. vor sich geht. bin total begeistert! werde euch noch berichten wie die übertragung der dateien vom pc geklappt hat und vor allem wie ich die installation von autocad hinbekommen habe.

    grüße flosse:cool:
     
  14. screamingvinyl

    screamingvinyl Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    11.01.2006
    Ich wusste garnicht, das es Autocad für Mac geben soll?
    Oder willst du das emulieren?
     
  15. flosse

    flosse Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.079
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    tja, leider gibt's autocad nicht für mac. ich werde es über vpc emulieren, hoffe mal dass alles reibungslos hinhaut.

    flosse :cool:
     
  16. chicoconfuso

    chicoconfuso Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.10.2005
    könnte knapp werden!
    mein vater hat das mal gemacht auf seinem imac g5. war allerdings lt 2004 soweit ich das mitbekommen habe. einfache platinenlayouts wollte er glaube ich machen. kurze zeit später hat er sich ne alte dose gekauft dafür.
    muss man aber immer selber testen.
    ich brauch vpc auch ab und zu, mir reicht es.
     
  17. Spaceranger

    Spaceranger Mitglied

    Beiträge:
    2.348
    Zustimmungen:
    47
    Mitglied seit:
    03.04.2006
    Wow würde sagen da hast einen guten Kauf getätigt, bin ja heute genau eine Woche "auf Mac" und die Sucht wird immer stärker. Find den Preis echt klasse, dafür hätt ichs auch sofort genommen. Mein bester Kumpel hatte früher ein Grafikbüro, lief alles auf Macs mit ArchiCAD, hab hier noch ne Mütze von hängen :cool: Kannst du da nicht drauf umsteigen, also auf ArchiCAD nicht die Kappe ? Sicher teuer oder ) Wenn ich so damals an die Preise bei denen denke weil er hat auch Graphisoft vertrieben. Später ham sie dann auf Windows umgestellt, dann gings bergab mit der Firma, woran das wohl lag ? :D
    Viel Spaß jedenfalls mit deinem tollen 17er, wirst es echt lieben. Meins hat seit heute auch 2 GB Ram *freu*.
    Ich glaube das is so, je länger man mit Windoof arbeitet desto mehr ärgert man sich, aber je mehr man mit Mac OS arbeitet desto mehr freut man sich. ;) Also noch viiiiel Spaß beim freuen.
     
  18. flosse

    flosse Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.079
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    alternative zu autocad: klick! relativ günstig und der umstieg ist kinderleicht :)

    flosse :cool:
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...