Power Book 17" 1.5 GHZ STartet nicht mehr - HILFE!!!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von globalroller, 04.01.2006.

  1. globalroller

    globalroller Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen ,
    folgendes ist passiert.
    Starte mein Powerbook.
    1. Apfel Logo - Drehkreis - für ca. 15 minuten
    2. Habe es dann abgeschaltet un nochmal probiert - gleicher Effekt
    3. Habe dann die OSX intsall DVD eingelegt und mit alt-taste nochmal neugebootet.
    4. DVD als Start ausgewählt
    6. Installprotokoll in Gang gesetzt
    7. bei Zeilvolumen wählen - findet er die HD nicht.
    8. Habe dann über Dienstprogramme das Festplatten Dienstprogramm gewählt
    9. HD ist in rot dargestellt - Informationen sind - es ist ein fataler Hardware fehler aufgetreten. Bitte sichern sie so viele Daten wie möglich und legen sie eine funktionierendes Laufwerk ein
    10. Bin dann auf Startvolumen gegangen und habe versucht die HD erkennen zu lassen, diese erschien nicht und dann habe ich eben von der DVD (weil man das auch nicht mehr abrechen kann) Start gewählt und einen Neustart gemacht.

    Dann noch mal das ganze....
    Hatte alles keinen Sinn...

    Okay.
    Dann DVD raus - mit apfel+alt+p+r+Start den Compi neu gestartet...
    1. Apfel Logo und drehkreiskommen - hat sich der Drehkreis einmal bis zur Hälfte gedreht stellt der Compi sich automatisch selber ab.
    2. Dann DVD eingelegt und mit C und start gesatrtet - kommt wieder das Installprotokoll und das wars wie ganz oben von 1-10


    Wie kann ich jetzt noch meine Daten retten - es geht dabei um eine einjährige Diplomarbeit, die ich in 2 Monaten abgeben muss

    Bitte wenn mir irgendeiner helfen kann - ich bin sonst wirklich am Ende.

    Andy
     
  2. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    hi, starte den rechner mit der ersten tiger dvd, und der gedrückten alt-taste. er wird einen hardwaretest machen. und schauen, ob die festplatte ok ist. wenn dabei tatsächlich ein festplattenschaden vorliegt, dann kannst du selbst echt nicht viel machen. es gibt gewisse recovery tools, die sind aber für versehentlich gelöschte daten gedacht, aber nicht für gecraschte platten. du kannst sie nur einschicken. es mehrere firmen, die daten aus kaputten platten auslesen, es ist aber eine echt kostenintensive sache.

    grüsse
     
  3. hi globalroller!

    Mister Ed hat leider Recht. Im besten Falle spuckt der Hardware-Test vielleicht einen defekten controller oder ähnliches aus, der dir den zugriff auf die platte nimmt.
    Ist es die Platte,... :(
     
  4. globalroller

    globalroller Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke - habe etwas gefunden....

    Also mit Recovery Tools und mit umschalttaste beim Starten geht nix....
    Es ist die Platte. Da habt ihr recht.
    Dataquest berechnet für eine Datenrettung 3000-8000 CHF ich habe hier im Forum aber eine Anzeige gefunden, oben auf dieser Seite:
    http://www.datenretter-schweiz.ch/
    Mit denen habe ich gerade telefoniert - sie sagen mir die Kosten sind maximal bei 1600.- für eine Rettung und die Analyse wird sogar erst noch angerechnet.

    Nun ja für eine Diplomarbeit und alles was mir sonst noch lieb und wichtig ist auf dem Rechner ist mir das wert .

    Kennt ihr noch andere Firmen?

    Globalroller
     

  5. mein beileid. :(

    1600,-- € <--- fast neues powerbook

    und keine backups, hmm?
     
  6. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    89
    Ohhh jessesnei, mein Mitgefühl. Das ist ein Riesendreck, Ich hoffe, du findest eine gute Firma, die dir, nach deinem Ermessen die daten rettet.

    Frank
     
  7. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    sooo ein dreck!

    aber ehrlich! die ganze diplomarbeit im book zu speichern, und keine sicherung zu machen um so mehr, dass das book mit dem brenner ausgestattet ist, war echt nachlässig! trotzdem mein beileid, und hoffentlich klappt´s mit den daten!
     
  8. globalroller

    globalroller Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Gut es sind 1600 CHF (schweizer Franken) ca. 1000 Euro
     
  9. joka

    joka unregistriert

    MacUser seit:
    23.09.2003
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    60
    Ich habe das auch schon einmal gehabt. Bin dann zu einem Apple-Provider namens Card-Services (hier in Frankfurt am Main) gegangen. Die haben zwar etwas Zeit dafür gebraucht, aber alle Daten gerettet. Obwohl die HD hinüber war....
     
  10. globalroller

    globalroller Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    detailierte Antwort sehr wichtig. - Bitte

    Frage dazu:
    Wieviel hast Du dafür bezahlt?
    Habe keine Garantie mehr.
    War das genau gleich wie bei mir beschrieben?
    Mir ist da ein wirklich detailierte Antwort sehr wichtig.

    Vielen Dank
    Andy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen