polarfilter für schwarzweiß geht dass?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von mia.raffa, 23.07.2005.

  1. mia.raffa

    mia.raffa Thread Starter unregistriert

    MacUser seit:
    12.09.2004
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Ich habe einen polarisationsfilter geschenkt bekommen.
    Nun möchte ich gerne wissen ob ich den auch für schwarzweiß Bilder
    einsetzen kann oder, macht dass keinen Sinn?

    Und kann ich alle Filter die es so gibt sowohl, Digital und auch auf
    alle Analogen Kameras setzen? :rolleyes:
     
  2. RonTek

    RonTek MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Macht freilich Sinn. Der Polfilter ist eine Art optischer Gleichrichter. Er lässt nur Licht einer bestimmten Wellenrichtung (nicht -länge) durch. Damit filterst du Dunst und unerwünschte Reflexionen aus deinem Foto. Geht mit S/W grad so. Statt dunkelblauem Himmel mit blendend weißen Wolken kriegst du halt dann tiefschwarzen Himmel mit ebensolchen. Schaut geil aus.

    Aber Obacht! Du musst aufpassen, was für ein Autofokussystem deine Kamera hat (wenn sie eins hat). Manche AF-Module kommen bei Verwendung linearer Polfilter durcheinander, die brauchen dann einen cirkularen.

    Gruß, RonTek

    P.S.: Die anderen Filter: Grundsätzlich ja, optische Grundlagen haben sich durch das Wechseln des Mediums nicht verändert. Es kann nur manchmal zu unerwarteten Effekten kommen, weil aufgesetzte Filter im Zusammenspiel mit internen Filtern digitaler Kameras nicht harmonisieren.
    Beispiel: Infrarotfilter (lassen nur Wellenlängen aus dem "Nahe Infrarot Bereich" durch) könnten an modernen Digitalkameras nutzlos werden, weil die oft einen sehr starken interen Sperrfilter für genau den gleichen Bereich haben. Muss man halt im Einzelfall ausprobieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2005
  3. mia.raffa

    mia.raffa Thread Starter unregistriert

    MacUser seit:
    12.09.2004
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Hi RonTek,

    danke für deine schnelle Antwort, ich habe gedacht dass die Polarfilter halt
    nur für Colorfilm oder Color-Diafilme geeignet sind.

    Noch mal zu den Farbfiltern, dass heisst z.B. mein rotfiter hätte Probleme
    mit meiner Digicam wegen der eingebauten Infrarot filterung?
     
  4. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    14.714
    Zustimmungen:
    1.348
    Fast alle Filter können heute per EBV nachgebildet werden (Farbfilter, Skylight z.B.).
    Polfilter blenden bestimmte Lichtmengen ( eben anhand der Polarisierung) aus. Sie sind nach wie vor nützlich. Gleiches gilt für UV-Sperrfilter, auch wenn diese meist unnütz geworden sind. Bei Weitwinkeln können UV-Filter sogar das Auftreten von CAs erhöhen und somit eher kontraproduktiv sein. Beliebt bei DSLR sind Infrarotfilter für Effektaufnahmen (Achtung geht auch nicht mit jeder Kamera/Objektiv) und Graufilter für Langezeitbelichtungen.
     
  5. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    77
    Nein.
    Ein "ROT"-Filter ist _kein_ "INFRArot" Filter ;) das ist ein gewaltiger Unterschied.
     
  6. mia.raffa

    mia.raffa Thread Starter unregistriert

    MacUser seit:
    12.09.2004
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    erstmal danke an alle, für eure guten Ratschläge.
    Bin jetzt etwas sicherer welcher Filter ok sind und welcher nicht. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen