PLENK Problem - welches Tool kann helfen ?

GoetzPhil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2019
Beiträge
381
Plenken ist ein Unding !
Problematisch ists , wenn jemand wie ich , beim Schnellschreiben eben zuviele Leerzeichen tippt .
Ich mach das hier mal absichtlich , lach, damit es auffällt !

Leider ist MacOS von sich aus nicht in der Lage das mittels Ersetzen zu unterbinden.
Es lässt sich bei Tastatur/Text nämlich kein Leerzeichen eingeben - " ." durch "." zu ersetzen geht nicht.
Genau dasselbe Problem hat leider auch TypeIt4me, da hab ich den Autor bereits angeschrieben, aber ob das mal kommt ...

Daher meine Frage, kennt jemand von Euch ein Ersetze Tool das Leerzeichen akzeptiert.
Ein Tool dem ich sagen kann Ersetze " ." mit "." und " !" mit "!" usw.

Testweise habe ich Grammarly für Safari installiert, das ist auch ganz nett weil es mir tatsächlich die Leerzeichen als fehlerhaft anzeigt. Aber es behebt die nicht automatisch und ist nur in Englisch verfügbar, sodass deutsche Texte nicht funktionieren. Also leider KEINE Lösung
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.464
Problematisch ists , wenn jemand wie ich , beim Schnellschreiben eben zuviele Leerzeichen tippt .
Da hilft: Schreiben lernen. Es gibt viele gute Kurse um vernünftig Maschineschreiben mit Zehnfingersystem zu lernen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz, Geminga, sutz2001 und 3 andere

PowerCD

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
670
Ich würde ebenfalls empfehlen es selber zu trainieren. Du musst in Zukunft sicher auch mal auf anderen Geräten viel und schnell schreiben?

PS: Interessanterweise kenne ich das Problem auch von Schülern in der Grundschule. Sie werden schon bei ihrer Handschrift nicht darauf aufmerksam gemacht wenn Punkt oder Komma zu weit vom letzten Buchstaben entfernt stehen. Schreiben sie nun die ersten Texte am Computer setzten viele ein Leerzeichen auch vor ein Satzzeichen. Genau wie im Heft "gelernt". :upten:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz, dg2rbf und HuHaHanZ

sutz2001

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.350
Also ich schreibe auch viel und schnell.
Habe aber dafür einfach einen Kurs besucht früher, um 10-Finger schreiben zu lernen.
Das Plenk-Problem kannte ich bis dato gar nicht.
Schreibst du denn mit 10 Fingern oder 2-Finger System?
Aber wie schon gesagt, besser ist es das richtig zu lernen, damit du System- und Softwareunabhängig schreiben kannst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.194
Mal mit den Systemeinstellungen > Tastatur > Tastenwiederholung und Tastenverzögerung experimentiert? (hilft manchmal, wenn die Leerzeichen versehentlich erfolgen)

Gerade wenn man schnell tippt (ich tippe zehn Finger), ist es wichtig die richtigen Einstellungen zu wählen. Das System kann durchaus individuell schnell reagieren (sogar unterschiedlich von OS X zu OS X!), Worte automatisch korrigieren, aber woher soll es wissen, dass ein Satzzeichen kein Leerzeichen davor haben soll / darf … Es gibt durchaus im Computerbereich Umstände die ein Leerzeichen vor einem Komma erlauben… (als Trennzeichen für Tabellen etwa)….

Automatisch ist also nicht so einfach, da hier eine Syntaxprüfung erfolgen müsste… manuell geht aber, z.B. in Word auch bei ganzen Texten durch die "suchen und ersetzen"-Funktion die Leerzeichen vor den Satzzeichen zu entfernen. Ich hatte des öfteren mit Texten zu tun die diese unschönen Macken aufwiesen, die lasse ich durch ein entsprechendes Makro bereinigen…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz

GoetzPhil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2019
Beiträge
381
Ich bin 54 und habe Schreiben noch richtig gelernt. Allerdings pt beim passierstbSchnelltippen, dass ich ein Leerzeichen Zuviel mache. Und gerade ei längeren Texten übersehe ich das dann eben selbst - und andere Menschen kriegen dann Schreikrämpfe.Bläd eben wenn das Admins/Mods von Foren sind, die mich dann auf die schwarze Liste setzen, weil ich ihnen ja absichtlich das Leben zur Hölle machen will.

Ich tippe weder mit 2 noch mit 10 Findern, sondern mit irgendwas dazwischen. Hauptsache es ist für mich seit über 20 Jahren schnell und effizient genug!

Ich suche auch kein Makro, dass ich nach dem Tippen eines Textes erst rüberlaufen lassen muss. Was ich suche soll im Hintergrund automatisch arbeiten, damit ich mich auf den Text konzentrieren kann und nicht aufs Korrigieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz

schatzfinder

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
6.097
Ich bin 54 und habe Schreiben noch richtig gelernt. Allerdings pt beim passierstbSchnelltippen, dass ich ein Leerzeichen Zuviel mache. Und gerade ei längeren Texten übersehe ich das dann eben selbst - und andere Menschen kriegen dann Schreikrämpfe.Bläd eben wenn das Admins/Mods von Foren sind, die mich dann auf die schwarze Liste setzen, weil ich ihnen ja absichtlich das Leben zur Hölle machen will.

Ich tippe weder mit 2 noch mit 10 Findern, sondern mit irgendwas dazwischen. Hauptsache es ist für mich seit über 20 Jahren schnell und effizient genug!

Ich suche auch kein Makro, dass ich nach dem Tippen eines Textes erst rüberlaufen lassen muss. Was ich suche soll im Hintergrund automatisch arbeiten, damit ich mich auf den Text konzentrieren kann und nicht aufs Korrigieren.
realsatire vom feinsten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kos, Zockerherz und Geminga

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.194
@GoetzPhil,
entschuldige bitte, aber anscheinend hast Du nicht nur ein Problem mit dem Tippen, sondern auch mit dem Textverständnis…

Weshalb es wohl keine "Automatik" gibt die Leerzeichen vor einem Satzzeichen erkennt und entfernt, habe ich angeführt. Das ein automatisches Korrigieren kein leichtes Unterfangen ist sieht man ja auch daran, dass KEIN Programm fehlerfrei arbeitet! (unbekannte Worte, andere Schreibweise CH/D/A, Abkürzungen, bewusstes Verwenden von Satzzeichen als Steuerzeichen in Texten für ein Einlesen z.B. in Excel und mehr).
Es geht auch nicht um Geschwindigkeit, eine Schreibmaschine konnte man noch "überholen" ein Computer geht jedes Tempo mit, so gut, dass er JEDEN Druck auf eine Taste bei jedem Tempo interpretiert.

Fazit: Bestimmte Fehler vermeiden lernen, oder sie eben nachträglich händisch oder halbautomatisch (das wäre eben ein Makro…) korrigieren. Künstliche Intelligenz ist noch nicht so weit (? oder nie?), dass sie Fehler im Denkprozess automatisch korrigiert… ;)
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.350
Ich bin 54 und habe Schreiben noch richtig gelernt. [...]

Ich tippe weder mit 2 noch mit 10 Findern, sondern mit irgendwas dazwischen. Hauptsache es ist für mich seit über 20 Jahren schnell und effizient genug!

Ich suche auch kein Makro, dass ich nach dem Tippen eines Textes erst rüberlaufen lassen muss. Was ich suche soll im Hintergrund automatisch arbeiten, damit ich mich auf den Text konzentrieren kann und nicht aufs Korrigieren.
Jetzt widersprichst du dir aber. Richtig gelernt heisst ja 10 Finger, warum schreibst du dann jetzt nur noch mit 2-3?
Ich gehe mal nicht davon aus dass du einen Unfall hattest und Finger verloren hast dabei.

Halt dann beim richtigen Tippen einfach deinen Daumen ein bißchen ruhiger. ;)

Und die Fehler die in deinen Texten drin sind kommen nicht nur vom schnell tippen sondern auch von mangelndem Textverständnis
 

mero

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.08.2008
Beiträge
2.580
Er hat ne einfache Frage gestellt.... :rolleyes:


In Pages und Text funktioniert das ohne Probleme. Command+F - Zahnrad auswählen - Suchen&Ersetzen.

Oder geht es dir Speziell nur um Safari?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.194
@mero,
DAS ist aber nicht die vom TE gewünschte Zauberhand die im Hintergrund ohne weiteres zutun Fehler korrigiert! Suchen&Ersetzen können viele Programme, und Fehler anzeigen tun sie auch, oft / in vielen Fällen muss man aber trotzdem den Korrekturvorschlag anklicken. Gerade Leerzeichen vor Satzzeichen erkennt meines Wissens nach KEIN Programm automatisch. (Gründe habe ich angeführt).

Für seine Wünsche gibt es keine automatische Lösung - und halbautomatisch (Makro / Korrekturvorschläge / Suchen&Ersetzen) sind ja genau das, was er nicht möchte…
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.801
Allerdings pt beim passierstbSchnelltippen, dass ich ein Leerzeichen Zuviel mache. Und gerade ei längeren Texten übersehe ich das dann eben selbst -
Das Problem beschränkt sich offensichtlich nicht nur auf Leerzeichen.
Da hilft nur Korrekturlesen. Tu dir und uns selbst einen Gefallen und nimm dir die Zeit.
 
Oben