Pixelige Kanten unter Photoshop

tux23

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
19
Hi,

hab ein Problem mit meinem Photoshop auf meinem MacBook.
Wenn ich per Zauberstab oder Freihand etwas auswähle, und das z.B. lösche, sind die Kanten ziemlich pixelig und nicht weich, wie ich das von der Windows Version von Photoshop gewohnt bin. An was kann das liegen?

Gruß, tux23
 

clonie

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.412
An Deinen Voreinstellungen.
Guck mal oben unter der Menü-Leiste, da kannste doch immer
werkzeugspezifische Einstellungen vornehmen.
Da haste wahrscheinlich 0 bei der Auswahlkante eingestellt.
 

tux23

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
19
Also beim Zauberstab z.B. hab ich bloß Tollerance, Anti-Alias und contiguous, was jedoch nichts bewirkt, wenn ich diese Aktiviere, bzw. deaktiviere. Ansonsten hab ich da keine Einstellungen. Genauso bei der Freihand Auswahl. Da hab ich nur Feather und Anti-Alias.
An was könnte denn das noch liegen? Oder kann man irgendwo global diese Auswahlkanten einstellen?

Gruß, tux23
 

rpoussin

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.975
tux23 schrieb:
Hi,

… sind die Kanten ziemlich pixelig und nicht weich, wie ich das von der Windows Version von Photoshop gewohnt bin …

Die Win-Version hat die gleichen Einstellmöglichkeiten wie dei Mac-Version. Schau GENAU nach, was unter Win in den Optionen für das Werkzeug eingetragen ist und übernimm diese an den Mac ;)
 

tux23

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
19
Das Problem ist bloß, das ich keine Windows Version mehr habe... :(
 

Bobs

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
3.655
2 möglichkeiten:

1.) BEVOR du ne auswahl erstellst dem jeweilige werkzeug eine weiche kante mit dem gewünschten wert geben (geht i.d.R. über das zum werkzeug gehörende kontextmenü in der kopfzeile)

2.) NACHDEM du eine auswahl getroffen hast: --> auswahl/weiche auswahlkante (da dann den wert einstellen)
 

clonie

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.412
Hm, Bobs, dachte ich auch, aber es gibt tatsächlich beim Zauberstab keine Weiche Kante im Kontext-Menü.
Ich guck mal noch nach Werkzeugeinstellungen...
edit: ne, da gibts irgendwie auch nix.

Vorstellen könnte ich mir noch, dass sich der Zauberstab auf ein anderes Werkzeug bezieht.
edit: nö, das geht auch nicht.

Also das einzige ist, im Nachhinein die Auswahl zu ändern.

Apropos: sitze hier auch gerade am PC, da ist es auch so, dass die Auswahl in Orginal-Pixel-Größe
trotz "glätten" Pixelig erscheint.
 
Zuletzt bearbeitet:

tux23

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
19
Mir ist gerade was aufgefallen: Und zwar tritt dieser Effekt nicht bei allen Dokumenten unter Photoshop auf. Bei einigen macht er eine weiche Kante, bei anderen wieder ein pixelige. Vielleicht hilft das ja weiter.
Gruß, tux23
 

clonie

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.412
Sind die Dokumene gleich groß bez. Auflösung?
Vergleichend wurden sie in der selben Darstellungsgröße betrachtet?
 

Bobs

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
3.655
melamint schrieb:
Hm, Bobs, dachte ich auch, aber es gibt tatsächlich beim Zauberstab keine Weiche Kante im Kontext-Menü.
Ich guck mal noch nach Werkzeugeinstellungen...
edit: ne, da gibts irgendwie auch nix.

Vorstellen könnte ich mir noch, dass sich der Zauberstab auf ein anderes Werkzeug bezieht.
schonwieder in einem thread mit mela :)

hast recht, beim zauberstab geht es nicht vorher. aber meine möglichkeit 2 (auswahl -> weiche auswahlkante) geht immer.

tux, dass es manchmal pixelig wirkt und manchmal nicht, kann auch mit deinem bild zu tun haben. ein 150x200 px großes bild wirkt, wenn du was wegschneidest, an kanten eher pixelig als ein 1600x1200er.
 

tux23

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
19
Also, hab hier mal ein Beispiel gemacht. Links ist mit dem Lasso und rechts mit dem Zauberstab ausgewählt worden. Warum ist der Bereich der mit dem zauberstab auswählt worden ist so pixelig?

Und jetzt hab ich noch eine Funktion die ich unter PC/Mac vermisse: Bei Windows konnte man mit der Strg Taste um eine Ebene eine Maske erstellen. Das funktioniert unter'm Mac nicht. Oder gibt's da eine andere Abkürzung?

Gruß, tux
 

Fabien

Mitglied
Mitglied seit
23.12.2003
Beiträge
241
Strg in PS ist auf dem Mac Apfel.
Stell den Zoom mal auf 50%, 25%, 100% oder sonst was schön rundes. Vielleicht ist die Anzeige dann weniger Pixelig.
Davon abgesehen ist eh zu empfehlen NICHT bei Zoomstufen wie 33% oder so zu arbeiten.
 

tux23

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
19
Auch bei 100% Zoom ist die Anzeige so. Das Bild oben ist glaub ich ein gutes Beispiel.
Jedoch funktioniert das mit der Apfel Taste nicht, da bekomm ich dann die Eigenschaften der Ebene (so wie beim Rechtsklick).

Gruß, tux
 

Bobs

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
3.655
tux23 schrieb:
Also, hab hier mal ein Beispiel gemacht. Links ist mit dem Lasso und rechts mit dem Zauberstab ausgewählt worden. Warum ist der Bereich der mit dem zauberstab auswählt worden ist so pixelig?
weil der zauberstab anders funktioniert als das lasso. der zauberstab sucht sich, je nach eingestellter tolleranz, seine auswahl selbst anhand von farbwerten und kanten. das wird nie schnurgerade.

wie oben gesagt, mach einfach ne weichere kante.
 

Fabien

Mitglied
Mitglied seit
23.12.2003
Beiträge
241
Kannes sein, dass du mit Windows einen CTR gefahren hast und jetzt ein LCD?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass PS mit verschieden Versionen und den gleichen Einstellungen verschiedene Resultate liefert.

Was meinst du genau mit "um eine Ebene eine Maske erstellen"? Wenn ich Apfel halte und Dann auf die Ebene klicke, wählt mir PS alle bemalten Pixel der Ebene aus.
 

svmaxx

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
1.155
Also wenn ich in 1600% reinzoome, dann ist das Lasso genauso mit den Pixeln am arbeiten, wie der Zauberstab. Klar, sind ja auch keine Vektoren.
Der Zauberstab ist durch die Variablen Toleranz, Glätten, benachbart und alle Ebenen nur schwerer zu "dosieren".
Die Funktion ist aber gleich - Pixel auswählen.

bye,M.

PS. Ob CRT oder LCD ist egal - zeigen beide nur die Pixel des Bildes an.
 

tux23

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
19
Also, hab jetzt nochmal ein Beispiel angefertigt. Hab mit dem Lasso einen Bereich erstellt, und per "Bearbeiten - Kontur füllen" die Konturen nachgezeichnet. Und hier ist das Ergebnis:

Bei meiner Win Version waren die Kanten nicht so pixelig, sondern schön weich gezeichnet.

Wegen dem "maskieren": Wenn ich die Apfel Taste gedrückt habe, und auf eine Ebene klicke, dann wird die Ebene de-selektiert (wenn man das so sagen kann ._))
Es werden aber nicht alle Pixel der Ebene gewählt.

Gruß, tux
 

dahula

Mitglied
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
10
svmaxx schrieb:
PS. Ob CRT oder LCD ist egal - zeigen beide nur die Pixel des Bildes an.
Nur das ein LCD, wenn er nicht mit der richtigen Einstellung gefahren wird, das Bild interpoliert und somit verfälscht. (Kann bei Vektorengrafik je nach Zoomstufe grauenhafte Treppeneffekte erzielen).
 

rpoussin

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.975
Sorry für die Klugschei … , aber eine Auswahl mit dem Zauberstab erstellen? Noch rustikaler geht's wohl nicht?