Photo Booth mit 200% Prozessor?

thalternate

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
20
Liebe MacUser,

Seit dem Update auf 10.15.2 braucht mein MacMini (Ende 2014 mit 2,8 GHz i5, 16 GB RAM, Fusion Drive) beim Aufnehmen von PhotoBooth-Video so viel Prozessor, dass der Lüfter auf 3500 Umdrehungen steigt (sonst unter 2000) und so hörbar wird, dass er auf dem Video zu hören ist.

Das war unter 10.15.1 nicht so, und auch davor nicht.
Was ist denn da anders/falsch, und wie kann ich die Pozessorlast denn verringern?
Das überrascht mich etwas, weil ja nichts gerechnet werden muss, kein Effekt oder so...

Hoffe, dass es da einen "Schalter" gibt, das so zu reduzieren, dass der Lüfter bei 2000 bleibt.
 

sst

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2006
Beiträge
802
PRAM und SMC Reset wird helfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thalternate und dg2rbf

thalternate

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
20
oh. hab ich länger schon nicht mehr gemacht.
Werde ich später mal versuchen.
Danke für den Tipp!
(Weil dieses zwar immer genannt wird, aber bisher NIE eine Verbesserung brachte – bei anderen Problemen – hatte ich das gar nicht mehr auf dem Schirm mal zu probieren).
Ich melde mich.
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.464
Hi,
den Pram-Reset aber mindestens 4x in Folge Ausführen, darunter wird der Pram nicht komplett entleert.

Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thalternate

thalternate

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
20
PRAM-Reset mehr als 4x ausgeführt.
Dann SMC Reset durchgeführt.
Leider hat Photo Booth weiterhin um die 200% Prozessorlast, und mein Lüfter ist gerade bei 3400 U/min.
Gibt es noch weitere Ideen/Möglichkeiten?
 

sst

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2006
Beiträge
802
Photo Booth nicht benutzen.

Apple entwickelt das seit Jahren nicht mehr weiter, es scheint nicht für Catalina gedacht. Ausserdem ist es eine schreckliche Anwendung ;-)
 

thalternate

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
20
Dann muss ich mal nach einer anderen App suchen, sie die Webcam aufzeichnet. Gibts Vorschläge hier?
 

Fidefux

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
5.993
QuickTime Player starten > Ablage > Neue Videoaufnahme
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill

win2mac

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.301
Viermal, wozu? Wird hier immer wieder kolportiert und nachgeplappert. Es gab hierzu auch mal einen interessanten Beitrag im Forum.
https://www.macuser.de/threads/die-allheilmittel-oder-was-ist-ist-ein-pram-reset.527347/
Der Beitrag ist fast 10 Jahre alt und stimmt somit vermutlich nur noch teilweise. Außerdem bei der Software-Qualität, die so alle Konzerne (nicht nur Apple) so in den letzten Jahren fabrizieren würde ich den Reset lieber wirklich einmal zu viel, als zu wenig machen. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

HäckMäc_2

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
4.369
Der Beitrag von Apple ist vom 27. November 2018 und daher wohl noch aktuell:
https://support.apple.com/de-de/HT204063
Schalten Sie den Mac aus. Starten Sie ihn anschließend erneut, und halten Sie sofort die folgenden vier Tasten gedrückt: Wahltaste, Befehlstaste, P und R. Sie können die Tasten nach ungefähr 20 Sekunden loslassen. Währenddessen wird der Mac unter Umständen neu gestartet.

  • Auf Mac-Computern, die einen Startton abspielen, können Sie die Tasten nach dem zweiten Startton loslassen.
  • Auf Mac-Computern mit Apple T2-Sicherheitschip können Sie die Tasten loslassen, nachdem das Apple-Logo zum zweiten Mal angezeigt und wieder ausgeblendet wurde.
Nicht vier, sondern zwei...
 

LoBulli

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
203
Dass der Beitrag alt ist, war schon klar. Trotzdem ist nirgendwo - auch nicht bei Apple selbst - etwas über "viermal" nachzulesen. Es ging mir eigentlich mehr darum, dass es schon damals so oft als Placebo angeboten wurde und dieser Beitrag doch einiges klarstellt.

Waren es früher mal 19 Einstellungen, die ins PRAM geschrieben wurden sind es seit macOS nur noch wenige:
Anzeige- und Videoeinstellungen, wie Aktualisierungsrate, Bildschirmauflösung und Anzahl der Farben
Ausgewähltes Startvolume
Lautstärke des Lautsprechers
Informationen zum letzten Kernel-Fehler, wenn vorhanden
Einstellung der DVD-Region

Probleme darüber hinaus lassen sich nicht mit einem PRAM-Reset lösen. Man sollte das also nicht immer wieder als Allheilmittel - und dann auch noch vierfach - empfehlen.

Übrigens ist auch zweimal falsch. Das System startet zweimal; einmal vor dem Reset und einmal danach.
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.539
Also beim den alten Mac Pro (also bis zum 5,1) ist es notwendig den PRAM 4x zu resetten, da nur so auch bestimmte Dinge wie z.B. Einstellungen für Grafikkarten gelöscht werden. Fragt da mal den @Macschrauber ... der könnte das auch technisch erklären. Ob es bei anderen Modellen auch sinnvoll ist, weiss ich nicht, aber bei den cMP definitiv (selber schon erlebt).

Und auch bei Macrumours wird das empfohlen, also @LoBulli , bei den cMP definitiv ein Unterschied, ob ich den ein Mal oder eben vier Mal resette.

EDIT: ICh korrigiere ... es geht um drei Mal den PRAM zu resetten (also 4xGong). Dabei werden dann wohl u.a. die Grafikkartenconfigs neu ins NVRam geschrieben. Auch beim Upgrade des Speichers von 1066 auf 1333 benötigt es diese Prozedur, sonst bleibt der Speichertakt bei 1066.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.233
4 mal in Reihe, also ewig lang die Tasten halten. Das aus dem Kaltstart (ausgeschalteter Rechner).

Stimmt schon, sind 3 mal, der 4. Gong ist dann das Starten ohne Reset. Ob man dann 4 mal macht ist auch egal.

Ich hab das Anhand eines Rom Dumps untersucht, einmal und dreimal reset, da wird schon mehr gemacht. Man hört es auch dass ab dem 2. mal erst der Gong lauter wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf