PB fährt nicht korrekt hoch (keine Userabfrage, blauer Bildschirm)

E

elfy

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2006
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo...

Ja, ganz neu und gleich ein Problem... ich hab mein Powerbook G4 noch nicht so lange und schon einen Fehler gemacht, wie es scheint. Ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich hab versucht so eine Antwort zu finden, konnte aber nichts entdecken, was passt.

Also...
Das süße Baby fährt nicht mehr ordentlich hoch. Erst scheint alles ganz normal, der graue Bildschirm mit dem Apfel kommt unter dem der kleine Kreis rödelt, dann die Anzeige mit dem Balken, dass das OSX geladen wird - aber dann bleibt der Bildschirm einfach Blau. Die Maus ist da, ich kann den Ton lauter und leiser machen, heller und dunkler... und das wars. Die User/Passwortfrage kommt nicht und auch sonst nichts, was irgendwie weiter führen würde.

Mehr Fehler: Als das PB nur im Ruhezustand (also nicht komplett ausgeschaltet) war, hab ich die Batterie rausgenommen, zu Testzwecken, weil ich das PB einer Freundin mitgeben wollte für ein paar Tage. Ich fürchte, dabei sind vielleicht irgendwelche Daten verloren gegangen?

Was ich schon versucht habe:
Ich hab schon über die CD gestrtet, erstmal nur geschaut, ob das Startvolume stimmt. Stimmte. Neustart brachte nichts, kam wieder beim blauen Bildschirm raus.
Ich hab den System Profiler angemacht, aber weiß zu wenig drüber um zu sehen, ob da irgendwas falsch ist :-/.
Außerdem hab ich das Festplatten-Dienstprogramm mal angehabt, hab das Volume mal überprüfen lassen und da scheint alles okay zu sein, zumindest sagt er das am Ende. Hab dann auch die Volume-Zugriffsrechte reparieren lassen, aber auch danach brachte ein Neustart keine anderen Ergebnisse.

*seufz*
Kann mir irgendjemand einen rettenden Tipp geben?
Das wäre echt toll.
Danke schon mal!

Elfy
 
MilchKaffee

MilchKaffee

Mitglied
Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
798
Punkte Reaktionen
3
Hi Elfy,

hmm, schau doch evtl. mal im Singel-User-Mode nach dem Dateisystem. Einfachh mal durchchecken und evtl. reparieren lassen, falls Probleme gefunden werden.

MfG,
MilchKaffee
 
E

elfy

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2006
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
MilchKaffee schrieb:
Hi Elfy,

hmm, schau doch evtl. mal im Singel-User-Mode nach dem Dateisystem. Einfachh mal durchchecken und evtl. reparieren lassen, falls Probleme gefunden werden.

MfG,
MilchKaffee

Wenn du mir jetzt noch verrätst, wie ich in diesen Mode komme?
Wie erwähnt, ich bin Newbie... da kann man nicht annehmen, dass ich weiß, wovon du redest :) Mit PCs kenne ich mich (bisher) besser aus...

Danke trotzdem schon mal...
 
MilchKaffee

MilchKaffee

Mitglied
Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
798
Punkte Reaktionen
3
elfy schrieb:
Wenn du mir jetzt noch verrätst, wie ich in diesen Mode komme?
Wie erwähnt, ich bin Newbie... da kann man nicht annehmen, dass ich weiß, wovon du redest :) Mit PCs kenne ich mich (bisher) besser aus...

Danke trotzdem schon mal...

Achso, hmm ...

Probier mal beim Start des Books Apfel+S zu drücken, dann gibst Du in die Konsole mal "fsck -y" ohne die " ein.

Hier mehr Info

fsck -y

Da bei einem Neustart nur Volumes überprüft werden, die vor dem Ausschalten nicht ordnungsgemäß ausgeworfen wurden, boote ich nach dem Absturz eines einzelnen Programms gelegentlich in den Single-User-Mode und führe den File-System-Check manuell in der Boot-Shell durch. Das hat den Vorteil, dass man angezeigt bekommt, ob etwas defekt war und ob es repariert wurde. Das ist besonders interessant, wenn Fehler gefunden wurden. Dann ist es durchaus sinnvoll fsck -y nochmal auszuführen, da beim ersten Durchlauf nicht immer alle Fehler beseitigt werden.

Wenn man das -y weglässt lässt sich fsck jede Reparatur bestätigen. Das ist sinnvoll, wenn man einen schweren Defekt vermutet. Dann sollte man die Meldungen von fsck aufmerksam lesen und ggf. vorher alle wichtigen Daten retten.
PS.: Da man im Single-User-Mode nur eine amerikanische Tastaturbelegung hat, findet man bei einer deutschen Tastatur den Bindestrich auf dem ß und das y auf dem z.
 
K

kangguru

Neues Mitglied
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
hatte immer ein ähnliches Problem wenn mein iBook im Ruhezustand abgeschmiert ist. Einfach nen Safe-Boot machen, einmal anmelden und dann neustarten. Bei mir gings danach dann immer wieder.
 
N

norbi

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2003
Beiträge
3.516
Punkte Reaktionen
23
Safe-Boot = Shift-Taste beim Start festhalten.

No.
 
tapatim

tapatim

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.08.2005
Beiträge
1.644
Punkte Reaktionen
356
kangguru schrieb:
hatte immer ein ähnliches Problem wenn mein iBook im Ruhezustand abgeschmiert ist. Einfach nen Safe-Boot machen, einmal anmelden und dann neustarten. Bei mir gings danach dann immer wieder.


... kann ich nur bestätigen - hatte es mehrmals und jedes mal genauso gelöst. an was es allerdings liegt, weiß ich nicht.


meint

tapa
 
E

elfy

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
19.06.2006
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke, danke, danke, das mit dem Safe-Boot war die Lösung! :D

Fürs nächste Mal weiß ich es jetzt ;)

*freu*
Elfy
 
I

Isabell

Neues Mitglied
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Nach einem auswechseln des Monitors, da das PB einen kleinen Abflug gemacht hat, habe ich haargenau daßselbe Problem.
Vor dem Abflug lief es immer gut, entweder kommt das Problem vom Abflug oder durch das Auswechseln des Monitors, wobei ich eher auf den Abflug tippe, da der Umbau relativ unkompliziert verlief, bis auf die viel zu festsitzende Oberfläche, da braucht man ja fast ein Brecheisen :p

Ich bin jetzt alle Seiten durch, PRAM, Single-Mode, MyMacWontStart.pdf, Hardwaretest (alle erfolgreich), starten mit gedrückter Shift-Taste, fsck.

Es hilft alles nichts, erstmal läd er ewig, dann kommt nach vielen Minuten das starten des Betriebsystems, danach bleibt der Bildschirm blau.

Die Festplatte scheint in Ordnung, von anderen PCs kann ich auch auf die Daten zugreifen.

Gibt es sonst noch eine Möglichkeit, ansonsten bleibt mir wohl nicht viel übrig, als die Daten herüberzuziehen und neu zu installieren und besser auf den Mac aufzupassen.
 
I

Isabell

Neues Mitglied
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Soweit in Ordnung, es kam ständig ein I/O error laut den Meldungen mit Apfel + v.

Nach der Neuinstallation läuft alles wieder ohne Datenverlust (mehr Glück, als Verstand ;))

Jetzt habe ich aber ein Problem mit der Grafikkarte und weiß nicht, nach was ich suchen muß, für dieses Problem, bzw. wie nennt man dieses Problem.

Habe es in Hardware -> Monitor versucht, bekomme aber auch keine vernünftige Einstellung hin.

Ständig flimmert es an manchen Punkten, siehe Bild:
Bild 1.png

Und jetzt sagt bitte nicht, die Graka hat 'nen Schaden :D
 
I

Isabell

Neues Mitglied
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Also, ich habe gerade einen normalen TFT angeschlossen und dort funktionieren alle Farben und ohne flackern.

Ich bin mir aber sicher, daß alle Kabel fest stecken.

Kann es sein, daß der Monitor nicht paßt? Gibt es für's G4 unterschiedliche Modelle?

Die Farben werden eigentlich auch korrekt angezeigt bis auf #000000, alles was komplett schwarz ist, z.B. Hintergrund, wird es als blau-gestreift angezeigt.
 

Ähnliche Themen

Oben