PB 12" SD: AVI Dateien auf DVD - falsche Dateigrösse

  1. RC-FFM

    RC-FFM Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Als Umsteiger nutze ich seit 2 Wochen mein neues PB 12" mit Superdrive. Auf meinem PC habe ich nun AVI Dateien auf DVD+R gebrannt, um sie auf den Mac zu übertragen. Im PC wird der DVD Inhalt richtig erkannt - eine Datei mit 3 GB und die andere mit 1 GB. Beide Files kann man auf dem PC auch von der DVD aus starten. Nun zum Problem: Auf dem PB werden beide AVIs zwar vom Dateinamen her erkannt, aber die Dateigrössen werden mit 35MB bzw. 212MB angegeben. Öffnen oder lesen kann ich die Dateien auch nicht; weder mit QT noch mit iMovie oder FinalCutExpress (per Import). Was stimmt hier nicht?
     
  2. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    1.846
    wenn Du die von der DVD laden willst, ist die Datei schreibgeschützt.

    Kopier die doch mal auf deine Platte und ändere die Rechte auf Lesen / Schreiben.

    Zudem abspielen würde ich mal versuchen, die Datei mit VLC zu öffnen, Quicktime hat bei mir auch Probleme mit AVI Dateien.
     
  3. RC-FFM

    RC-FFM Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Das Kopieren auf Platte hat auch nichts gebracht. Vor allem merkwürdig ist, dass die Dateigrösse so unterschiedlich bei PC und MAC erkannt wird. Auf dem MAC Desktop sind bei den beiden AVI's von den 1 bzw. 3 GB auch nur 35 bzw. 212MB angekommen, wie schon beim direkten Zugriff von DVD.
     
  4. RC-FFM

    RC-FFM Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Darf ich hierzu bei den Profis nochmal nachfragen: Habe das Ganze jetzt auch mit einer DVD-R probiert und das Ergebnis ist noch verrückter. Auf der DVD sind laut Dose 3 AVIs mit jeweils ca. 1 GB. Das erste wird auf das PB in der richtigen Grösse kopiert und alles ist ok. Aber die beiden anderen AVIs haben wieder nur 64 bzw. 136 MB und lassen sich zwar kopieren, dann aber nicht öffnen. Öffen/Importieren mit OT funktioniert auchn ur beim ersten AVI, dem mit der richtigen Grösse. In der Gesamtgrösse der DVD werden die 3GB richtig erkannt.

    Bin jetzt ratlos! Wie kommt es, dass das PB die Dateien nicht richtig erkennen kann? Was kann man dagenen tun?

    Danke im Voraus für die allfällige Mühewaltung ... ;-)
     
  5. ctopfel2

    ctopfel2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    6
    evtl ein Brenner-Problem.

    Wie schnell hast du die DVD gebrannt? 8x ?

    Habe in diversen news gelesen, dass 8x gebrannte DVD's zum teil probleme verursachen. versuchs mal mit 4x oder 2x.

    gruss

    pepp cumber banana carro (nur zum testen)
     
  6. RC-FFM

    RC-FFM Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    An ein Brennerproblem glaube ich nicht, denn es war nur 2x und ist als das selbe Phänomen bei 2 verschiedenen DVD (+/-R) mit verschiedenen AVIs aufgetreten. Zwei andere PC / DVD Laufwerke erkennen die Dateigrössen richtig - nur das PB-Schätzchen eben nicht.

    Trotzdem Danke für den Tipp.
     
  7. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    hab auch so ein problem, habe gerade heut eine dvd auf dem dvd recorder (-r) gebrannt, die ich nichtmal auf dem mac öffnen kann, dabei war dieses -r brennen für mich ein kaufkriterium, weil ich dachte dann würden sie vom mac auf jeden fall erkannt.
     
Die Seite wird geladen...