1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Passwort aussuchen?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Zettt, 22.03.2005.

  1. Zettt

    Zettt Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.10.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Mal wieder ein totales Basic-Thema. Aber ich glaube es interessiert viele...
    Wie man überall finden kann
    HTML:
    [a href="http://passwortcheck.datenschutz.ch/"]Passwort Check[/a]
    gibt es schon einige Vorschläge ihre Passwort bezüglich. Ich habe auch ein "Master" Passwort das mir als sehr stark auf diversen Foren bestätigt wird (es besteht aus insgesamt ca. 40 Zeichen mit Gross-/Kleinschreibung, Zahlen, Leerzeichen und Sonderzeichen). Meine anderen kurzen, Alltagspasswörter sind im Prinzip Abwandlungen meines Master Passworts sprich ich verkürze es, lasse Leerzeichen weg, mache aus der Jahreszahl 2005, 2K5 mache Leerzeichen an anderer Stelle usw...

    Mich interessiert aber jetzt wie genau kommt man auf solche Passwörter? Wo habt ihr die Inspiration her. Die Vorschläge die man findet sprich mindestens 8 Zeichen und schau drauf das es über ein Wörterbuch nicht gefunden werden können, finde ich recht dürftig. Kreative Vorschläge fehlen da meist.

    Mal wieder ein sehr abstraktes Thema ich weiss! Aber mich interessierts einfach, und noch viel wichtiger, viele andere interessiert es sicherlich auch.
     
  2. stadtkind

    stadtkind MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.10.2003
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    11
    Ich bin ein Weniger! ;)

    Ich nehme bereits jahrelang das gleiche Passwort. Ich lebe einfach mit der Vorstellung, dass sich so wirklich keiner für meine Daten interessieren wird ... :D

    Aber der Link ist vom feinsten:

    :)
     
  3. Fortune_Hunter

    Fortune_Hunter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Meine Passwörter bestehen meist aus den Anfangsbuchstaben eines Satzes, den man sich leicht merken kann. Dabei werden einige Worte durch Zahlen oder Sonderzeichen ersetzt. So bekommst du auch bei 8 Zeichen ein Passwort, das nicht so leicht zu knacken ist, aber trotzdem einfach zu merken.

    Gruss Hunter
     
  4. Fabi

    Fabi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    3
    ich mache es so: irgendein Wort nehmen, davon die meisten Buchstaben durch Zahlen und Sonderzeichen ersetzen (die eine Ähnlichkeit zum ersetzten Buchstaben haben), und nach einem bestimmten Schema Groß- und Kleinschreibung variieren.

    => Ihr Passwort ist stark.

    Gemäss unserer Analyse kann es wie folgt gefunden werden:
    Anzahl benötigte Versuche: 22'499'077'377'108'030'468'750
    Ungefähre Zeit für Suche: 1'426'882'127 Jahr(e) (bei 500'000 Tests/Sekunde)

    :D
     
  5. Nescio

    Nescio MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    94
    Wie kann es denn bitte sein, dass mein Passwort für Win98 angeblich in 3 Stunden geknackt sein soll, für Unix in immer 16 Tagen und für WinXP in ganzen 2 Jahren? Machen die verschiedenen BS hier so enorme Unterschiede aus?
     
  6. Zettt

    Zettt Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.10.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    @Fabi
    sehr gute Idee! Da braucht man sich ja nicht mal selbst anstrengen. Ich habe da mal so ein Scherzprogramm gesehen bei MacUpdate (Hacker Translator). lol

    @Flo
    Ja es gibt da sicher grosse Unterschiede. UNIX arbeitet ja in der Regel mit 128-Bit verschlüsselten Passwörtern die auch "One-Way-Encrypted" sind. Das heisst, dass ein Passwort einmal generiert wird, verschlüsselt und jedesmal wenn das Passwort wieder gebraucht wird das eingegebene Passwort verschlüsselt wird und mit der gespeicherten Version verglichen wird. (Keine Gewähr für diese Information. Habe ich irgendwie, irgendwo, irgendwann mal gelesen).
    Was mich persönlich erstaunt ist, dass dein Passwort bei WinXP angeblich 2 Jahre brauchen soll um es zu knacken. Dabei kann man sogar auf Chip.de Anleitungen finden wie man das Passwort in XP ganz einfach knacken kann um Vollzugriff fürs System zu bekommen.
     
  7. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.02.2004
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Spannende Frage. Es ist gar nicht so einfach, sich völlig abstrakten Blödsinn auszudenken, weshalb ich vor einiger Zeit mal ein Script gebastelt habe, was mir dies abnimmt.

    Notiz am Rande: Nein, ich bin nicht der Talisker, der hier im Forum registriert ist ... ich führe diesen Nick seit 1998, vor allem beim Quaken. :)

    cheers
     
  8. M8_NX

    M8_NX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    1
    Wunderbares Script, wunderbare Ergebnisse. Allein, wie soll ich mir diese Passworte merken?


    ... und, btw, eine wunderbare Signatur!! :D
     
  9. ugk

    ugk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    5
    Das Script ist gut, und wenn mal ein paar Mal klickt kommen auch merkbare Kombinationen heraus. Finde ich.
    Und sonst nehme Dir einen Straßenatlas, suche Autobahnen oder Bundes- oder Landstraßen raus, nehme die Windrose dazu und einen Ort und Du hast z.B.
    A81swM
    Wäre das eine brauchbare Idee?
     
  10. Zettt

    Zettt Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.10.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt. Das Script ist leider Gottes schon recht "zufällig" geworden, dass kann man in Basic, Cocoa, C oder Basic einfach mal nachprogrammieren. Mit einigen "if - then"-Gliedern, die besagen damit unbedingt 2 Grossbuchstaben und 2 Sonderzeichen vorhanden sein müssen.
    Wie "ugk" schon richtig sagt: "Wie soll man sich das merken?"
    Meine Frage lautete ja eigentlich explizit..."Woher nehmt ihr die Ideen für eure Passwörter?" Ich habe mein derzeitiges Mega-Security-total-unhackbar-Passwort einfach abgeschrieben von meiner Endstufe und daran noch eine Jahreszahl gehängt. ENDE. Das Passwort ist laut schlag-mich-tot "stark". Diese Master Passwort steht für meine Passwortdateien bereit, in meinen PWD's selber benutze ich dann nur noch Abwandlungen bzw. Abkürzungen dafür.
    Aber irgendwie reicht mir das halt nicht. Deswegen eben meine Frage, was tun wenn einem "Dumm-im-Zimmer-rumschauen-nach-einem-Passwort-suchend" nicht reicht?
    Inspiration is what i am looking for ;)