Partitionen, Images, Leistung

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Pizulano, 23.04.2008.

  1. Pizulano

    Pizulano Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2008
    Hi,

    ich würde mir gerne ein MacBook Pro zulegen und hätte dazu mal 4 Fragen:

    1. Kann man mehr als eine WindowsXP-Partition anlegen? (Falls nein: Kann man zumindest eine dritte, OS-freie Partition anlegen auf die man mit XP zugreifen kann?)

    2. Gibt es für die komplette MacBook Pro Hardware zuverlässige Windows-Geräte-Treiber?

    3. Kann man auf einem MacBook Pro Image-Programme wie Drive Image oder TrueImage verwenden? (falls nein: gibt es entsprechend identische Mac-Programme die auch ein genaues Abbild erstellen welches jederzeit zurückgespielt werden kann?)

    4. Kommt es durch die Verwendung von WindowsXP zu Leistungsverlusten (wie bei Emulationen) und macht sich das durch höhere Prozessorlast und Lüftergeräusche bemerkbar (oder wird das Gerät heisser) ?

    Würde mich sehr über paar Tips diesbezüglich freuen.
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49.496
    Zustimmungen:
    4.304
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    1.) ja, mit dem festplattendienstprogramm

    2.) auf der leopard dvd

    3.) nur wenn die mit GUID umgehen können...
    ansonsten winclone macht dir ein backup deiner windows partition, wenn die NTFS ist...

    4.) unter boot camp ist es ein ganz normaler windows rechner...
     
  3. arona.at

    arona.at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    1) du kannst soviele partitionen anlegen, wie du willst

    2) du bist in sachen treiber IMMER an apple gebunden ... aber ja, apple stellt treiber zur verfügung (xp, vista und vista 64bit)

    3) für mac os gibts CCC zb bzw tuts das festplattendienstprogramm auch

    4) noe, windows läuft komplett nativ, wie auf nem normalen pc.
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49.496
    Zustimmungen:
    4.304
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    nur gilt zu beachten, dass XP nur mit dem MBR umgehen kann und da nur 4 partitionen rein passen (eine wird schon von der EFI partition verwendet).
    also müssen die partition die XP sehen soll unter diesen 4 sein...
     
  5. arona.at

    arona.at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    k, wieder was gelernt ^^ (hatte win immer auf ner eigenen hdd)
     
  6. kebe

    kebe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    1.
    ich denke, dass du den freien bereich, der über bootcamp für die windowspartition angelegt wird, auch eine weitere unterteilung im xp setup vornehmen kannst. alternativ kannst du auch aus os x heraus eine zusätzliche partition erstellen. voraussetzung für einen zugriff unter windows und os x ist allerdings das FAT32-format.

    2.
    alle gerätetreiber werden über bootcamp mitgeliefert.

    3.
    klar gibt es vergleichbare programme. z.b. carbon copy cloner oder superduper. du kannst die images sogar bootfähig erstellen lassen ;-)

    4.
    winxp oder auch vista laufen über bootcamp nativ und ohne leistungsverlust. einen leistungsverlust hast du nur in einer virtualisierung wie es z.b. über parallels oder vmware fusion ermöglicht wird. eine virtualisierung hat aber halt den vorteil, dass du das zweite betriebssystem quasi im fenstermodus zu os x laufen lassen kannst - für die meisten officeanwendungen ist das auch völlig ausreichend.

    heiß wird das macbook pro auch unter os x... auf die nackten schenkel würde ich es nicht legen ;-)
     
  7. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18.399
    Zustimmungen:
    1.296
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    zu 3.) bei keinem Rechner (Mac mit Win@Bootcamp oder auch auf echten PCs ) hat jemals ein zurückgespielte Win-Installation funktioniert. da fehlten immer irgendwelche, für mich nicht fassbare Sowieso-Dateien.
     
  8. kebe

    kebe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    komisch. ich mache das sehr oft beruflicher natur und hatte noch keinerlei probleme. verwendetes tool an PCs ist acronis true image.

    greetz
     
  9. Pizulano

    Pizulano Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2008
    wow, was is das denn hier für ein geiles Forum? Nach wenigen Minuten schon so viele präzise und hilfreiche Antworten. Sowas hab ich noch in keinem anderen Forum erlebt *sprachlos bin*

    Vielen Dank erst einmal für eure vielen aufschlussreichen Antworten. Das hört sich alles total vielversprechend und genial an.

    Kann man die zusätzlichen Partitionen ohne OS eigentlich auch NTFS-formatieren?

    @kebe: Du schreibst "du kannst die images sogar bootfähig erstellen lassen" Was genau meinst du damit?

    In verschiedenen Tests habe ich gelesen dass das Display vom MacBook Pro super genial sein soll, allerdings wurde in den Tests immer nur das 15"-Modell getestet: Ist das matte 17"-Display mit 1920x1200 Pixels auch so leuchtstark? (Möchte mir das MacBook Pro eigentlich größtenteils wegen dem Display kaufen, ist meines Wissens das einige Gerät weltweit mit HD-Auflösung und MATTEM Display :)

    Und wie sieht es mit Lüftergeräuschen unter XP und mit dem 17" Gerät aus? Da stand in den Tests ebenfalls was mit 24 oder 26 db, was ja super leise wäre, ist das Gerät im Office bzw Internetbetrieb tatsächlich so extrem leise?

    Beim Leben hier im Forum bin ich auf einen (älteren) Beitrag gestoßen in dem steht dass man unter XP die Lüftersteuerung besser manuell einstellt. Ist das immer noch so? Muss man da Angst haben dass man da irgendwas falsch einstellen kann und die CPU den Hitzetod stirbt?
     
  10. rpoussin

    rpoussin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18.399
    Zustimmungen:
    1.296
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    @ kebe .

    Weder das Win-interne noch PartitionMagic konnten eine zuverlässige und lauffähige Kopie herstellen. Das von Dir erwähnte Acronis kenne ich nicht, werde aber mal dannach guuuugeln.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen