Partitionen, Images, Leistung

Diskutiere das Thema Partitionen, Images, Leistung im Forum Windows auf dem Mac.

  1. Pizulano

    Pizulano Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2008
    Hi,

    ich würde mir gerne ein MacBook Pro zulegen und hätte dazu mal 4 Fragen:

    1. Kann man mehr als eine WindowsXP-Partition anlegen? (Falls nein: Kann man zumindest eine dritte, OS-freie Partition anlegen auf die man mit XP zugreifen kann?)

    2. Gibt es für die komplette MacBook Pro Hardware zuverlässige Windows-Geräte-Treiber?

    3. Kann man auf einem MacBook Pro Image-Programme wie Drive Image oder TrueImage verwenden? (falls nein: gibt es entsprechend identische Mac-Programme die auch ein genaues Abbild erstellen welches jederzeit zurückgespielt werden kann?)

    4. Kommt es durch die Verwendung von WindowsXP zu Leistungsverlusten (wie bei Emulationen) und macht sich das durch höhere Prozessorlast und Lüftergeräusche bemerkbar (oder wird das Gerät heisser) ?

    Würde mich sehr über paar Tips diesbezüglich freuen.
     
  2. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.857
    Zustimmungen:
    4.856
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    1.) ja, mit dem festplattendienstprogramm

    2.) auf der leopard dvd

    3.) nur wenn die mit GUID umgehen können...
    ansonsten winclone macht dir ein backup deiner windows partition, wenn die NTFS ist...

    4.) unter boot camp ist es ein ganz normaler windows rechner...
     
  3. arona.at

    arona.at Mitglied

    Beiträge:
    2.998
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    1) du kannst soviele partitionen anlegen, wie du willst

    2) du bist in sachen treiber IMMER an apple gebunden ... aber ja, apple stellt treiber zur verfügung (xp, vista und vista 64bit)

    3) für mac os gibts CCC zb bzw tuts das festplattendienstprogramm auch

    4) noe, windows läuft komplett nativ, wie auf nem normalen pc.
     
  4. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.857
    Zustimmungen:
    4.856
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    nur gilt zu beachten, dass XP nur mit dem MBR umgehen kann und da nur 4 partitionen rein passen (eine wird schon von der EFI partition verwendet).
    also müssen die partition die XP sehen soll unter diesen 4 sein...
     
  5. arona.at

    arona.at Mitglied

    Beiträge:
    2.998
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    k, wieder was gelernt ^^ (hatte win immer auf ner eigenen hdd)
     
  6. kebe

    kebe Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    1.
    ich denke, dass du den freien bereich, der über bootcamp für die windowspartition angelegt wird, auch eine weitere unterteilung im xp setup vornehmen kannst. alternativ kannst du auch aus os x heraus eine zusätzliche partition erstellen. voraussetzung für einen zugriff unter windows und os x ist allerdings das FAT32-format.

    2.
    alle gerätetreiber werden über bootcamp mitgeliefert.

    3.
    klar gibt es vergleichbare programme. z.b. carbon copy cloner oder superduper. du kannst die images sogar bootfähig erstellen lassen ;-)

    4.
    winxp oder auch vista laufen über bootcamp nativ und ohne leistungsverlust. einen leistungsverlust hast du nur in einer virtualisierung wie es z.b. über parallels oder vmware fusion ermöglicht wird. eine virtualisierung hat aber halt den vorteil, dass du das zweite betriebssystem quasi im fenstermodus zu os x laufen lassen kannst - für die meisten officeanwendungen ist das auch völlig ausreichend.

    heiß wird das macbook pro auch unter os x... auf die nackten schenkel würde ich es nicht legen ;-)
     
  7. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.764
    Zustimmungen:
    1.438
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    zu 3.) bei keinem Rechner (Mac mit Win@Bootcamp oder auch auf echten PCs ) hat jemals ein zurückgespielte Win-Installation funktioniert. da fehlten immer irgendwelche, für mich nicht fassbare Sowieso-Dateien.
     
  8. kebe

    kebe Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    komisch. ich mache das sehr oft beruflicher natur und hatte noch keinerlei probleme. verwendetes tool an PCs ist acronis true image.

    greetz
     
  9. Pizulano

    Pizulano Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2008
    wow, was is das denn hier für ein geiles Forum? Nach wenigen Minuten schon so viele präzise und hilfreiche Antworten. Sowas hab ich noch in keinem anderen Forum erlebt *sprachlos bin*

    Vielen Dank erst einmal für eure vielen aufschlussreichen Antworten. Das hört sich alles total vielversprechend und genial an.

    Kann man die zusätzlichen Partitionen ohne OS eigentlich auch NTFS-formatieren?

    @kebe: Du schreibst "du kannst die images sogar bootfähig erstellen lassen" Was genau meinst du damit?

    In verschiedenen Tests habe ich gelesen dass das Display vom MacBook Pro super genial sein soll, allerdings wurde in den Tests immer nur das 15"-Modell getestet: Ist das matte 17"-Display mit 1920x1200 Pixels auch so leuchtstark? (Möchte mir das MacBook Pro eigentlich größtenteils wegen dem Display kaufen, ist meines Wissens das einige Gerät weltweit mit HD-Auflösung und MATTEM Display :)

    Und wie sieht es mit Lüftergeräuschen unter XP und mit dem 17" Gerät aus? Da stand in den Tests ebenfalls was mit 24 oder 26 db, was ja super leise wäre, ist das Gerät im Office bzw Internetbetrieb tatsächlich so extrem leise?

    Beim Leben hier im Forum bin ich auf einen (älteren) Beitrag gestoßen in dem steht dass man unter XP die Lüftersteuerung besser manuell einstellt. Ist das immer noch so? Muss man da Angst haben dass man da irgendwas falsch einstellen kann und die CPU den Hitzetod stirbt?
     
  10. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.764
    Zustimmungen:
    1.438
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    @ kebe .

    Weder das Win-interne noch PartitionMagic konnten eine zuverlässige und lauffähige Kopie herstellen. Das von Dir erwähnte Acronis kenne ich nicht, werde aber mal dannach guuuugeln.
     
  11. Pizulano

    Pizulano Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2008
    hmmm... na das klingt ja dann eher nicht so toll. Bezieht sich das jetzt auf alle Image-Programme? Könnte es evtl. an deiner Konfiguration liegen? Denn wenn du schreibst dass es auch auf echten PCs nicht funktioniert hat - da funktioniert sowas doch normalerweise absolut reibungslos mit TI oder DI.
     
  12. kebe

    kebe Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    zu den botfähigen images:
    evtl. habe ich mich da falsch ausgedrückt. nehmen wir an, du erstellst von deiner os x partition einen clone (mit z.b. superduper) auf eine externe platte, dann kannst du diesen clone bootfähig erstellen lassen. du hast dann also die möglichkeit, bei einem defekt der internen platte sofort auf die externe zu switchen.

    zu dem display des 17" gerätes kann ich nicht viel sagen. ich meine aber, dass nur das 15" display ein LED-display ist (etwas bessere ausleuchtung und stromsparender als herkömmliche displays). wobei das display im 17" MBP mit sicherheit auch nicht von schlechten eltern sein sollte.

    da ich windowsxp nur in er virtualisierung betreibe, kann ich zu den lüftergeräuschen nichts sagen. fakt ist aber, dass eine dauerhaft hohe systemlast auch zu lauten lüfergeräuschen führt. das wird in xp sicherlich nicht viel anders sein. vorsichtig wäre ich mit manueller regelung grundsätzlich - vor allem in notebooks. glaube aber, dass die core 2 duos sich aber bei zu starker hitzeentwicklung selbst runtertakten. evtl. wissen hier andere mehr darüber.
     
  13. kebe

    kebe Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    mmh, also könnte jetzt sein, dass ich mich mit folgender aussage etwas zu weit aus dem fenster lehne, aber ich glaube, das weder das win interne tool wie auch partition magic keine echten imaging programme sind. diese programme dienen doch eher einer datensicherung, oder? sprich: es wird kein 1:1 abbild deiner festplatte/partition erstellt, was dann wiederum auch dazu führt, dass diese nicht 1:1 und startfähig zurückgespielt werden können, da wichtige boot- und systemdateien fehlen.
    ist jetzt nur eine vermutung... habe diese zwei programme noch nicht selbst eingesetzt.
     
  14. Ich benutze... Nein muss heißen benutzte Acronis TrueImage lange Jahre um Windows Systeme zu sichern.
    Das Programm sichert nicht nur einfach Dateien zurück auf die Festplatte, sondern es formatiert die entsprechende Partion im Bedarfsfall sogar neu. Will heißen, das nach einem Versuch mit Linux die komplette Xp Installation wieder auf der Platte ist.

    Es wäre schon schön , wenn das auch auf einem Mac auch so funktionieren kann. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?
     
  15. Pizulano

    Pizulano Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2008
    achso, jetzt verstehe ich das... man könnte dann quasi von diesen Images direkt booten ohne sie über das Imageprogramm zurückzuspielen? Naja, aber dann dürfte man die beim sichern nicht komprimieren :) Genial wäre es natürlich wenn man dann so ne Art Live-CD wie bei Knoppix oder so hätte aber das wird ja leider nicht funktionieren weil ja Schreibzugriffe erforderlich sind.

    Naja, dass die Lüfter bei hoher Last laut sind wäre absolut kein Problem. Aber es wäre schon klasse wenn sie im normalen Windows Office- und Internetbetrieb relativ ruhig wären.

    Manuell will ich da ja eigentlich sowieso nix einstellen, nur paar Beiträge weiter unten hier im Forum gings irgendwie darum dass da jemand empfohlen bekommen hat, die Lüfter in XP manuell zu regeln weil es unter Windows wohl nicht ganz optimal laufen würde, aber die Beiträge waren von Herbst 2007, kann ja durchaus sein dass sich da was geändert hat inzwischen :)

    Ich überlege halt momentan hin und her ob es sich lohnt, schon jetzt zuzuschlagen oder noch ne Weile zu warten. Einesteils würd ich mir gern so schnell wie möglich so ein gerät bestellen, anderseits heissts ja wieder dass im Juni dann die neue Montevina(?)-Plattform verbaut wird und dass im Spätsommer evtl. nen ganz neues Design (mit evtl. auch mehr USB-Anschlüssen?) erscheinen wird. Nicht so einfach zu entscheiden :)

    Partition Magic in der Tat nicht, das entsprechende Programm heisst Drive Image, auch von PowerQuest. Das andere TrueImage von Acronis. Beide spielen bei PCs in der Tat alles 1:1 ins Image ein und beim Wiederherstellen hat man ne absolut identische 1:1 Kopie. Habs mal in meinem Startbeitrag geändert, hatte da versehentlich Partition Magic statt True Image geschrieben. Also von PowerQuest heisst es Drive Image und von Acronis True Image. Partition Magic ist nur nen Partitionierungsprogramm :)
     
  16. Na, wie sag ich es.......
    Ich mache es genau anders herum. "Lowtech" Ich hole mir nicht die neuste Technik und nicht die neuste Software. Ich warte, bis die Kinderkrankheiten vorüber sind und kaufe den ganzen Kram dann etwas günstiger.
     
  17. kebe

    kebe Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    genau, du kannst davon direkt booten. wobei es in diesem fall ja kein "image" ist, sondern einfach eine 1:1 kopie auf eine andere festplatte.

    und zu dem rechnerkauf:
    es wird NIE den richtigen moment geben, um sich neue hardware zu kaufen. was wäre denn dann im juni, wenn die neue plattform da ist? mit sicherheit wird es dann wieder gerüchte geben, dass im frühjahr 2009 wieder ein verbessertes modell auf den markt kommt ;-) und wenn man ganz ehrlich ist, hat sich bei den aktuellen penryn macbooks nichts wesentliches getan. okay, sie sind ja nach anwendung minimal schneller und wahrscheinlich auch etwas besser im bereich der verlustleistung, aber otto normalverbraucher wird davon nicht viel merken.
     
  18. Pizulano

    Pizulano Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2008
    was ich richtig heftig finde ist dass das Gerät auf der englischsprachigen US-Seite ganze 850 Euro preiswerter ist. Die Amis bekommen das Gerät also 1/3 günstiger. Keine Ahnung ob da noch Mwst drauf käme aber selbst dann wärs noch ein enormer Unterschied.

    Könnte man das eigentlich auf der englischen Webseite bestellen? Per Kreditkarte kann man doch in Dollar bezahlen...?
     
  19. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.857
    Zustimmungen:
    4.856
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    man vergisst immer gerne bei auslandsbestellungen deren lokale steuern, versandkosten und dann die einfuhrumsatzsteuer von 19%, da schrumpft der unterschied schon einiges...
     
  20. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Den hier diskutierten Einsatz von Windows-Partitionierungs-bzw. Imageprogrammen sollte man auf einem MAC tunlichst vermeiden, da man nicht weiß, ob diese die Hybrid-Partitionstabelle erkennen (wie das z.B. Grub kann). Wenn ein Programm wie Partition Magic, welches nun schon seit längerem nicht mehr aktualisiert wird, Daten in den zweiten (aus seiner Sicht ja leeren Sektor ) schreibt, dann ist die GUID-Partitionstabelle erstmal beschädigt und muss durch ihre Kopie am Ende der Platte ausgetauscht werden.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...