Partition kann nach BC Abbruch nicht gelöscht werden

nitro89a

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.06.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Guten Abend zusammen,

ich habe mir die letzten Abende einige der bereits bestehenden Threads durchgelesen, jedoch haben die Tipps leider nicht geholfen.

Bei meinem MBA13 (Early 15) 10.11.5, 128GB SSD ist folgendes passiert:
1. Windows 10 64-bit download von der Msoft homepage
2. Mit BC bootfähiges Medium erstellt, inkl. Software usw.
3. Rebooted, Win 10 Installationsmenü hat gestartet
4. Ich wurde gebeten die Partition für die Win10 Installation auszuwählen
5. 1. Problem, ich konnte keine Partition verwenden, da nicht NTFS formatiert (das war zumindest die Fehlermeldung)
6. Wahrscheinlich die Ursache meines Problems, ich habe die Partition mit dem Windows10 Installationsprogramm erneut formatiert, da ich davon ausgegangen bin, dass die Partition somit "verwendbar" werden würde - hat nicht funktioniert.

Ich habe die Installation abgebrochen, das MB hat danach wieder normal gestartet.

Das FPDP zeigt mir jetzt 2 Partitionen an
1. Das logische Volumen Macintosh HD (disk1)
2. ein PCI internes physisches Volumen (disk0s6)

Ich finde leider keinen Weg 2. wieder zu 1. hinzuzufügen. Habe es gelöscht, deaktiviert und versucht mit aktiven Journaling die Größe zu verändern (um 1. wieder zu vergrößern) funktioniert aber alles nicht.

Dann habe ich gelesen, dass der BCA wohl in der Lage ist BC Probleme wieder zu lösen, aber leider sagt der mir
"Das Startvolume kann weder partitioniert noch in einer Einzelpartition wiederhergestellt werden.Für die Installation von Windows muss das Startvolume entweder ein als Mac OS-Extended (Journaled) formatiertes Einzelvolume oder bereits durch den Boot Camp-Assistenten partitioniert sein."

Danach habe ich mit CMD+R gebootet um das FPDP von dort aus zu Bemühen - hat leider nichts gebracht.

Mein letzter Einfall war, nochmal zu versuchen Win aufzuspielen, um dann mit Windows die Partition zu löschen (getreu dem Motto 'wer´s verursacht hat, wird's auch wieder lösen können') aber der BCA startet ja leider nur mit Fehlermeldung.

Eben gerade wollte ich dann das System komplett neu aufspielen (wieder CMD+R beim booten) aber als er mich der Assistent dann gefragt auf welcher Partition ich OSX installieren möchte, hab ich aufgegeben daran zu glauben dass das helfen wird.

Alle Daten sind mit TM gebackupt, ich bin offen für die wildesten Versuche und hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Viele Grüße
nitro98a
 

nitro89a

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.06.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Push to top.

Hoffentlich findet sich noch jemand der mir helfen kann o.g. Problem zu lösen :)
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.030
Punkte Reaktionen
13.143
kannst du mal eine ausgabe von "diskutil list" im terminal posten (am besten mit CODE tags)?
normal müsstest du die partition einfach komplett entfernen und dann die andere partition einfach größer ziehen können (falls nicht irgendeine unsichtbare partition im weg liegt).
 

nitro89a

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.06.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke für Deine Antwort - (bin mir nicht sicher was du mit CODE Tags meinst)..

Das sagt das Terminal:

/dev/disk0 (internal, physical):

#: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER

0: GUID_partition_scheme *121.3 GB disk0

1: EFI EFI 209.7 MB disk0s1

2: Apple_CoreStorage Macintosh HD 88.4 GB disk0s2

3: Apple_Boot Recovery HD 650.0 MB disk0s3

4: EFI NO NAME 104.9 MB disk0s4

5: Microsoft Reserved 16.8 MB disk0s5

6: Apple_HFS JPCS 31.4 GB disk0s6

/dev/disk1 (internal, virtual):

#: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER

0: Apple_HFS Macintosh HD +88.0 GB disk1
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.030
Punkte Reaktionen
13.143
na dann haben wir das problem, der windows 10 installer hat im EFI mode mal wieder partitionen gespammt …
einfachste fix wäre jetzt die 4 und 5 als hfs im terminal zu formatieren, damit du die wieder sichtbar hast und dann z.b. zusammen fassen kannst.
die befehle zum formatieren der beiden wären:
diskutil eraseVolume JHFS+ teil4 disk0s4
diskutil eraseVolume JHFS+ teil5 disk0s5

danach kannst die dann auch zu einer zusammenfassen:
diskutil mergePartitions JHFS+ zusammen disk0s4 disk0s6

eventuell dann auch als FAT32 formatieren, da könnte der boot camp assistent auch wieder gewillt sein seine arbeit zu verrichten.
 

nitro89a

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.06.2016
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
:) Klasse!!

Vielen Dank hat auf Anhieb funktioniert! :)

Dann versuch ich mich nochmal an Win10 + BC :)
 
Oben Unten