Parallels unter Leopard - Echte Alternative im täglichen Büroeinsatz?!

Diskutiere das Thema Parallels unter Leopard - Echte Alternative im täglichen Büroeinsatz?! im Forum Windows auf dem Mac

  1. didgeredoo

    didgeredoo Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.04.2008
    Hallo,

    ich überlege seit langem auf einen Mac umzusteigen. Leider nutze ich tagsüber Software die nur auf dem PC verfügbar ist. Daher ist nun einige Fragen dazu:

    Ist Windows im Fenster unter Parallels wirklich eine Alternative?
    Ist das System stabil und zuverlässig genug?
    Braucht es viel Leistung?
    Habe ich irgendwelche Einschränkungen?

    Ich möchte vor allem die folgenden Programme nutzen / Dinge tun:

    Lexware Financial Office im Netzwerk
    Speichern auf einer Netzwerkfestplatte
    Nutzung von Netzwerkdruckern
    MS Office
    Outlook 2007 mit Hosted Exchange

    Wenn man die Verkäufer im Fachgeschäft fragt ist immer alles super und es gibt KEINERLEI Probleme... Aber ist das tatsächlich so?

    Bin auf Eure Meinung gespannt...!

    Gruß
    Didgeredoo
     
  2. compare

    compare Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    16.02.2004
    Ist alles kein Problem, zumal du im Vollbild wie an einem "echten" Windowsrechner sitzt.

    Ich würde dir Fusion empfehlen, Parallels hatte bei meinen Tests immer mal wieder rumgezickt - seit VMWare Fusion läuft alles super! Ich mache auch meine Buchhaltung über Windows - kein Problem.

    Installiere dir noch eine Freeware, um PDFs zu drucken, diese ziehst du dann auf deinen Mac-Desktop und druckst von dort aus - so hast du auch keine Arbeit mit der Konfiguration in Windows von irgendwelchen Treibern.

    Bitte denke daran, in deinen Mac min. 2 GB oder besser 4 GB Arbeitsspeicher einzubauen - dann wirst du keinen Unterschied zu einem nativen System mehr spüren!

    Netzwerklaufwerke kannst du einfach einbinden, sollte keine Probleme machen!
     
  3. scubafat

    scubafat Mitglied

    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    14.10.2005
    Hallo und willkommen!

    Es sind leistungsfähige Alternativen! Ja!
     
  4. ThiemoMD

    ThiemoMD Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    02.03.2006
    Wenn man allerdings so viele Win-only-Software einsetzen muss, dann fragt sich, ob ein Mac überhaupt sinnvoll ist.
     
  5. scubafat

    scubafat Mitglied

    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    14.10.2005
    Ich hatte anfangs auch so gedacht. Nun, nach etwa 2 Jahren, nutze ich Win nur noch für ein einziges Programm. Aber auch dieses werde ich bald auf dem Mac haben. Ist halt auch eine Kostenfrage.
     
  6. vivacious

    vivacious Mitglied

    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.02.2008
    Ist eine absolute Alternative, auf jeden Fall. Ich mache auch die komplette Unternehmensbuchhaltung unter Parallels und es gab noch nie Probleme.
    Sicher geht Leistung verloren, allerdings in so kleinem Umfang, das es kaum auffällt.
    In dem aktuellen c´t Mac-Special ist eine Übersicht zwischen Boot Camp, VMware und Parallels. Im Prinzip ist es eine Glaubensfrage, ob du Parallels oder VMware nimmst; in bestimmten Bereichen hat jedes dieser VMs seine Stärken.

    Ich würde jederzeit wieder zu parallels greifen! :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...