Pakistan feuert auf NATO-Hubschrauber

LaMeR

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.12.2009
Beiträge
114
Die Spannungen zwischen Washington und Islamabad haben zu einem Feuergefecht zwischen NATO-Truppen und pakistanischer Armee geführt. Angeblich hatten NATO-Helikopter die Grenze überquert.

Ein Schusswechsel zwischen zwei NATO-Helikoptern aus Afghanistan und der pakistanischen Armee hat neue Spannungen zwischen dem Militärbündnis und Islamabad geschürt. Das pakistanische Militär warf der NATO vor, in den Luftraum über den Stammesgebieten an der Grenze zu Afghanistan eingedrungen zu sein. Ein westlicher Vertreter sagte hingegen, die Hubschrauber seien über Afghanistan von pakistanischer Seite beschossen worden. Nach pakistanischer Darstellung ereignete sich der Vorfall über der Grenzregion Nord-Waziristan, die als Rückzugsort für radikalislamische Kämpfer gilt.

Von einem Grenzposten zu Afghanistan sei das Feuer auf die Hubschrauber eröffnet worden, da sie den pakistanischen Luftraum verletzt hätten, teilte das Militär mit. Zuvor hatten pakistanische Armee- und Geheimdienstvertreter zunächst nicht erwähnt, dass das Feuer von eigener Seite eröffnet worden sei. Bei dem darauffolgenden Schusswechsel wurden laut Militär zwei Soldaten verletzt.
"Energischer" Protest Pakistans

Die Armee habe bei der NATO "energisch" wegen des Vorfalls protestiert, hieß es in einer Erklärung des Militärs. Ein Sprecher der NATO-Truppe ISAF in Kabul erklärte, von einem "möglichen Vorfall" gehört und Untersuchungen eingeleitet zu haben. Ein westlicher Armee-Vertreter bestätigte unterdessen, dass zwei NATO-Helikopter in der Grenzregion unterwegs gewesen seien. Sie hätten aber ihr Zuständigkeitsgebiet in Afghanistan nie verlassen und seien von pakistanischer Seite unter Beschuss genommen worden. Daraufhin hätten sie das Feuer erwidert.

Wegen der US-Kommandoaktion gegen El-Kaida-Chef Osama bin Laden sind derzeit die Beziehungen zwischen den USA und Pakistan besonders angespannt. Zudem belasten die US-Drohnenangriffe das beiderseitige Verhältnis. Erst am Samstag forderte das Parlament in Islamabad ein Ende der Angriffe in Pakistan, mit denen die US-Armee gegen mutmaßliche El-Kaida- und Talibanführer vorgeht. Am Montag wurden nach pakistanischen Angaben bei zwei US-Drohnenangriffen neun mutmaßliche Aufständische in Nord-Waziristan getötet.
Quelle: http://www.n24.de/news/newsitem_6902760.html

Wird wohl nicht mehr lange dauern... dann krachts auch dort :(
 
Zuletzt bearbeitet:

donquichotte

unregistriert
Mitglied seit
11.03.2010
Beiträge
1.525
Der Link geht auch bei mir nicht. Und ich habe auf die Schnelle mal die bekannten Nachrichtenseiten überflogen, und es dort auch nicht gefunden....
 

Ghostwheel

Neues Mitglied
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
38
Ist doch egal. Die verstecken Terroristen und besitzen Massenvernichtungswaffen. Beide Gründe für sich genommen reichen schon lange für einen Angriff der USA, worauf warten die noch? :suspect:
 

mpinky

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.11.2005
Beiträge
5.043
Ihr kennt ja das N24 Motto ... "N24 - Ich weiß alles über Panzer!" ;)
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
bei mir geht der Link :) Das Klappern zum Handwerk gehoert, wissen wir ja. Ich wuerde diesen Zwischenfall an der Grenze eines souveraenen Staates nicht ueberbewerten.
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Ist doch egal. Die verstecken Terroristen und besitzen Massenvernichtungswaffen. Beide Gründe für sich genommen reichen schon lange für einen Angriff der USA, worauf warten die noch? :suspect:
...die USA warten sicherlich erst einmal, das ihr jährlicher "Dauerauftrag" in Höhe von 7 Mrd. US$ gestoppt ist, bevor sie Pakistan einen vor den Bug knallen.
 

SonOfNyx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.606
Na was meint ihr, warum der kleine, notgeile Kim Jong Il Atomwaffen haben möchte … oder der durchgeknallte Ahmadinedschad.
 

doubleh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.628
Auch wenn die US Soldaten langsam knapp werden, für einen weiteren Krieg werden sich bestimmt noch ein paar finden lassen die gegen den "Terror" kämpfen.

Aber danach sind die so geschwächt und auch weiter verschuldet, das selbst die Mexikaner sich ohne Probleme ihr Land zurück holen können ^^
 

rickontherun

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2007
Beiträge
205
tja, das wäre doch ein prima Einsatzort für die Freiwilligenarmee der BRD ... Dafür hat man diesen Schritt doch gemacht ...
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
Na was meint ihr, warum der kleine, notgeile Kim Jong Il Atomwaffen haben möchte … oder der durchgeknallte Ahmadinedschad.
...weil wer Atomwaffen hat von den USA ernstgenommen wird und wenn er dann leichtsinnig mit den Waffen umgeht, schmeissen die USA mit Geld nur so um sich, damit die ihre Waffen sichern.
 
Oben