Outlook 16.38 (Office 365): "Textcodierung" ist ausgegraut.

Diskutiere das Thema Outlook 16.38 (Office 365): "Textcodierung" ist ausgegraut.. Hallo Kollegen, ich habe ein paar IMAP-Konten und mein Exchange-/Office 365-Konto in Outlook...

klickman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.130
Hallo Kollegen,

ich habe ein paar IMAP-Konten und mein Exchange-/Office 365-Konto in Outlook eingerichtet. Das Exchange-/Office 365-Konto nutze ich nur für die Synchronisierung von Kalender und Kontakten, aber so gut wie nie für Email. Auf den Servern meiner IMAP-Konten liegt nichts, denn ich sichere meinen Mailbstand in einer eigenen Ordnerstruktur unter Auf meinem Computer, den ich mittels der Exportfunktion in Outlook regelmäßig sichere. Nach dem Import auf einem anderen Mac oder z. B. nach einem Cleaninstall importiere ich das Outlookarchiv wieder. Dabei war es bisher immer nötig, die Textcodierung einer derart gespeicherten Mail bei Aufruf zu korrigieren, da Umlaute falsch angezeigt wurden.
Nun ist es so, dass ich eine dieser alten Emails aus dem Sicherungsbestand weiterleiten muss. Wie erwartet, sind beim Öffnen die Umlaute durch Sonderzeichen ersetzt. Also z. B. "überzeugend" statt "überzeugend". Doch beim Aufrufen von Textcodierung unter Format in der Menüzeile von Outlook, sind die Codierungen ausgegraut. Siehe hier:

Bildschirmfoto 2020-06-24 um 13.20.04.jpg

Wie behebe ich das?

Besten Dank für Hilfe!
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.016
… den ich mittels der Exportfunktion in Outlook regelmäßig sichere. Nach dem Import auf einem anderen Mac oder z. B. nach einem Cleaninstall importiere ich das Outlookarchiv wieder. Dabei war es bisher immer nötig, die Textcodierung einer derart gespeicherten Mail bei Aufruf zu korrigieren, da Umlaute falsch angezeigt wurden.
Zu neueren Outlook:mac-Versionen als v2011 (v14.7.7) kann ich leider wenig schreiben.

Trotzdem erscheint mir bereits recht merkwürdig, dass du einen Export aus einem Outlook:mac für den Wiederimport in ein anderes Outlook:mac umkodieren müsstest. Du redest doch bei »Archiv« von einer .olm-Datei?
Die Art und Weise der Textkodierung zu spezifizieren, ist doch nur bei Text-Importen aus .txt oder .csv zu erwarten. Die sind aber kein typisches Outlook-Archivformat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: klickman

klickman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.130
Ja @fa66 , es handelt sich um eine .olm-Datei. Irgendwann mal waren diese gesicherten Emails falsch codiert. Es ist schon derart lange her, dass ich mich nicht mehr erinnern kann, seit wann. Mir ist auch keine Einsellung in Office bewusst, die das verursachen könnte. Seither behalf ich mir eben immer mit der Korrektur der Codierung.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.016
Spekulativ zur Ursache der Fehldarstellung und ohne dass das zu wissen per se hülfe : Vielleicht liegt’s an einer unterschiedlichen Verarbeitung unter APFS vs. HFS+ früher.
Vielleicht aber kann eine Dateisystemfachperson die Vermutung bestätigen oder verwerfen.
Hinzu kommen ja etwaige Besonderheiten der jüngeren Outlook-Versionen, zu denen sich ebenfalls jemand anders melden müsste.
 

klickman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.130
Es ist sehr seltsam. Habe gerade bei älteren gespeicherten Mails nachgesehen: In Mails, die die Kommunikation mit dem Mailpartner beinhalten, werden die Umlaute verstümmelt. In lediglich empfangenen Mails, ohne Antwort darin, werden die Umlaute korrekt dargestellt.

Ich habe bei Microsoft ein Ticket eröffnet. Mal sehen wann die sich melden und ob wir der Sache auf die Spur kommen können.
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.564
Ist bei mir dasselbe. Aktuelle Version von Outlook 365 (16.38) und die Optionen sind bei allen Mails, egal ob neu oder alt, Reintext oder HTML, mit oder ohne Umlaute ausgegraut. Gilt übrigens auch wenn ich eine neue E-Mail schreibe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: klickman

klickman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.130
Danke für deine Rückmeldung, @mj . Sofern sich MS doch noch irgendwann bei mir meldet, werde ich das zur Sprache bringen.
 

klickman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.130
So, hier die heutige Antwort des freundlichen MS Supportmitarbeiters: "Die Textcodierung wurde aus Outlook entfernt." Begründung konnte er keine liefern. Er wies lediglich auf die Möglichkeit hin, die Feedbackfunktion zu nutzen...
 
  • Traurig
Reaktionen: mj

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.016
die heutige Antwort des freundlichen MS Supportmitarbeiters: "Die Textcodierung wurde aus Outlook entfernt."
Bleibt die Frage, warum diese dann im Menü gelistet sind. :kopfkratz:

Falls die dahinterstehenden Ressourcen beim jeweiligen Betriebssystem angezapft w{e|ü}rden, könnte es sein, dass sich die Schnittstelle dahin geändert hat, die Menüoption im Programm dann ins Leere greift – aber sonst?

(OL2011-14.7.7 unter macOS-10.14.6 zumindest hat die Einträge unter Formatieren > Textcodierung immer noch aktiv.
Einzige Ausnahme: es ist kein Objekt aktiv, auf das die Funktion anwendbar ist. Was etwa mal passieren kann, wenn man nur glaubt, ein Postfach oder eine Email darin ausgewählt zu haben, diese es dann doch nicht sind. )
 

klickman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.130
Bleibt die Frage, warum diese dann im Menü gelistet sind.
Das wollte ich auch wissen. Er hatte keinen blassen Schimmer und bloß auf die Feedbackfunktion bzw. die "Uservoice"-Seite hingewiesen. Feedback habe ich im Admincenter meines 365-Accounts hinterlassen, auf dieser Uservoice-Seite muss ich erst noch die entsprechende Rubrik finden... :rolleyes:

Zu deinem Klammertext: Ich hatte auch alles mögliche versucht - Textstellen markieren, ganze Emails zu markieren, nichts zu markieren... Daher glaube ich dem Support schon, dass die Funktion zumindest in OL 16.[keine Ahnung] entfernt wurde.
 
Oben