OSX.4 Server FTP Schwanzbeisser

Tiburon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2003
Beiträge
237
Habe auf einem OSX.4.9 Server FTP eingerichtet und als FTP Startverzeichnis definiert:

/Server/scanned_data


Wenn ich mit einem FTP Client darauf zugreife, bekomme ich nicht das Verzeichnis scanned_data präsentiert, sondern das übergeordnete directory "Server"

ich kann in "Server" dann das zwar gewünschte directory "scanned_data" anwählen, aber wenn ich das öffne, wird wiederum "Server" präsentiert, statt der Inhalt von "scanned_data". Und so geht das ewig weiter....

wo klemmts?..
 

cla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
2.965
Zugriffsrechte und Eigentümer der Verzeichnisse passen alle?
 

Tiburon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2003
Beiträge
237
Folgendes passiert: wenn ich mit einem FTP Client verbinde wird unerklärlicherweise ein Alias des parent directory im Ordner scanned_data erzeugt.

Ich kann es löschen, aber beim nächsten connect wird es wieder erzeugt.
 

Doc MacCoy

Mitglied
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
214
Folgendes passiert: wenn ich mit einem FTP Client verbinde wird unerklärlicherweise ein Alias des parent directory im Ordner scanned_data erzeugt.

Ich kann es löschen, aber beim nächsten connect wird es wieder erzeugt.
Klingt etwas eigenartig. Versorge uns doch mal mit etwas mehr Infos.
Was für ein FTP Server ist das (Name des Server-Programms)?
Von wo aus greifst Du darauf zu, von einem anderen Rechner im selben LAN oder von einem Rechner außerhalb?
Schon mal mit nem anderen FTP-Server probiert? Von Rumpus kann ich bestätigen, dass er ganz gut läuft.
Als kostenlose Alternative gäb' es noch FileZilla, wenn ich mich recht entsinne...

Doc
 

Tiburon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2003
Beiträge
237
Also wie eingangs geschrieben ist es der FTP Dienst von OSX.4.9 Server. (Wir sind ja in diesem Forum...)


Meine Beobachtung war etwas missweisend geschrieben. Ich komme ins richtige Verzeichnis, d.h im genannten Fall in /server/scanned_data.

Aber da beim Verbinden mit dem Client in .../scanned_data ein Alias des parent directory "server" geschrieben wir (und scanned_data noch keine anderen Files enthält) sah ich nur dieses Alias "Server" und interpretierte den "Landeort" falsch.

(Die Beobachtung, dass ein Alias geschrieben wird mache ich im Finder des Mac, auf dem der FTP Server läuft. Sobald die Client Verbindung etabliert wird, erscheint das Alias. Man kann es löschen, aber beim nächsten login kommt wieder ein neues. Im FTPClient erkennt man es je nach Client auch als Alias oder nur wie ein normales directory)

Man kann in FTP Server von OSX die Option wählen, dass der Benutzer nur Zugriff auf den definierten Startordner (und tiefer) hat. In diesem Fall kann man zwar das Alias des parent directory anklicken, erhält aber eine Fehlermeldung, dass man keine Zugriffsrechte habe. Bei anderen Setups kann man mit klicken des Alias eine Hierarchiestufe im directory höher steigen (andere Sharepoints sind zugänglich) was aber in meinem Fall nicht wünschbar ist (aber vorher so eingestellt war)

Das nutzlose Alias unter den gesetzten Bedingungen ist jetzt nur noch eine lästige Unschönheit. Keine Ahnung warum dieses Alias immer gesetzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.462
einfach
chroot all %d
in /etc/ftpd.conf packen...
das sperrt die user in deren home ein...
 

Tiburon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2003
Beiträge
237
besten Dank für den Tip, allerdings existiert diese Datei /etc/ftpd.conf auf diesem Server nicht. (nur ftpusers)

Wie erwähnt ist mit dem gewählten Setup ein höher gehen, aus dem Home heraus, nun auch nicht mehr möglich. Einzig dieses Alias wirkt im Home Ordner deplatziert und nutzlos, da ein Klicken nur eine Fehlermeldung bewirkt.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.462
als zusatztipp: was nicht existiert, kann man anlegen ;)
 
Oben