OSX 10.4.11 ext. Festplatte wird nicht mehr als partitioniert erkannt

jotpunkt

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
2
Seit langer Zeit lief eine externe FireWire Festplatte problemlos.

Heute erscheint nach dem Systemstart die Meldung: Die+eingelegte+CD/DVD+konnte+von+diesem+Computer+nicht+gelesen+werden.
Initialisieren+Ignorieren+Abbrechen

Im Finder erscheint kein Symbol mehr.
Das Festplattendienstprogramm zeigt: Partitionsschema : Unformatiert
damit ist auch keine erste Hilfe vorhanden.

Formatieren möchte ich die Platte ungern.
Gibt es eine Möglichkeit wieder an die Daten zu gelangen?
 

tuxuser33

Mitglied
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
521
Kannst Du die Platte aus dem Gehäuse rausnehmen?
Evtl ist Dein FW-Port oder nur die Wandlerplatine defekt.
Sofern die HD noch läuft; es gibt simple externe Cases mit USB/FW. Da passt die HD auch rein.

Meist stecken in externe FW-Platten auch nur PATA oder neuerdings SATA-Platten.
 

jotpunkt

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
2
Liegt leider nicht am Adapter, weder Wechsel des Adapters noch Wechsel auf USB ändern etwas am Problem. Es handelt sich um eine PATA IDE 3,5" 250 GB Platte.
Die Festplatte läuft absolut ruhig kein Klacken o.ä.
Ich kann aber wohl auch nicht am Windows Rechner auslesen, da die einzige Partition Mac File Sytem journaled formatiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

tuxuser33

Mitglied
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
521
Damit geht das schon:

http://www.media4.com/products/macdrive/

Sofern die Platte noch mitspielt.

Bei Hardware-Fehler , sofern eine Platte nicht zusätzlich logische Fehler hat, z.Bsp. Partitionstabelle überschrieben wurde, dann bleibt noch, die Platte in Steuerungsplatine und Body zu zerlegen. Wenn dann eine IDENTISCHE Platte vorhanden ist, aus zwei mach eins.

Elektronik von der gängigen zu der unwilligen Platte verpflanzen und Finger kreuzen.

Mit etwas Glück bekommst Du noch mal Zugriff auf die Platte.
 

tobym0258

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
391
Oha,

das gleiche Problem habe ich auch seit gut einer Woche. Unter 10.5.5 wird plötzlich eine externe FW400 Platte nicht mehr erkannt. Keine Störgeräusche, scheint tadellos zu funktionieren. Mir scheint, als würde die Platte das Table of Content nicht mehr auslesen können und wird jetzt als unformatierte Platte erkannt. Umpf.

Bei mir war es eine Scratch-Disc von Final Cut. Ich hab bis jetzt einfach die dort abgespeicherten Videotapes auf eine weitere Festplatte neu digitalisiert und hoffe, dass ich irgendwann mal rausbekomme was noch alles drauf war. Von dem Programm DataRescueII war ich, zumindest von der Shareware, enttäuscht. Denn die gefundenen Files durfte ich noch nicht einmal ansehen oder abspielen. Die Dateinamen sind ohnehin nicht mehr regenerierbar, was bringt mir also der stundenlange Scan, wenn ich hinterher nur wissen darf, dass tausende Files noch auf der Platte sind. Soweit war ich vorher auch :(

Dann ließ ich noch den exif-untrasher drüber laufen, aber dieses Tool scheint Speicherchips vorbehalten zu sein.

Noch bin ich ratlos wie ich mich weiter verhalten soll. Meine Projekte laufen zwar wieder, denn dank dem schlauen Final Cut konnte ich alle fehlenden Files neu batchen, doch die Platte wartet darauf wieder eingesetzt zu werden.
 

tobym0258

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
391
@tuxuser33: Die Beschreibung dieser Software klingt recht vielversprechend. Ich werds mal testen und berichten.

Nachtrag Dez. 08: Das Geman-Sales-Programm hat mal gar nichts gefunden. Schade. Ich lass die Platte erstmal ausgebaut liegen und warte auf den Moment, an dem ich feststelle, dass da noch was drauf ist, was ich unbedingt benötige. Aus Back-Up-Sicherungen und den Video-Originalbändern konnte ich alle Projekte wieder komplett herstellen.

Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an Cutter und Kameramänner. In diesem Fall bin ich verdammt froh, dass mein Equipment noch Band-basierend ist. Ich möchte mir nicht vorstellen, wenn die Aufnahmen mit P2 oder XDCAM aufgenommen und für immer verloren gewesen wären
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben