OS X - nach längerer Inaktivität im Koma

bauerson

unregistriert
Thread Starter
Registriert
23.01.2005
Beiträge
200
Mein iMac G4 (osx 10.3.7) ist den ganzen Tag an. Ruhezustand habe ich ihm untersagt. Wenn ich ihn lange nicht brauche, benötigt er immer ein paar Sekunden, um wieder zu sich zu kommen. Dann hört man, wie die Festplatte wieder hochdreht. Dies ist auch so, wenn man sich eine DVD anschaut.
Neuerdings folgendes: Das Geräusch einer hochdrehenden Festplatte bleibt aus. Der Strandball kommt und geht nicht wieder weg. Das Dock läuft noch kurz und ist dann auch tot. Nur noch der Strandball kann bewegt werden. Keine Tastaturbefehle mgl. -> Powerknopf gedrückt halten und Neustart.
Was ist das Problem?

PS.: Außer AP Extreme-Nachrüstung habe ich nicht dran rumgestümpert. Keine externe Hardware, häufig cronjobs und rechte reparieren ausgeführt.
 

Faser

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2003
Beiträge
1.024
Zur Fesplätte würde ich spontan sagen, dass du in den Systemeinstellungen unter "Energie Sparen" -> "Festplatte wenn möglich in den Ruhezustand versetzen" markiert hast.

Bluetooth-Geräte sind auch keine angeschlossen? Die AirPort-Karte kann es eigentlich weniger sein (würde ich jetzt sagen).
 

bauerson

unregistriert
Thread Starter
Registriert
23.01.2005
Beiträge
200
Danke, Festplatte läuft ab jetzt immer. Mal sehen...
 

Oetzi

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2002
Beiträge
4.356
Wie schaut es nach dem Neustart aus? Funktioniert der Rechner dann wieder ganz normal? Ich habe ein ähnliches Problem....bei mir hängt der REchner sich aber dann immer wieder auf....bzw. es sehe nur noch den Apfel und den Ball.....und dann friert er ein!
 

bauerson

unregistriert
Thread Starter
Registriert
23.01.2005
Beiträge
200
Nach Neustart ist alles wieder gut. Ich repariere dann vorsichtshalber die Rechte und lasse die cronjobs ausführen (mit Xupport), aber ich glaube nicht, dass das auf Dauer ein Allheilmittel ist. Es passiert bei mir auch selten, so dass ich noch nichts genaues sagen kann. Seit ich den Tip von Faser befolgt habe, geht's aber problemlos. Hast du denselben Effekt mit der Festplatte, die nicht mehr angeht? (s.o.)

gruß, Bauer.
 

Faser

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2003
Beiträge
1.024
Bei mir gab es da bisher noch keine Probleme. Unter Umständen hilft es auch etwas, wenn du mit dem "Festplatten-Dienstprogramm" (im Ordner "Dienstprogramme") die Rechte überprüfst bzw. reparieren lässt.
 
Oben