1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X-Emulation auf der Dose

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von McOdysseus, 11.05.2004.

  1. McOdysseus

    McOdysseus Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    6.225
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    844
    ich hab das hier bei heise gefunden:

    jetzt meine fragen:

    - bin ich dann als dosen-user immer noch verwundbar für viren, würmer und co, wenn ich die geschichte unter windows laufen lasse?

    - wird OS X in diesem fall zur GUI degradiert und ich muß von beiden systemen ahnung
    haben?

    - und natürlich: könnte das letzten endes ein weg sein, dosen technik zu nutzen und billyboy (in geringem maße) marktanteile abzujagen?

    ich hoffe, die fragen sind nicht allzu naiv.

    ggruß
    McO
     
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Hi.

    Wir haben schon ein Thema dazu:

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?s=&threadid=38026

    Aber zu deinen Fragen:

    1. Ja. Windows läuft ja immer noch.

    2. OS X läuft komplett in einem extra Fenster. Als wenn du ein Programm auf hast.

    3. Nein. Denn diese Software ist DERMAßEN LANGSAM das man damit kaum arbeiten kann.
     
  3. torass

    torass MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    wir haben inzwischen mai, und nicht mehr den ersten april... die dosen können doch schon wegen ihrer mittelalterlichen systemarchitektur nicht mit dem mac mithalten.
    und ausserdem wird auch im richtigen leben aus einer birne kein apfel, so sehr man auch quetscht und drückt...

    schliesslich frage ich mich: wem soll das nützen ? ich emuliere auf meinem g4 manchmal einen pc, aber auch nur, um komische hardware wie telefonanlagen oder uralt-router oder so'n kram zu konfigurieren, für die es keine mac-konfigurations-programme gibt.

    gruß torsten
     
  4. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2003
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    42
    Hi,

    das Programm habe ich auch schon entdeckt. Soweit ich das gelesen habe, läuft es zunächst nur unter Linux - aber ganz sicher bin ich mir da nun nicht.

    Arbeiten wird damit wohl schlecht möglich sein, da es ein PPC-Emulator ist, was heißt, dass eine ganz andere Architektur für den x86-PC emuliert werden muss. Und Altivec wird derzeit auch noch nicht unterstützt.

    Natürlich bist Du damit immernoch genauso anfällig bei Viren, etc, da dieser Emu auf Deinem System nur installiert wird. Das heißt, dass das normale System bootet und Du dann die Möglichkeit hast, die Aqua-Oberfläche zu starten.

    Ich finde das aber gut, da somit immer mehr Leute MacOSX kennenlernen, es ihnen aber unter dem Emu zu langsam läuft und sie somit irgendwann switchen. ;)
     
  5. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2003
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    42
     

    Moment, das stimmt so nicht! RISC und CISC haben beide Vorteile. Durch die höheren GHz ist jede Menge Performance drin.