Benutzerdefinierte Suche

OS Update -> Programme tot? / Stabilität mit vielen Tools

  1. mwl

    mwl Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mich gerade mit einem Bekannten von mir unterhalten, der schon lange Macuser ist. Seine Aussage: er hat sich damit abgefunden, hauptsächlich Bordmittel statt massenhaft kleiner Tools o.ä. zu verwenden, da diese recht häufig kein OSX-Update mitmachen (als Beispiel nannte er CCC).

    Da ich inzwischen ne doch recht fette Programmliste habe und mich eigentlich gefreut habe, wieviele zum Großteil freie Tools für alles mögliche es für OSX gibt - mehr als ich mir als WinXP user vorstellen konnte, weil doch eh nur alle für Windows entwickeln ;) - verunsichert mich das doch ... was ist da dran?

    Läuft die Hälfte meiner Programme / Tools nach nem OSX Update (also erste Nachkommazahl, Panther -> Tiger o.ä.) nicht mehr?

    Noch ne andere Frage - wird das System ähnlich instabil wie WinXP durch Benutzung solcher Tools? Das erste was ich immer als erstes mache nach Neuinstallation (ich rede von WinXP, is klar oder?) sind massig Programme für alle möglichen AUfgaben installieren, darunter welche, die Windowseinstellungen modden, die Oberfläche erweitern usw.

    Sowas hätte ich für OSX auch angedacht, je nachdem was es gibt / ich gerade am finden bin und was das System auch so kann. Verkraftet dieses UNIX mehr als Windows? Also z.B. auch mal ca 50 kleinere Tools, von denen die Hälfte im Hintergrund läuft? Verkraftet OSX problemlos Tools, die Systemeinstellungen / die Oberfläche verändern? Als Beispiel sei WindowDragon genannt, kam allerdings noch nie zu nem Test :( )
     
  2. compifrank

    compifrankMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    45
    Na ja, ganz so dramatisch ist es ja nicht. Extrem schlimm sind Hacks usw.
    Bei den Zwischenupdates ist es i.d.R. nicht so schlimm. Größere Probleme gab es vom Umstieg Panther > Tiger weil hier wesentlich mehr verändert wurde.
     
    compifrank, 12.06.2005
  3. mwl

    mwl Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Mh ja Zwischenupdates (was weiß ich, 10.3.n auf 10.3.n+1) mein ich ja nicht ... eben auf was neues was im Laden steht :D

    Mir gehts halt darum, ich hab vor viel zu verwenden und trotzdem wenig Arbeit damit. Geht das? Oder is OSX in der Hinsicht so ausgereift udn durchdacht *hust* wie XP?

    Gibts bei Zwischenupdates auch mal Probleme? "i.d.R." schockt mich grade doch ein wenig ...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Update Programme tot
  1. bolshi
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    281
  2. MartinPfa
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.298
  3. kri
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.384
  4. Bakschish
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.062
    kettcar64
    01.11.2007
  5. iskippy
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    522