Orlando Filmstudios: Fingerabdrücke?!

Diskutiere das Thema Orlando Filmstudios: Fingerabdrücke?! im Forum MacUser Bar.

  1. Gray

    Gray Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.06.2005
    hi

    ich war vor ca. einer Woche in den Universal Filmstudios und hab dabei feststellen müssen dass jedem (!!) Besucher am Eingang der rechte Indexfinger gescannt wurde! Mit dem gleichen Verfahren wie zB beim neuen Reisepass...

    Weiß jemand wozu das gut ist?!

    In Deutschland wird ja schon beim Reisepass auf die Barrikaden gegangen... :)
     
  2. smokeonit

    smokeonit Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    das ist der Hammer! ich glaube nicht das das legal ist, nicht mal in den USA...

    email mal der EFF, Electronic Frontier Foundation... ich habe bei denen kurz mal den Search bemüht ob die das Problem schon kennen, NEGAtiV. Beschreibe denen genau was die bei Universal Orlando machen und wie genau der Besucher informiert wurde!(Es sscheint ja das dem Besucher nicht gesagt wird wozu das gut sein soll) Wenn du Bilder der Geräte/des Ablaufs hast noch besser!

    Es kann sein das man da mit seinem Fingerabdruck bezahlt? Oder sowas ähnliches??? Hast du etwas derartiges gesehen???

    quelle: http://www.eff.org/about/contact
    Contact EFF
    For all inquiries and information, please contact us via the appropriate e-mail address below, or by mail, fax or phone.
     
  3. smokeonit

    smokeonit Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    und seit 10 monaten hat man beim dt. Reisepass keine Wahl mehr... mein alter Pass ist noch bis 2010 gültig... aber man kann seinen Pass, ob US oder EU Pass, einfach in die Mikrowelle legen, dann wird der RFID Chip unbrauchbar gemacht! Mach dich vorher aber schlau wie lange und mit welcher Stufe!!! Es ist nicht illegal und man kann ganz normal Reisen wenn der Chip nicht mehr geht!
     
  4. Da bin ich gespannt wie "ganz normal" man z.B. in die USA einreisen kann, wenn der Chip nicht geht.
     
  5. smokeonit

    smokeonit Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    wie bisher auch mit Pass ohne Chip!

    man kommt am Booth an, gibt seinen Pass ab, legt seinen rechten Zeigefinger auf das Lesegerät, und der Beamte liest den Pass manuell mit dem "Barcode"-Lesegerät ein... dann noch ein paar Fragen wie immer, was der Zweck des Besuch ist und wie lange man bleibt, das wars... eine schönen Tag...

    mit Chip entfällt das manuelle Einlesen des Passes, mehr Zeitersparung bringt der nicht (und die Fingerabruckdaten können sofort verglichen werden, aber das geht ja auch über die Datenbank)... den Fingerabdruck nehmen sie sowieso. Mit der EU/D Datenbank sind sie ja sowieso abgeglichen, können also theor. sofort festzutellen ob man der Passinhaber ist oder nicht, mit oder ohne Chip...! Ich glaube im moment werden die Fingerdaten nur erfasst und gespeichert, aber noch nicht online direkt mit den Solldaten verglichen. Aber das kommt bald. Genauso wie man auch bald bei der Ausreise erfasst wird. Schelchte zeiten für Green Card Schwindler... die hatten ja bis jetzt Glück wenn die sich eine gute Geschichte ausgedacht haben und gelogen haben bis sich die Balken bogen... bald verlieren alle diese Leute ihre GC... toller Nebeneffekt dieser ganzen Paranoia... die tun mir jetzt schon Leid;-((((
     
  6. Wenn der Grenzmensch der Meinung ist, dass mit deinem Pass was nicht in Ordnung ist, dann wirst du ein Problem haben. Und sobald das automatische Auslesen ueblich ist, wird es als unnormal auffallen, wenn ein Pass nicht gelesen werden kann.
    Du kannst ja dann gerne anfangen zu disskutieren un dem Herrn/der Dame erklaeren wie sie den Pass anders lesen kann... ich glaube das finden die ganz toll...
     
  7. smokeonit

    smokeonit Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    die normale fehlerquote bei den RFID chips ist ca. 1%, also müssten sie jeden 100ten besucher anders behandeln??? ich glaube nicht!

    die manuellen lesegeräte werden nie abgeschafft...!!! und man macht sich nicht verdächtig nur weil der chip nicht geht... die chips waren immer nur als erleichterung gedacht, um die abfertigung schneller zu machen...

    es bleibt natürlich jeden überlassen ob er den chip unangetastet lässt, ich kann deine skepsis verstehen...!!!

    wie gesagt, ich habe noch den alten pass, für ca. 2 jahre, wenn ich den neuen bekomme weiss ich noch nicht ob ich ihn mal kurz in die mikrowelle stecken werde... im moment ist es kein problem ohne funktionierenden chip zu reisen, wie es in 5 jahren ist weiss ich nicht...!!!
     
  8. element115

    element115 Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    Es steht sogar auf den Webseiten der Ämter in Deutschland das der Pass auch seine Gültigkeit behält wenn der Chip nicht mehr geht. Einmal über nen Magnet soll auch helfen. Scheiss Peilsender die man mit sich rumträgt. Handy reicht doch eigentlich. Damit kann man den Weg den man zurückgelegt hat noch wichenlang auf den Meter zurück verfolgen.
     
  9. Schattentanz

    Schattentanz Mitglied

    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    770
    Mitglied seit:
    10.04.2006
  10. Der amerikanische Grenzbeamte wird dich dann sicher kurz an seinen Rechner lassen, damit du ihm das zeigen kannst und sich dann bedanken, dass du ihm was beigebracht hast :rolleyes:
     
  11. smokeonit

    smokeonit Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    wochenlang? wieso nur wochenlang?

    der BND, die NSA und alle anderen löschen solche daten nie... ich bin kein paranoiker, aber es ist halt zu einfach geworden solche sachen auszunutzen... leider...

    das schlimme ist das sich keiner wirklich aufregt das keiner wirklich die überwacher überwacht...

    das politiker in diesen überwachungsausschüssen sitzen die nicht mal erklären können wie das internet funktioniert oder ihre email kennen sagt ja leider alles...

    RIP grundrechte und das recht auf privatspähre... wenn man wüsste das kompetente leute diese organisationen überwachen und in die schranken weisen wenn sie ihre kompetenzen überschreiten wäre ja alles ok, aber das ist leider schon lange nicht der fall, oder war es noch nie... und es wird ja auch nicht eingefordert von den leuten die es einfordern müssten...
     
  12. smokeonit

    smokeonit Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    die regelungen gelten in den USA auch, auch in den USA gibt es regeln und gesetze an die sich beamte halten müssen... die können ja nicht willkürlich das machen was ihnen gefällt... das machen die leute in der NSA, aber die leute von der USCIS oder der U.S. Customs and Border Protection werden sehr genau überwacht und wenn die sich nicht an die regeln halten hat das gravierende folgen... ein eintrag in die arbeitsakte bedeutet in den USA meist nichts gutes... besonders in regierungsjobs..
     
  13. smokeonit

    smokeonit Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    und das das es keine unterschiedliche behandlung zwischen RFID-pässen und nicht-RFID-pässen gibt ist ja mindestens bis 2010 sicher... ich denke das es sogar noch bis 2012 oder 2013 pässe gibt die keine RFID-chips haben...

    und es wird genug RFID-pässe geben die ohne fremdeinwirkung den geist aufgeben... nach ein paar jahren wird die quote exponentiell in die höhe schnellen... deswegen werden die manuellen lesegeräte auf keinen fall abgeschafft... und eigentlich ist der chip ja überflüssig, da die datenbanken ja die gleichen daten beinhalten, man also millisekunden nach einscannen weiss ob die fingerabdrücke zu einem gehören oder nicht... das bild und die fingerabdrücke sind das wichtige auf den chips, und diese daten sind ja in einer zentralen datenbank...
    es gbit also gar keinen grund pässe mit nicht funktionierenden RFID-chips anders zu behandeln...

    wann diese 24h am tag online sein wird ist eine gute frage...?
     
  14. Na dann brate mal schoen deinen Pass. Dass Leute schon wegen ganz anderen Gruenden als einen "verdaechtigen Pass" an einem U.S. Flughafen abgewiesen wurden ist ja bekannt. Ich z.B. hab vor gut einem halben Jahr ein Brief bekommen, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich in Untersuchung zu terroristischen Vereinigungen involviert bin und daher mit Problemen bei der Einreise in die USA haben koennte. Das ganze weil ich regelmaessig an eine bestimmte Tierschutzorganisation gespendet habe.
    Ein U.S. Fanboy, wie du es ja offensichtlich einer bist, schaut bestimmt extra doof aus der Waesche wenn er den Flughafen nicht verlassen darf und sein schoen zusammen gesparter New Yourk Urlaub ausfaellt ;)

    Edit: Da faellt mir ein, dass eine Freundin von mir mal 2 Fluege extra burchen durfte, weil sie meinte den Grenzbeamten anscherzen zu muessen, als der nach den Wegen fragte wie sie ihren Lebensunterhalt waehrend ihres Studienaufenthaltes finanzieren moechte.
    Natuerlich konnte sie genug Geld (von Oma) nachweisen, aber das hat ihr dann auch nix mehr gebracht. Ist jetzt aber auch schon 10 Jahre her.


    Die USA hat uebrigens andere Passgesetze, die auch mal gerne geaendert/angepasst werden.
     
  15. ernesto

    ernesto Mitglied

    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.02.2003
    Manche meinen es wäre bullshit.....
    Ich halte prinzipiell alles für möglich, angesichts diverser paranoider Aktionen: www.zeitgeistmovie.com.
     
  16. dayto

    dayto Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Haha, das ist nicht dein ernst, oder?
     
  17. MacCoyote

    MacCoyote Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    14.08.2007
    Hallo,

    es wird keiner gezwungen ins Ausland, insbesondere in die USA zu fahren. Wem die Einreisebestimmungen nicht gefallen, der kann ja auch Urlaub im Schwarzwald machen.

    Beim Immigration Officer den vorwitzigen Superschlauen zu machen, ist eine der dümmsten Ideen. Die können einen ohne große Angabe von Gründen wieder nach Hause schicken oder einen mal locker ein paar Stunden festhalten und schon ist der Anschlußflug weg. Eine Rechtsanspruch auf Einreise gibt es in die USA nicht. Auf den verzichtetst Du mit Deiner Unterschrift auf der grünen VISA-Karte.

    Wer in den letzten paar Jahren in den USA war, dessen Fingerabdruck ist doch eh schon irgendwo gespeichert. Bei der letzten Einreise nannte der Beamte indirekt meinen Arbeitgeber. Woher der Immigration Officer das wußte? Aus seinem Computer, denn ich bin Jahre zuvor bei der Immigration schon ein paar Mal nach meinem Job gefragt worden.

    Grüße

    Peter
     
  18. dayto

    dayto Mitglied

    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    07.06.2007
    Und genau deswegen würde ich da nicht mit einem nicht funktionierenden Pass auftauchen...
     
  19. jwessling

    jwessling Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    21.02.2006
    Und aus welchem Grund genau sollte man seinen RFID-Chip jetzt zerstören wollen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Orlando Filmstudios Fingerabdrücke?
  1. Coati
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    485
  2. bahnrolli
    Antworten:
    47
    Aufrufe:
    3.252

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...