ordner einfärben

freso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2002
Beiträge
1.291
hallo,

im os 9 gab es doch die funktion, dass ich die blauen ordner (und auch datein) einfärben konnte (zb in rot, grün oder orange). gibt es diese funktion auch im macos 10 ??
 

freso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2002
Beiträge
1.291
hi

braucht die frage nicht mehr beantworten. habe im forum ein bissl rumgesucht und eine antwort gefunden.

(mac x10 hat diese funktion nicht, geht aber mit dem tool label x)
 

Maurus

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2002
Beiträge
293
(mac x10 hat diese funktion nicht, geht aber mit dem tool label x) [/B]
 

hi, danke für den tipp, eine frage hätte ich da aber noch laut versiontracker istsoll das ein hack sein und die vertragen sich ja nicht immer mit dem system so gut. Kannst du vieleicht von problem im Altags gebaruch und im zusammen hang mit Updates berichten?
...oder läuft das alles wirklich reibungs los?

danke für ne info.
...gruss
 

otis

Mitglied
Mitglied seit
08.09.2002
Beiträge
616
label x

hi,

ich setze label x schon seit einiger zeit unter 10.2 ein. hatte damit noch keine probleme!

es ist jedoch shareware und kostet 7€.

gruß
otis
 

Maurus

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2002
Beiträge
293
na ja, wenn es so problemlos funktioniert ist ja toll!
die frage ist nur warum, apple das nicht hin kriegen wollte? vieleicht bei windows abgekuckt? *g* da hats die funktion ja auch nicht.
...gruss
 

Andi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.659
...

Hallo Maurus,

OS 9 stirbt - dann lasst es auch endlich sterben!

Etiketten brauch ich nicht für X. Die aufspringenden Ordner find ich aber weiterhin megacool...

Gruß Andi (der seinen Workflow ans OS anpasst)
 

otis

Mitglied
Mitglied seit
08.09.2002
Beiträge
616
label x

@andi
na so pauschal würde ich das nicht ausdrücken!

etiketten sind gerade im professionellen bereich nicht wegzudenken. wenn ich zb ausschießen muss und seiten vonx - bisx zu bogen 1 s/w gehören usw. dann ist das mit labels am einfachsten!

übrigens stehe ich auch voll auf windowshadex was mir wieder per doppelklick mein fenster schließt...

dieses alles erhöht die funktionalität meines computers was jedoch nicht heißt, dass ich auf die vorteile von os x verzichten muss!!!!!

die dinge die in classic gut waren und das sind ncht wenige sollte man, wenn man es will, einfach übernehmen...

und was hat das ganze mit dem (deines erachtens sterbenden os x zu tun?)

wenn du mal in grafische betriebe schaust, dann wirst du sehen wie tot os 9 ist… no comment… und wieviel arbeit apple noch hat!

cu
otis
 

freso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.09.2002
Beiträge
1.291
x label

hi andi,

genau meine rede.
wieso kann aplle nicht einfach solche "einfachen" optionen beibehalten?
der sie nicht braucht muß sie ja auch nicht nutzen.


freso
 

Maurus

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2002
Beiträge
293
Re: ...

Original geschrieben von Andi
Hallo Maurus,

OS 9 stirbt - dann lasst es auch endlich sterben!
was hat das ganze mit dem sterben von OS 9 zu tun?

Etiketten brauch ich nicht für X. Die aufspringenden Ordner find ich aber weiterhin megacool...
 

tja du vieleicht nicht, aber ich und sicherlich ne ganze menge andere User auch! soll ich mich etwa, dem computer anpassen oder der computer an mich? der computer soll so arbeite wie es für das benötigte einsatzgebit am besten ist und nicht umgekert. wenn ich also zu orden von video. audio und bildmaterial so etwas benötige dan soll das system dass auch bitten bzw. die funktion sich nachrüsten lassen. oder wie willst du tausnd von GBytes von daten organisieren? alles in 2. mio. ordnern verpacknen? wohl kaum die richtige lössung. die suche nach objekten mit ner bestimmten etikkette ist auch verdammt nützlich. jedem das seine eben.
...greetz Maurus
 

Maurus

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2002
Beiträge
293
hej habe mir das tool jetzt mal installiert und bin voll zufrieden damit. nur das sub-menü unter ablage fehlt mir doch zeimlich. auch die funktion mit der man nach objekten mit der selben ettikette suchen kann fehlt mir. Aber man kann ja nicht alles haben :(
Was mich aber am meisten ärgert: ist warum Apple dieses Feauter nicht mehr einbauen kann? - die wissen ganz genau das es tausende kreative und andere profis gibt die ohne diese feauter praktisch nich leben können. oder machen sie sich um den Aqua-look sorgen?
- aber ansonsten, TOP-Tool!
...greetz!
 

mentini

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2002
Beiträge
160
Hi leute,
ich kenne OS X fast überhaupt nicht. Habe in der letzten Woche zum ersten mal die Oberfläche für 5 minuten angesehen und das hat mir schon gereicht....

Für mich sind die einfärbaren Ordner, beim großen Datenhandling unverzichtbar und ich kann es auch nicht ganz verstehen, warum Apple auf so etwas verzichtet. Erwähnt habe ich auch schon mal, dass ich keine Firma kenne, die in der Praxis mit OS X arbeitet und mit Sicherheit wird dies auch in der nächsten Zeit so bleiben, auch wenn Apple nun verstärkt versucht, OS 9 sterben zu lassen.

Viele Agenturen haben einfach kein Geld auf OS X umzurüsten und ehrlich gesagt, mir fehlt in OS 9 für Bildbarbeitung, Layout und Gestaltung gar nichts.
Aufspringende Ordner würden mich eher stören. Färben möchte ich sie aber gerne und am liebsten ganz easy.....

gruss von mentini aus dem Glatteisgebiet
 

Andi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.659
Labels

Hallo Leute,

ich sage sowas ja nicht um Euch zu ärgern. Ihr vergesst nur eins. Es ist ein Label-Index mit zugewiesener Farbe. Der Ordner der bei mir rot ist, kann beim Kollegen grün sein!!!

Ich leg nen roten Ordner auf den Server, schreib ne Rundmail an alle, die den roten Ordner betrifft.
Was glaubt Ihr wieviel dann anrufen und keinen roten Ordner sehen.

Noch ein Beispiel: Du - kann ich den roten Ordner vom Server löschen. Ja klar den brauchen wir nicht mehr.....

Ich weiß doch wie kreativ die Leute sind.

Es erscheint mir unsicher. Für automatisierte Prozesse per Script in einer Firma ungeeignet.

Ich benütz den Label-Index sehr gerne. z.B hat mein Systemordner Index 7. Ich installier ein Programm, welches ich dann doch nicht brauche. Ich bemüh gar kein Deinstaller denn in Sekunden ist mein Sysordner wieder sauber.

Label 6 nehm ich zum Löschen. Label 5 zum Drucken. Den Rest zum Sortieren per Droplett.
Label 0 bleibt wo es ist. Netzwerkordner mit Ordneraktion "Neue Objekte mit Label 0 versehen" Ich will keine Labels von Kollegen.

Wenn ich strukturieren will und automatisieren, verwende ich das Kommentarfeld und meinetwegen bunte Icons. Das ist eindeutiger und bietet wesentlich mehr Möglichkeiten. Ich muss halt ein wenig Zeit in die Scripte investieren aber es lohnt sich wirklich.

Ich bin flexibler und kann es jetzt auch schon verwenden und muss nicht auf Apple warten oder Shareware bemühen. Der Label-Index ist ja da, sonnst würde das Label X ja gar nicht funktioniern. Ich glaub die Ettiketten sind bald wieder verfügbar. Ich hätte sie nur lieber ohne Farbe.

Das OSX bietet dem Macuser so viele Möglichkeiten sich zu organisieren wenn er denn will.

Das meinte ich mit lasst OS 9 sterben - alte Arbeitsweisen über Board werfen. Keine unnötigen Fehlerquellen ins neue System.

Gruß Andi

Für alle die jetzt kommen "die Kommentare von OS 9 kann ich im OSX nicht verwenden" auch dafür gibt es Lösungen...
 

Maurus

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2002
Beiträge
293
Hallo Andi

was zu deinen Beispieln: man identifiziert die ordner "normalerweise" ja nicht über das ettiket sonderen über den namen, es könnte ja sein das es mehrere z.B. rote ordner gibt.

...und die Arbeitsweise mit Labels finde ich keines Wegs überholt. Es ist eine bewärte arbeitsweise und was spricht dagegen sie auch bei einem neuen system einzusetzten? sonst hätte apple die spring-loaded folders auch nicht mehr einbauen müssen.
Ok, spezielle icons sind eine Alternative, aber eine Ziemlich aufwändige. Labels kann ich per menü innert sekunden wechsel. Icons muss ich erst erstellen iund das wechseln dauert auch etwas länger.

Und Apple bietet dem User kein bisschen mehr feauters seine daten zu organisieren, dank den fehlenden lables sind es sogar weniger!
oder meinst du etwa das dock? Das könnte meiner meinung nach nur eine alternative sein wenn es:
A: ...eine spring-loades-folder-funktion hätte
B: sich mehr als 5 meü-ebenen anzeigen lassen würden.
falls du was anders meintest, was dann genau?

...gruss maurus

PS: was sind das für lössungen mit denen man die kommentare aus OS 9 in OS X lesen/importiern kann?
 

maclooser

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
na na....

.. also @Andi, ich sage Dir mal ganz ehrlich was:
Am Anfang meiner Karriere und bei den ersten Gehversuchen auf dem Mac (ich war ja auch Windowsgeschädigt;)) habe ich die Ettiketten geliebt. Ich konnte meine Ordner und Dateien zum Beispiel nach einer "cleaninstall" markieren und hatte somit eine gute Übersicht, was ist denn dazu gekommen oder was kann ich bei meinen Versuchfehlgriffen wieder löschen. Das hatte ich mir auch so beibehalten. Es war die einfachste Art, das System zu überwachen. Für mich war es auch ein bischen ein Schlag ins Gesicht, als diese Option bei 10 weg war. Es wurde auch immer wieder gemunkelt, das dies wohl wieder integriert werden sollte.
Ich bin ehrlich; dieses Tool ist, egal ob Anfänger oder Profi, sehr hilfreich und gut.
Sich von der 9 oder classic zu verabschieden ist einfach eine gewisse Notwendigkeit, da gebe ich dir vollkommen Recht. Nur:
Es gibt sehr viele Utilities, die einem das Arbeiten am Mac und auch die Administration erleichtern können. Der Mensch ist aber auch ein "Gewohnheitstier" und Ordnung ist eigentlich etwas sehr schönes. Wenn man sich manchmal die Datenhirarchieen mancher Rechner angesehen hatte... oh haua he. Sherlock war mein bester Freund!
Ist aber kein Angriff, sondern mein Standpunkt!
Ich hatte diese "Alternative" auch so manchen User im Außendienst gezeigt und die waren ebenfalls hellauf begeistert.
Welche Ordnerfarbe nun für was genutz wurde, war mir überlassen, wenn aber andere Daten von mir wollten hatte ich die Defaults gelassen. Dann war das zumindest immer eindeutig.
 

Andi

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.659
Möchte gerne Abbitte leisten,

Hallo Leute,

habe mir Gestern die Ganze sache mal genauer angesehen. Also der Icontausch per Script ist gar nicht verfügbar. Das steht aber auch ganz klein in Klammern. :rolleyes: Desweiteren binn ich mir noch nicht sicher, ob man die neue Suchen-Funktion im Jaguar Finder anscripten kann. Die Labels sind da, die Anzeige ist aber auch nicht verfügbar.

Ich werd mal über die Feiertage möglichst viel austesten. Aufklappbare Ordner in der Titelleiste funktionieren mal - immerhin etwas. Ich hatte mich schon auf tolle Titelleisten Scripts gefreut.
Ich hab mir auch immer die Scriptverzeichnisse angeschaut. Die Befehle werden ja aufgeführt. Nur wenn die Hälfte nicht geht, macht mich das auch sauer.

Möchte mich bei den Beteiligten dieses Threads dafür entschuldigen. Bei meinen Nachforschungen, diesen Missstand zu überwinden, habe ich aber doch ein paar interessante Sachen entdeckt. Die werde ich Euch auch nicht vorenthalten. Die Portierung von OS 9 Kommentaren nach OS X sollte aber mit einem Script möglich sein. Es wundert mich zwar, das es sowas auf den einschlägigen Sites noch nicht gibt - aber vielleicht war ich einer der Wenigen, die diese Art der Organisierung überhaupt verwendet hat.

Steve tu was! Sonnst fall ich noch vom Glauben ab. :)

Gruß Andi
 

Maurus

Mitglied
Mitglied seit
01.10.2002
Beiträge
293
Re: Möchte gerne Abbitte leisten,

Original geschrieben von Andi
Hallo Leute,

habe mir Gestern die Ganze sache mal genauer angesehen. Also der Icontausch per Script ist gar nicht verfügbar.

echt? so en shit, wollte gerade ein script dafür schreiben :(

Desweiteren binn ich mir noch nicht sicher, ob man die neue Suchen-Funktion im Jaguar Finder anscripten kann. Die Labels sind da, die Anzeige ist aber auch nicht verfügbar.
na ja, der Finder ist scriptfähig und die suchen funktion ist ja bestandteil davon. prinzipiel sollte es also gehen, ansonsten mal warten was apple noch nachbessert.

äh welche anzeige meintest du? die Label-Anzeige für die listenansicht? die kanste im APE Manager (system prefernces) oder wie der heisst einschalten.



Möchte mich bei den Beteiligten dieses Threads dafür entschuldigen.
Das finde ich aber flot von dir! :)

Bei meinen Nachforschungen, diesen Missstand zu überwinden, habe ich aber doch ein paar interessante Sachen entdeckt. Die werde ich Euch auch nicht vorenthalten. Die Portierung von OS 9 Kommentaren nach OS X sollte aber mit einem Script möglich sein.
hast du solch ein script? hab leider noch nicht viel ahnung von Applescript, bin aber grad dabei zu lernen :)
Es wundert mich zwar, das es sowas auf den einschlägigen Sites noch nicht gibt - aber vielleicht war ich einer der Wenigen, die diese Art der Organisierung überhaupt verwendet hat.
gehöre jetzt auch dazu ;) - gar nicht so dumm die idee, trozdem: die labels möchte ich nicht miesen.[/QUOTE]

Steve tu was! Sonnst fall ich noch vom Glauben ab. :)

Gruß Andi
 

sollen wie mal ne petition für Labels in OS X starten? ;-)


sagt mal ist es möglich nach labels mit find (im terminal) zu suchen? oder sind die lables dem unterbau gänzlich unbeknnt? wäre ja auch kein schlechtes feautre oder?

grüsschen Maurus
 

iTob

Mitglied
Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge
496
freso schrieb:
hallo,

im os 9 gab es doch die funktion, dass ich die blauen ordner (und auch datein) einfärben konnte (zb in rot, grün oder orange). gibt es diese funktion auch im macos 10 ??
in OSX 10.3 gibts das doch... rechts- (ctrl-)klick und ne farbe wählen....

was die labes bedeuten kann man in den finder einstelluingen (apfel+ komma) einstellen...
 

Hamsterbacke

Mitglied
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
1.476
Maurus schrieb:
... laut versiontracker istsoll das ein hack sein und die vertragen sich ja nicht immer mit dem system so gut. Kannst du vieleicht von problem im Alltags gebaruch und im zusammenhang mit Updates berichten?
...oder läuft das alles wirklich reibungs los?

danke für ne info.
...gruss
Komischerweise liefen die Hacks bisher immer problemlos, im Gegensatz zu Fremdprogrammen, die betonten, keine zu sein oder OS X eigenen, die nach Updates oft zickten.

Das beste Beispiel sind Dock-Erweiterungen oder -Änderungen, die ich immer mal wieder austeste. (Ja, ich bin ein Spielkind. Eines meines Lieblingsspielzeuge ist aktuell OS X)

Gruß, Gerhard