Opera - wie kann ich das automatische Update unterbinden?

daimon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
MacOS Sierra 10.12.6
Opera in fast aktueller Version

Der Opera-Browser wurde von einem Admin-Acount aus installiert und steht allen Usern auf dem Mac zur Verfügung. Wenn ein User Opera startet, dann möchte sich der Browser nach wenigen Sekunden aktualisieren – was aber ohne Admin-Passwort nicht geht. Anschließend versucht ein Prozess namens "opera autoupdate" (oder so ahnlich) auf immer und ewig, das Update durchzuziehen und poppt laufend auf – bis man ihn gewaltsam beendet. Ich hab meine Gründe, warum nicht jeder User gleichzeitg Admin ist. (Bin ich der einzige, der seinem Mac so betreibt?) Und zur Klarstellung: Der einzige Grund, warum dieser Browser hier installiert ist, ist natürlich das kostenlose VPN, das er mitliefert.

Meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, das automatische Update zu unterbinden? Wenn ja: wie?

danke im Voraus für evtl. Erhellung
Walter
 

ufo2010

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
1.033
Benenne doch einfach diese Datei Opera autoupdate um, z.B. autoupdateALT. Dann wird sie nicht mehr ausgeführt.
War mal ein Tipp für die Windows Version, müsste aber auch beim Mac gehen. Löschen würde ich die Datei aber nicht.
 

daimon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
Ok, im App-Paket befindet sich ein Programm namens "opera_autoupdate".

Aber: Weder umbenennen noch in den Papierkorb verschieben bringt etwas. Ein Prozess mit dem Namen "opera_autoupdate" startet trotzdem und läuft nach dem Beenden des Browsers weiter. Ich habe allerdings nicht darauf gewartet, ob dieser Prozess wieder mit einem Pop-Up nervt.

Update: Wenn ich das Objekt "echt" lösche, dann beendet sich der o.g. Prozess kurze Zeit nach dem Beenden des Browers von selbst. Ha!

Jetzt muss ich bloß noch checken, ob bei geöffnetem Browser die Pup-Ups noch kommen, und ob ein absichtliches Aktualisieren des Browsers im Admin-Account noch klappt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ufo2010

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
1.033
/Applications/Opera.app/Contents/MacOS
/Applications/Opera.app/Contents/Frameworks/Opera Framework.framework/Versions/67.0.3575/Helpers

An diesen Orten in der Library findest du die Datei opera_autoupdate. Die Version kann bei dir natürlich abweichen.
 

daimon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
Richtig! Die Datei am zuerst genannten Ort hatte ich entfernt. Die unter Frameworks/ habe ich inzwischen auch entdeckt. (Mal gekuckt, auf welche Dateien der Prozess zugreift). Aber, wie gesagt, das Entfernen der ersten Datei hat anscheinend schon genügt. Trotz laufendem Opera poppt keine Meldung bzgl. Update mehr auf.

PS:
Soeben habe ich Opera im Admin-Accout händisch aktualisiert, und die entfernte Datei wurde nicht wieder installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

ufo2010

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
1.033
Na dann kann man ja nur hoffen das es so bleibt. :)
 

daimon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
Satz mit x – war wohl nix. Es gibt ein neues Update, und…

Solange Opera geöffnet ist, kommt immer wieder die Anfrage "opera_update möchte Änderungen vornehmen". Nach dem Schließen von Opera kommt das Pop-Up noch einmal; wenn ich dann auf "Abbrechen" klicke, beendet sich der Prozess. Beim nächsten Start von Opera geht diese Scheiße natürlich von neuem los.

ich frag' mich, welche gehirnanputierten Vollpfosten sowas programmieren. Wir leben doch nicht mehr im Zeitalter der Single-User-Betriebssysteme!
 
Zuletzt bearbeitet:

mohmac

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
671
Da ich schon lange mit Opera (jetzt neueste Version) arbeite und Deine Probleme nicht habe (noch nie hatte), ist das Problem wohl nicht unbedingt bei den Programmierern zu suchen.
Leider habe ich auch keine weitere Lösung als die oben genannte. Opera komplett von der Platte putzen (jede noch so kleine Datei) und komplett bei Null anfangen und neu aufsetzen kommt mir noch in den Sinn.
 

daimon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
Da ich schon lange mit Opera (jetzt neueste Version) arbeite und Deine Probleme nicht habe (noch nie hatte), …
Wenn Opera dem Account "gehört", unter dem du arbeitest, oder wenn dieser Account eine Admin-Berechtigung hat, dann gibt's kein Problem. Wenn nicht, dann kann ein Update aber gar nicht ohne die Eingabe eines Admin-Passworts funktionieren.
Die Idee eines automatischen Update, das sich nicht abschalten lässt, ist auf einem Mehrbenutzer-System einfach hirnrissig.

Habe hier noch was gefunden, ist zwar schon älter, aber vielleicht funktioniert es noch:
https://forums.opera.com/topic/1165...-in-the-macos-version-for-those-who-need-that
Der Satz "the app said it was checking for updates for about 5 minutes then displayed 'An error occurred while checking for updates'." gibt mir zu denken. Anscheinend geht es nicht um die Frage, ob man Opera beendet, sondern der Prozess läuft unabhängig davon für eine gewisse Zeitspanne. Das würde meine diesbezüglich etws inkonsistenten Beobachtungen erklären.

Den Trick mit der Umgebungsvariablen werde ich mal ausprobieren – danke!
 

daimon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
Den Trick mit der Umgebungsvariablen werde ich mal ausprobieren
defaults write com.operasoftware.Opera OPDisableAutoUpdate true

… hat geholfen. Danke! :)

Nebenwirkung: Mit dieser Einstellung wird nicht nur das automatische Update deaktiviert. Man kann dann auch nicht einmal sehen, ob es ein Update gibt (das man vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt gezielt runterladen will). Im Admin-Account darf ich also diese Preference nicht so definieren.
 

mohmac

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
671
Schön, dass es wenigstens teilweise geholfen hat.
Eine Anmerkung vielleicht: Du hast recht, ich arbeite mit dem Admin-Account. Trotzdem hatte ich nie ein aktives "autoupdate". Ich erhielt immer nur eine Update-Benachrichtigung, welche ich dann manuell anstossen musste im Kontext-Menu "Über Opera".
Dies seit ich Opera überhaupt installiert habe.
 

daimon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
Ich erhielt immer nur eine Update-Benachrichtigung, welche ich dann manuell anstossen musste im Kontext-Menu "Über Opera"
Ahaa!
Ja, genau so würde ich mir das auch wünschen. Aber das automatische Update war von Anfang an aktiv, und in den Einstellungen ist diesbezüglich nichts zu finden. Installiert habe ich Opera vor ca. 2 Wochen.
 

mohmac

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
671
Ich habe Opera mittlerweile über 2 Jahre im Einsatz. Es kann natürlich sein, dass es früher einmal die Möglichkeit gab, das Autoupdate in der GUI direkt abzuschalten und das hat sich während aller Updates gehalten...
Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern.