Opera erhält Millionen wegen IE-optimierter Webseiten

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von kurare, 21.05.2004.

  1. kurare

    kurare Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    1.127
    bei heise.de gefunden...

    Können nun alle Unternehmen belangt werden, die ihre Webseiten so optimieren, dass nur der IE Zugriff hat?
    :D
     
  2. honigbaer

    honigbaer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.04.2004
    Beiträge:
    79
    nice, ich benutze nämlich opera und es gibt immer noch genug seiten bei denen man probleme mit opera hat.
    da ist noch sony anzuführen und andere, bei denen irgendwelche pop-up-navigationen teilweise verdeckt werden oder gar nicht erst uppoppen... :eek:
     
  3. Elefant

    Elefant MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    248
    Interessant!
    Viele Seiten werden auf IE, aber nicht auf IE/Mac richtig dargestellt. Das ist sehr mühsam. Zum obigen Fall: Kann man diese Firma nicht ergoogeln, wenn man den M$-tag kennen würde?
    Elefant
     
  4. Hmm... ich gehe mal davon aus, dass es sich um Microsoft handelt und dass vielleicht die Windows-Update-Seite absichtlich (?) nicht mit Opera geht/ging.

    Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Unternehmen Geld zahlen muss, weil ihre Website nicht Opera-Tauglich ist. Das wäre ja schrecklich!
     
  5. kurare

    kurare Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    1.127
    heise.de meint auch, dass es M$ war.
     
Die Seite wird geladen...