OpenSSH und OpenSSL manuell updaten?

Tzunami

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.053
Hi Leute,

Da Apple ja immer relativ stiefmütterlich mit ihren alten Systemen umgeht und OpenSSH und OpenSSL in relativ alten Versionen bei 10.5 (und auch 10.6) vorliegen, wollte ich mal die beiden Komponenten manuell aktualisieren.

Nun die Frage: Hat das schon jemand gemacht? Gab es irgendwelche Folgeprobleme?

Vorgehen wäre das hier, also eine Parallelinstallation zur Systemkomponente um Probleme bei Updates zu verhindern.

http://www.cs.washington.edu/homes/aczeskis/openssl.html
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.302
Macports http://www.macports.org/ haben hier viele installiert! Sei aber gewarnt, macports setzt installierte Developer-Tools in aktueller Version voraus. Du mußt also ggf. ersteinmal die 3.5GB Xcode und SDK laden um Macports installieren zu können. Das ist nicht sehr sinnvoll, wird von Macports aber so gefordert.

Allein nur um diese zwei Tools zu tauschen ist der Aufwand sicher zu hoch, grundsätzlich aber ist Macports eine Quelle für zahlreiche UNIX-Anwendungen.
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.053
Macports http://www.macports.org/ haben hier viele installiert! Sei aber gewarnt, macports setzt installierte Developer-Tools in aktueller Version voraus. Du mußt also ggf. ersteinmal die 3.5GB Xcode und SDK laden um Macports installieren zu können. Das ist nicht sehr sinnvoll, wird von Macports aber so gefordert.

Allein nur um diese zwei Tools zu tauschen ist der Aufwand sicher zu hoch, grundsätzlich aber ist Macports eine Quelle für zahlreiche UNIX-Anwendungen.
Naja ich meinte eher das zweite (Original) mit dem kompilieren.
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.053
ok, wie erwartet bin ich auf ein paar kleine Hürde gestoßen.

Hürde 1:
Ich habe mir eine schöne 64 bit Version kompiliert ich hätte aber lieber eine 32/64 Universal so wie sie Apple bietet.

Hürde 2:
Openssl wird unter /usr/local/ssl installiert, was gut ist da die Original Openssl Dateien unangetastet bleiben. Um automatisch die neue Version zu verwenden habe ich PATH=/usr/local/ssl/bin:$PATH in der .profile Datei eingetragen.

Im Terminal läuft so die aktuelle Version. Scheinbar verwenden aber externe Programme weiter die alte Version.

Ich bin über jede Hilfe dankbar.
 

dannycool

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.02.2005
Beiträge
1.493
Hürde 1:
Ich habe mir eine schöne 64 bit Version kompiliert ich hätte aber lieber eine 32/64 Universal so wie sie Apple bietet.
Der einfachste Weg bei beliebigen Bibliotheken ist dass du sie zweimal baust, einmal mit -arch=i386 und einmal mit -arch=x86_64. Danach kannst du dann mit lipo die beiden Bibliotheken zu einem universal binary zusammenfügen:
Code:
lipo -create -output <Name fürs Universal Binary> <32-Bit-File> <64-Bit-File>
Hürde 2:
Openssl wird unter /usr/local/ssl installiert, was gut ist da die Original Openssl Dateien unangetastet bleiben. Um automatisch die neue Version zu verwenden habe ich PATH=/usr/local/ssl/bin:$PATH in der .profile Datei eingetragen.

Im Terminal läuft so die aktuelle Version. Scheinbar verwenden aber externe Programme weiter die alte Version.
PATH bestimmt nur wo ausführbare Programme gesucht werden. Für Bibliotheken kannst du nochmal das selbe in grün mit LD_LIBRARY_PATH machen.
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.053
dank dir, das bringt mich schon mal weiter
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.702
in mach-o binaries steht leider der pfad zu den libraries meist absolut drin...
d.h. LD_LIBRARY_PATH bringt wohl nicht so viel...

man kann die aber mit dem install_name_tool umbiegen, aber ob das so eine gute idee ist?
da kannst ja auch gleich die apple binaries sichern und überschreiben...
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.053
Jup, das ganze hat sich als komplizierter herausgestellt als ich dachte.

Ich habe zwar UBs erstellt und mal versucht die orignal Apple Dateien zu ersetzen, allerdings gab es da Fehler (BPT trap) und ich habe den alten Zustand wieder hergestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben