openoffice oder iwork?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von mimiline, 05.08.2006.

  1. mimiline

    mimiline Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2006
    hallo zusammen!
    da ich mir ganz frisch das neue macbook angeschafft habe, aber weiterhin word-dokumente lesen und erstellen will, würde mich interessieren welches programm besser geeignet ist? openoffice oder iwork (mit pages)? oder ein ganz anderes? würd mich freuen, wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könnt.
    lieben gruß!
     
  2. el_Burro

    el_Burro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.07.2005
    Ich nutze NeoOfficeJ. Das basiert auf OO.
     
  3. EricKo

    EricKo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.11.2005
    von iWork solltest du die Demo haben, OOo oder NeoOffice sind kostenlos: probiers mit deinen eigenen Dateien aus! :)
     
  4. DanW

    DanW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Hi,
    wenn Du auf 100% Kompatibilität angewisen bist, wirst Du um M$-Office (für Mac) nicht herumkommen...

    Ansonsten schließe ich mich EricKo an: einfach erst mal testen, welches der in Frage kommenden Programme die eigenen Anforderungen am besten abdeckt (iWork, OpenOffice, NeoOffice oder für längere (techn./wissenschaftliche) Dokumente LaTeX)

    Grüße,
    DanW
     
  5. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Zumindestens auf die Konvertierkraft von Pages (iWork) oder AppleWorks - falls auf dem MacBook(Pro) überhaupt noch verfügbar - kannst Du Dich leider nicht verlassen.
     
  6. Pirol411

    Pirol411 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.12.2005
    Kann mich leider nur anschließen.
    iWorks, hier pages hat zwar vorgesehen, dass man in .doc umwandeln kann, klappt aber bei aufwendigen Dateien so gut wie nie!
    ich arbeite je nach Bedarf mit MS-Office oder mit pages, da es an sich ein gutes (um nicht zu sagen super) Programm ist - mit der oben genannten Einschränkung.
     
  7. Bemü

    Bemü MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.10.2005

    ! Entspricht auch meiner Erfahrung !
     
  8. mimiline

    mimiline Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2006
    also, wenn ich das richtig verstehe, dann sollte ich mir lieber die 70 euro für die iwork software sparen und auf das kostenlose openoffice oder neooffice vertrauen?! danke schon mal für die netten tipps soweit!
     
  9. Mystras

    Mystras MacUser Mitglied

    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Für Home Anwendungen könntest Du die 70 Euro sparen
     
  10. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.683
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    11.02.2003
    NeoOffice ist gut. Brauch zwar beim starten etwas länger, ist aber dann normal schnell.
    Und es kann fast alles was Word auch kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - openoffice oder iwork
  1. NYReiter
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    149
  2. bansonmam
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.522
  3. kinnik
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    730
  4. Marcel601
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.850
  5. ZoliTeglas
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.236

Diese Seite empfehlen