OKI B4250 über USB extrem langsam

  1. mac_frasch

    mac_frasch Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mir heute einen OKI B4250 zugelegt. Die Installation über USB unter OS X 10.4.4 war etwas abenteuerlich, da erstens auf den mitgelieferten CD´s nur die Treiber für den B4350 vorliegen.

    Ich habe mir im Internet auf der OKI-Seite den Treiber für den B4250 runtergeladen. Bei der Installation wird extra darauf hingewiesen, dass man auf jeden Fall als Treiber nur den OKIUSB auswählen soll. Er druckt zwar jetzt anständig, ist aber grottenlangsam.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Wer weiss Abhilfe ? Oder ist es besser über die Parallel-Schnittestelle zu gehen ?

    Ich hoffe auf Hilfe. :mad:
     
    mac_frasch, 03.02.2006
    #1
  2. ruppel

    ruppel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    OKI B4250 geht nur teilweise

    Hi,

    ähnliche Erfahrungen habe ich mit dem Drucker.
    Betrieb an einem PowerBook (das letzte 15'') und dem letzten G4-iBook unter MacOS X 10.4.5.
    Jedesmal über USB.
    Kabel ist nur kurz, kein Hub dazwischen.

    Manche Seiten werden gedruckt, bei manchen spoolt der Computer ewig in der Warteschlange. Das breche ich dann meistens ab. Habs aber auch schon mal eine Stunde laufen lassen, ohne Ergebnis.

    OKI-Support schickte mir einen angeblich neueren Treiber, als auf der Internetseite. Damit habe ich allerdings immernoch das selbe Problem.

    Hat jemand diesen Drucker erfolgreich an einem aktuellen Mac mit Mac OS X 10.4.5 am laufen?

    Ich trage mich schwer mit dem Gedanken, den Drucker mangels Funktion zurückzugeben.

    Viele Grüße,
    Markus
     
    ruppel, 25.03.2006
    #2
  3. lefilou

    lefilou MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hi ruppel,

    bei uns in der Agentur läuft er! Die Treiber für 10.4.5 kamen aber wohl erst vor zwei Wochen raus: aktueller OKI B4250 Treiber

    10.4.6 habe ich noch nicht getestet. Bin froh, dass die Kiste druckt. Hatten unter Panther bei diesem Drucker schlechte Erfahrungen gemacht.

    Gruß, lefilou
     
    lefilou, 10.05.2006
    #3
  4. ruppel

    ruppel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    B4250 geht jetzt

    Hi,

    nach einer sehr bösen Mail an der OKI Support bekam ich endlich einen funktionierenden Treiber per Email zugesandt. Nebenbei kam auch die Info, woher die Probleme kamen.
    Es lag daran, dass der alte Treiber nicht mit langen Dateinamen umgehen konnte.
    Jetzt druckt auch bei mir alles prima. Ist ja auch eigentlich ein prima und vorallem schneller Drucker...

    Leider hat hier irgendjemand beim OKI Support versagt und mir von Anfang an die falschen Treiber zugesandt. Dies hat mich und dem Support (weil ich bald täglich angerufen habe) sehr viel Nerven gekostet.

    Wenn jetzt auf den OKI Seiten ein neuer Treiber rumliegt, dann denke ich, habe ich diesen in einer Vorabversion schon bekommen.

    Viele Grüße,
    Ruppel
     
    ruppel, 13.05.2006
    #4
  5. DickUndDa

    DickUndDa

    OKI ist sowieso nur sehr eingeschränkt MAC kompatibel. Find ich sehr schade da es an sich gute Drucker sind - nur eben mit übelst schlechten MAC Treibern.

    Ich kann z.B. den OKI B4100 nicht ansteuern weil er an einem Printserver hängt - da bringen einem die blöden OKI USB Treiber gar nix und was anderes gibts nicht. Auf mich machen die OKI Treiber fürn MAC den Eindruck als wären sie mal schnell hingerotzt worden - hauptsache es funktioniert irgendwie.
     
    DickUndDa, 13.05.2006
    #5
  6. lefilou

    lefilou MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann OKI definitiv _NICHT_ für Apple-Systeme empfehlen. Der B4250 ist mit Sicherheit der letzte OKI Drucker bei uns in der Agentur. So einen Ärger hatte ich schon lange nicht mehr mit irgendwelchen Geräten am Mac.

    Nur so als Info für alle, die sich einen neuen Drucker für ihren Apple zulegen wollen :)

    Gruß,
    lefilou
     
    lefilou, 15.05.2006
    #6
  7. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Moin!

    Ich sag doch immer: Leute, kauft euch PostScript-Drucker! Diese von OKI sind nämlich Spitze.

    MfG
    MrFX
     
    MrFX, 15.05.2006
    #7
  8. cybspace

    cybspace MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Tya das sehe ich auch so, aber so ist es eben mit dennen die kein Geld ausgeben wollen, erwarten alles und kosten darf es nix. Kann ich einfach nicht verstehen.
    Das gilt ja nicht nur für Drucker sondern im allgemeinen. Wenn ich einen Polo kaufe fährt der eben keine 300 Sachen auf der Bahn, ist eben so!!!
     
    cybspace, 23.05.2006
    #8
  9. DickUndDa

    DickUndDa

    Und für die Weisheit hast du einen eine Woche alten Thread hochgeholt. Respekt.

    Ich hab hier jetzt nen Brother DCP-7010 stehen. Kein Postscript rennt aber trotzdem optimal.
     
    DickUndDa, 23.05.2006
    #9
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - OKI B4250 über
  1. biluger16
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    222
    Atalantia
    26.01.2017
  2. bergr
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    300
    AgentMax
    16.01.2017
  3. Lupus611
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    937
    AgentMax
    27.12.2016
  4. f4nt1c
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    219
    AgentMax
    11.12.2016
  5. Han Solo
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.163
    Thorne^
    16.01.2006