Office X langsam

taste33

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2003
Beiträge
95
Hallo
Hab ein ibook G3 600Mhz mit 256 Ram. Mac OS X v. 10.2. Kein OS 9 mehr. Das Office, dass ich kürzlich draufgeladen habe, läuft einfach zu langsam. Z.B. beim Schliessen eines Fensters muss ich warten Vom klick bis zum Verschwinden kann es locker 1 - 2 Sekunden dauern Beim scrollen ist es besonders schlimm, dies ist nur sehr sehr langsam möglich bzw. es reagiert noch während mehreren Sekunden nach. Und so weiter... ich dachte Textprogramme sollten mit dieser Hardware noch problemlos laufen.

Frage: Schafft das mein ibook einfach nicht, weil zu schwach? Muss ich Ram nachladen und dann gehts? Muss ich wieder 10.1.4 installieren, mein ursprüngliches System?

Danke und Gruss
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
RAM, RAM und nochmals RAM. Bei Office v. X sind zwar 128MB als Minimum angegeben jedoch würde ich das nicht mal meinen ärgsten Feinden antun. Theoretisch jedoch sollte Office v. X bei dir ausreichend flott laufen, es gibt einige Tricks um es zu beschleunigen:

- Das Mitzählen der Wörter beim Tippen abschalten
- Die automatische Rechtschreib- und Grammatikprüfung abschalten
- FontSmooting (Quartz Textglättung heißt das bei Office glaub ich) deaktivieren
 

hobie

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2003
Beiträge
357
Office X ist nun mal saulangsam. Da kann man kaum was machen. Mehr ram wird auch nichts bringen wenn du nur Word aufhast, da das allemal in die 256 MB passt.

Man beachte auch dass Word gerne bis zu 50% Prozessorleistung beansprucht, wenn es AUSGEBLENDET ist! Sauerei so was...
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Original geschrieben von hobie
Office X ist nun mal saulangsam. Da kann man kaum was machen. Mehr ram wird auch nichts bringen wenn du nur Word aufhast, da das allemal in die 256 MB passt.

Man beachte auch dass Word gerne bis zu 50% Prozessorleistung beansprucht, wenn es AUSGEBLENDET ist! Sauerei so was...
 
Das Problem hatte ich noch nie, wenn Word bei mir inaktiv ist (egal ob ausgeblendet oder einfach nur im Hintergrund) braucht es eigentlich nie mehr als 5-10% CPU-Last was zwar für ein inaktives Programm immer noch viel ist, aber grade noch erträglich.
 

freeek!

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
619
hier!

Hi!

Also ich habe hier iBook 700, 620MB Ram, OS X.2.4 mit Office X und es läuft absolut rund. Es ist vielleicht nicht die schnellst Applikation, aber zum "smoothen" arbeiten ist das völlig i.O.
 

taste33

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2003
Beiträge
95
Hallo Leute
Vielen Dank für eure Antworten. Werde den Ratschlägen folgen bzw. sie trösten mich. Hab diese Seite neu entdeckt. Bin im realen Leben eingekreist von Windows. Tut einfach gut hier. Hatte noch nie einen Windows PC und werde nie einen haben.
Gruss
Taste33
 

Arnie

Mitglied
Mitglied seit
06.03.2002
Beiträge
173
Mein Office:X läuft auch rund und flüssig auf X.2.4 (iBook 800, 640 MB RAM). Beim Scrollen ist es vielleicht nicht das schnellste. Aber ansonste...
Ich habe mal den Test gemacht: Wenn ich 18 Programme gleichzeitig offen und ausgeblendet habe, dann wird Office auch bei mir zähflüssig ;)

Arnie
 

Lazarus2k

Mitglied
Mitglied seit
28.12.2002
Beiträge
401
Also auf meinem iMac mit 768 mb Ram läuft Word nicht flüssig, wenn ich ein 60 s. Dokument mit Bildern gearbeite, das ist ganz schön scheisse. Ich habe früher mit Star Office auf Linux gearbeitet, und hey das hat wenigsten Funktioniert. Ich habe auch noch ein iBook mit 640 mb das ist es das selbe trauerspiel.

Ich glaube man braucht demnächste Hardwar beschleunigung für Office, für Word habe ich schon einen brauchbaren Ersatz gefunden: Mellel, das ist IMO besser als Appleworks.
Kann ausser dem auch vernüftig Hebräisch, das hat bei Word auch nie funktioniert.