Office auf letzter bearbeiter Seite öffnen.

Jack_Pot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
115
Weiss jemand, ob man MS Office so einstellen kann, dass
ein Dokument auf der letzen bearbeiteten Seite aufgeht?
Ich bin immer auf Seite 1.

Danke bestens.
 

Tristam Brandy

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
432
Ja, von Haus aus kann Word das leider nicht - eine blödsinnige Limitierung.

Aber es geht, wenn man folgendes Makro in der Normal-Vorlage speichert:

Code:
Sub AutoOpen()
'
On Error Resume Next
 Application.GoBack

End Sub
Alle Dokumente öffnen sich dann automatisch an der Stelle, die du zuletzt bearbeitet hast.

Für Fragen zum Makro-Editor in Word wende dich bitte an deinen Arzt oder Apotheker :)
 

Jack_Pot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
115
Danke, auch eine halbe Antwort ist eine… obwohl sie mir nicht viel nützt.

Mit Makros ist es immer das Gleiche:
Man sitzt ewig dran bis es funktioniert. Und
wenn man denkt es geht, geht es sicher nicht…
Ich jedenfalls komme damit nicht klar…

Schlimmer noch: jedesmal habe ich danach
schlechte Laune, weil ich zu viel Zeit in den
Sch** hineinbuttere und ich einfach anderes
zu tun habe. :D das mir aber, mit dem
Makro erleichtert würde… und Ärzte oder
Apotheker die sich damit auskennen, kenne
ich auch nicht…

.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristam Brandy

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
432
Jack_Pot schrieb:
Danke, auch eine halbe Antwort ist ein… obwohl sie mir nicht viel nützt.
:confused:
Was fehlt dir denn noch an der Antwort? Das Versprechen, dass dich vier nackte Frauen auf ihren Armen zum Computer tragen?

Kopier einfach den Code da oben in den Makro-Editor, sichere ihn in der Normal-vorlage und fertig. Einfacher gehts doch kaum ...
 

MahatmaGlück

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
5.859
Tristam Brandy schrieb:
Ja, von Haus aus kann Word das leider nicht - eine blödsinnige Limitierung.

Aber es geht, wenn man folgendes Makro in der Normal-Vorlage speichert:

Code:
Sub AutoOpen()
'
On Error Resume Next
 Application.GoBack

End Sub
Alle Dokumente öffnen sich dann automatisch an der Stelle, die du zuletzt bearbeitet hast.

Für Fragen zum Makro-Editor in Word wende dich bitte an deinen Arzt oder Apotheker :)
Habe es grad ausprobiert. Funktioniert hervorragend :)

Besten Dank!
 

Jack_Pot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
115
Hmh… dann wirst du als Fahrlehrer wohl auch einem
Fahrschüler nur sagen: Dreh den Schlüssel
und fahr los. Ist doch ganz einfach…

Nur weil es für dich einfach ist, heisst es nicht, dass
es für andere auch einfach ist.

Ich dachte ein Forum ist da um differenzierte Anworten zu bekommen
und nicht, um etwas ein bisschen anzureissen für halbe und ganze Insider mit
anschliessender Dummheitserkärung für die, die zweimal fragen müssen.

Seis drum, scrolle ich halt weiterhin runter… that's life.

Wünsch dir eine schöne Woche.

JP

.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack_Pot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
115
Und siehe da, es gibt eine einfache Lösung:

Nach dem Öffnen des Dokuments "Shift + F5" drücken. Es wird zur letzten Bearbeitungsstelle gesprungen…
Auch nicht schlecht, gell?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tristam Brandy

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
432
Jack_Pot schrieb:
Und siehe da, es gibt eine einfache Lösung:

Nach dem Öffnen des Dokuments "Shift + F5" drücken. Es wird zur letzten Bearbeitungsstelle gesprungen…
Auch nicht schlecht, gell?
Ja klar, so steht's in der Word-Hilfe - wie übrigens auch Mögliche zum Makro-Editor.
Aber du wolltest ja wissen, wie man Word dazu bringt, die Docs automatisch an der letzten Stelle zu öffnen. Dazu hab ich dir - offenbar zu deinem tiefen Missvergnügen - einen Tipp gegeben.

Hmh… dann wirst du als Fahrlehrer wohl auch einem
Fahrschüler nur sagen: Dreh den Schlüssel
und fahr los. Ist doch ganz einfach…
Der Vergleich stimmt aus zwei Gründen nicht.
Erstens: Fahrlehrer ist ein bezahlter Job, Hilfe in User-Foren geben nicht.
Zweitens: Wenn du als ahnungsloser Fahrschüler losfährst, gibt's wahrscheinlich einen Unfall. Aber es passiert nix, wenn du zum ersten Mal selber den Makro-Editor in Word aufmachst und fertig gelieferten Code reinkopierst. Da muss kein Makrolehrer neben dir sitzen und den Fuß auf der Bremse haben. Dein Computer geht nicht kaputt, dein Kopf explodiert nicht, und kein Laternenpfahl knickt um.

Ich könnte das ja alles ignorieren, aber mich nervt dieses vorwurfsvolle Rumschmollen ein bisschen. In diesem Forum hat niemand die Pflicht, dir zu helfen oder dir komplette Fernkurse zu Word zu geben. Jeder tut dir hier einen Gefallen, wenn er dir antwortet. User-Foren sind halt eher Hilfe zur Selbsthilfe, und ein bisschen Bereitschaft zum Selbständigsein solltest du schon haben. Shift-F5 hast du ja schon gefunden, also geht's doch.

MahatmaGlück schrieb:
Habe es grad ausprobiert. Funktioniert hervorragend :)

Besten Dank!
Super, freut mich! Gern geschehn.
 

adreu

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2003
Beiträge
770
Tristam Brandy schrieb:
Ich könnte das ja alles ignorieren, aber mich nervt dieses vorwurfsvolle Rumschmollen ein bisschen. In diesem Forum hat niemand die Pflicht, dir zu helfen oder dir komplette Fernkurse zu Word zu geben. Jeder tut dir hier einen Gefallen, wenn er dir antwortet. User-Foren sind halt eher Hilfe zur Selbsthilfe, und ein bisschen Bereitschaft zum Selbständigsein solltest du schon haben. Shift-F5 hast du ja schon gefunden, also geht's doch.
Ich fühle mich dazu verpflichtet, der Aussage, dass hier keine Pflicht herrscht, anderen Usern zu helfen, beizupflichten. Mir wäre vermutlich der Kragen geplatzt, aber Tristam hat auf beeindruckende Weise gezeigt, dass es auch sachlich geht. Applaus!
 

Jack_Pot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
115
Schau mal Tristam: anstatt mit zwei, drei Worten zu erklären,
wie ein Makro kopiert wird und unter normal abgesichert wird, sitzt
du eine Viertelstunde hin um mir zu erklären, dass ich blöd bin.

Mit dem gleichen Zeitaufwand hättest du zwei drei Punkte zum
Makro sagen können, das wären dann max. drei Posts = erledigt. Das,
so glaube ich, siehst du bestimmt auch so.

Ich hätte deinen Tip gerne genutzt, aber er hat nicht funktioniert.
Mit Sicherheit liegts an mir, denn ich kenne mich mit Makros nicht aus,
wie ich oben ja bereits erklärt habe.

Ich finde das schade, ein Forum lebt von USERN die, wie du, über gutes Wissen
verfügen und bereit sind, dieses in anwendbarer Form weiter zu geben.

Schade, dass du das hier nicht so siehst. Denn das du es kannst, hast du ja im
Thread "Fettdruck in Word" bewiesen - hat dich der User da dafür bezahlt? :D
Wenn ja, wieviel? Via Paypal?

Ich finde, wir müssen einander gegenüber nicht spitzfindiger sein als nötig.
Das bringt nichts, das zeigt die Erfahrung.


.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elbe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.02.2005
Beiträge
1.208
Schau mal Tristam: anstatt mit zwei, drei Worten zu erklären,
wie ein Makro kopiert wird und unter normal abgesichert wird, sitzt
du eine Viertelstunde hin um mir zu erklären, dass ich blöd bin.
Welches Wort in dem Satz "Aber es geht, wenn man folgendes Makro in der Normal-Vorlage speichert:" hattest Du nicht verstanden?
 

Jack_Pot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
115
So, habe jemanden gefunden, der es mir mit zwei, drei Worten
erklärt hat. Zeitaufwand 30 Sekunden.

In Word

Extras->Makro->Makros
Makroname: AutoOpen
eintragen und auf erstellen klicken.
Es geht der VBA-Editor auf und du trägst in das eingefügte Gerüst die Zeilen

On Error Resume Next
Application.GoBack

ein.

Insgesamt sieht es dann wie im bestehenden Makro aus.
Dann über das Speichern-Symbol die Normal.dot speichern
und den Editor schließend. Beim nächsten Öffnen sollte das Makro anspringen.
 
Oben