Benutzerdefinierte Suche

Office 2004 hängt beim Start - Leistung des Schriftmenüs?

  1. YoPapa

    YoPapa Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Hey Leute,

    seit kurzem hängt Office 2004 auf meinem Intel-iMac beim Start jedes Mal im Splash-Screen fest, und zwar bei der Meldung "Leistung des Schriftmenüs wird optimiert". Das passiert sowohl bei Word, Excel, als auch bei PowerPoint. Im OS X Safe-Mode läuft alles normal.

    Ich habe bereits in der OS X Schriftsammlung Duplikate deaktiviert und defekte Schriften entfernt; auch den Office 2004 Schriftcache und Preferences-Folder habe ich entsorgt, sowie auch mal testweise die "DoFonts" im Office-Folder entfernt. Auch ein komplettes Entfernen und Neuinstallieren von Office 2004 bringt keine Besserung.

    Hat schonmal jemand das gleiche Problem gehabt und evtl. eine Lösung gefunden? Langsam fange ich an, zu verzweifeln!
     
    YoPapa, 17.06.2006
  2. macstone

    macstoneMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Habe genau das gleiche Problem.
    10.4.6 iMac Intel
     
    macstone, 17.06.2006
  3. schneidi76

    schneidi76MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    geht mir genau so..... hat nachdem ich ein zusätzliches Schriftenpacket installiert hab enagefangen. Ich habe jedoch noch einPowerbook G4....

    Wäre auch sehr froh um eine Lösung...
     
    schneidi76, 29.03.2007
  4. falkgottschalk

    falkgottschalkMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    24.005
    Zustimmungen:
    1.599
    So, ich stelle mich dann auch mal in die Schlange vor dem Lösungs-Schalter...
     
    falkgottschalk, 30.03.2007
  5. mixmac

    mixmacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    11
    hab genau dasselbe problem (g4 ppc - tiger).
    nach 1,5 jahren, noch immer keine lösung in sicht? :(
     
    mixmac, 09.01.2008
  6. leo-magic

    leo-magicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    2
    Und? Gibt es eine Lösung? Gleicher Problem bei mir...
     
    leo-magic, 06.11.2009
  7. bjoern07

    bjoern07MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    500
    Linotype FontExplorerX kann den Font-Cache löschen.

    Das hilft jedenfalls, wenn Word jede Schrift als korrupt anmeckert und bei JEDER eine Dialogbox zeigt, die mot OK bestätigt werden muss.

    Dass Office beim Schriftmenü hängen bleibt, habe ich glücklicherweise noch nicht gehabt.

    Mit einem neuen Benutzer passiert das auch?

    Edit: Ups, eben erst gelesen, dass der Font-Cache-Tipp schon da war. Hmm...
    Alle Updates drauf?
     
    bjoern07, 06.11.2009
  8. leo-magic

    leo-magicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    2
    Hängen bleibt es bei mir nicht...
    Es dauert aber ewigkeiten. Habe nun viele Schriften daktiviert (mit Linotype Font Explorer) aber es dauert echt lange...

    Ok, habe auch noch ca. 600 aktive Schriften. Wieviele aktivierte Fonts habt ihr so?

    Léo
     
    leo-magic, 06.11.2009
  9. schneidi76

    schneidi76MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Lösung!

    Die Lösung ist, werft das Schrott-Office weg und nehmt Pages etc. Das hat bei mir geholfen!

    NO MORE Microschrott on my Mac!!!!
     
    schneidi76, 06.11.2009
  10. fa66

    fa66MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    10.660
    Zustimmungen:
    1.510
    Sorry, ist Tinnef und für die gaanz oben (2006-06-17) skizzierte Problemlage auch undienlich :suspect:

    Unmittelbare technische Ursache:
    Zumeist Defekte in den vom MacOSX verwalteten FontCaches.

    Lösung:
    1. Mac im Sicheren Systemstart booten, damit MacOSX die FontCache-Dateien verwirft; man kann auch etwa Onyx, TinkerTool et al. dafür verwenden.
    2. Ggf. im Sicheren Systemstart Teststart von Word -- die Schriften- bzw. Schriftmenü-Meldungen werden vorhersagbar unterbleiben, weil zu dem Zeitpunk eh nur die /System/Library/Fonts/ aktiv sind.
    3. Danach normaler Start, MacOSX baut seine FontCaches wieder auf;
    4. Word starten; das Office-Schriftmenü wird wieder aufgebaut.

    Typischerweise ist das unmittelbare Problem damit beseitigt.

    An diesem Punkt nicht geklärt wäre, warum die FontCaches beschädigt waren oder beschädigte Inhalte umfassten. Ist aber ausreichend, die Urheberschaft Offices für die Problemursache auszugrenzen.

    Das Problem kann an defekten oder inkompatiblen Schriften liegen. Wurden vielleicht kurz zuvor Schriften installiert? Vielleicht sogar unklarer Herkunft? Das gilt auch, wenn die o.a. durchgeführte Bereinigung nicht geholfen hätte: Mittels Schriftsammlung die Schriftenordner (~)/Library/Fonts/ auf Schriftdefekte prüfen lassen; dabei auch an Schriften aus Schriftlisten fremder Schriftverwaltungssoftware denken.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Office hängt beim
  1. Zaphod3000
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    180
  2. marsianer916
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.799
    Merlin2504
    29.08.2015
  3. Gray
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.104
  4. MacWilhelm
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.373
    MacWilhelm
    04.02.2006